Kannst du das glauben?
Die haben mir mein Formular zur Volkszählung tatsächlich wieder zurückgeschickt!
Als Antwort auf Frage 21 ("Ernähren Sie neben sich selbst noch andere Personen?")
habe ich wahrheitsgemäß geantwortet:
"Ja, über 2 Millionen Pensionisten + 185.000 illegale Immigranten
+ 236.000 Arbeitslose und unwillige
+ 42.000 Inhaftierte in über 27 Gefängnissen
+ letztlich noch all die Idioten in unserem Parlament."
Scheinbar ist das keine akzeptable Antwort gewesen.
Wen zum Kuckuck habe ich bloß vergessen?

Die Nagelfabrik Maier hat sich auf Werbung umgestellt,

Herr Maier lässt einen Werbefachmann zu sich kommen.

Er erklärt ihm, dass er gerne ein Plakat hätte auf dem seine Nägel so richtig zur Geltung kommen.

Der Werbefachmann: " Herr Maier kein Problem, geben sie mir eine Woche und ich liefere ihnen ein Plakat!

Er geht und kommt nach einer Woche mit dem fertigen Plakat wieder.

Darauf sieht man Jesus am Kreuz und darunter steht " Maier - Nägel, es gibt nichts besseres!"

Herr Maier ist schockiert und sagt" Das kann ich doch nicht nehmen, das ist zu brutal ...!"

Der Werbefachmann:" Herr Maier kein Problem - eine Woche und ich habe etwas anderes für sie."

Er geht wiederum und nach einer Woche kommt er mit seinem neuen Plakat.

" Herr Maier, was sagen sie dazu?" Auf dem Plakat sieht man das Kreuz - leer und darunter steht:

" Mit Maier - Nägeln wäre das nicht passiert!"

Der Arzt wird mitten in der Nacht gerufen,

er untersucht den Patienten:

" Haben sie schon ihr Testament gemacht?"

" Nein Herr Doktor ist es denn wirklich so schlimm?"

"Lassen sie einen Notar kommen und rufen sie sofort ihre nächsten Verwanden!

" Heißt das., dass es mit mir zu Ende geht?"

"Das nicht, aber ich will nicht der einzige sein, der mitten in der Nacht

sinnlos aus dem Bett geholt wird ...!

Ich zu meinem Opa:

"Magst du Formel 1?"

Er: " Nein. Wenn ich sehen will wie jemand 64 mal das Gleiche macht,

guck ich Oma beim Einparken zu!"

Vater und Sohn flanieren durch die Fußgängerzone.

Plötzlich grüßt ein dem Vater vollkommen fremder Mann die beiden.

Der Sohn grüßt freundlich zurück. Da fragt der Vater verwirrt.

" Sag mal, wer war denn das jetzt?"

Darauf der Sohn :" Ach das ist der Typ vom Umweltamt!"

Der Vater schaut ihn verwirrt an, " Woher kennst du denn jemanden vom Umweltamt?"

Erwidert der Sohn:" Ganz einfach, jeden Morgen wenn du ins Büro gegangen bist,

kommt der und fragt, ob die Luft rein ist!"

 

 

Die jungen Fallschirmspringer sollen zum erstenmal aus dem Flugzeug abspringen.

Der Spieß führt jeden einzelnen zur Luke und schubst ihn hinaus.

Nur einer wehrt sich mit Händen und Füßen,

doch schließlich kann ihn der Spieß in die Tiefe befördern.

Einer biegt sich vor Lachen.Brüllt der Spieß:

" Über solch einen Feigling können sie noch lachen?"

Feigling ist gut, das war unser Pilot!

Ein Mann kommt an einem Brunnen vorbei und überlegt wie tief er wohl ist.

Also hebt er einen kleinen Stein auf und wirft ihn hinein.

Er lauscht, hört aber den Aufprall nicht.

Also überlegt er sich, ich werde wohl einen größeren Stein brauchen!

Gesagt getan, er findet einen riesigen Stein, wuchtet ihn mit letzter Kraft hoch

und wirft ihn in den Brunnen.

Und während er noch auf den Aufprall horcht sieht er aufeinmal eine Ziege,

die mit einem Affenzahn auf ihn zurenntund in den Brunnen springt.

Er denkt sich, Mensch ist das hier ein seltsames Land, wo bin ich denn hier gelandet?

Nach einer Weile kommt ein Mann hinzu und fragt" Hast du meine Ziege gesehen?"

Ich weiß ja nicht ob es deine war, das war ein seltsames Viech, die ist doch echt in den Brunnen gesprungen! Nein meine kann das nicht gewesen sein,

die hab ich an einem Stein festgebunden.

 

Der Nachbar zu Herrn Müller.

"Ihr Hund hat meine Schwiegermutter gebissen!"

Müller peinlich berührt." Jetzt wollen Sie sicherlich Schmerzensgeld?"

" Nein, antwortet der Nachbar." Ich will den Hund kaufen!"

Klein Olli öffnet die Wohnungstür.

" Mama, es ist der Milchmann,

soll ich Dein Portemonnaie holen,

oder lieber eine Stunde auf den Spielplatz gehen?"

Ein älteres Ehepaar steigt am Essener Hauptbahnhof in ein Taxi.

Der Fahrer fragt " Wo soll es hingehen?"

Der Opa antwortet: " Nach Altenessen."

Darauf die schwerhörige Oma. " Was hat er gesagt?"

Der Opa " Er hat gefragt, wohin wir wollen."

Dann fragt der Taxifahrer " Wen besuchen sie denn?"

Der Opa: "Unseren Sohn."

Die Oma: " Was hat er gesagt?"

Der Opa: " Er will wissen wen wir besuchen."

Der Taxifahrer erneut: "Wo kommen sie denn her?"

Der Opa: " Aus Berlin."

Darauf der Taxifahrer leise:

"In Berlin hatte ich den schlechtesten Sex meines Lebens."

Die schwerhörige Oma:" Was hat er gesagt?"

Darauf der Opa:" Er sagt,er kennt dich."

 

Sagt Schmitz in der Firma zu seinem Chef: " Boss vergangene Nacht habe ich geträumt,

sie seien in ein Fass mit Honig gefallen und ich in ein Fass mit Jauche."

" So sollte es wohl auch sein, meint der Chef überheblich."

" Aber Boss, der Traum ging ja noch weiter!"

" Und wie?"

" Anschließend mussten wir uns gegenseitig ablecken!"

Sie ruft ganz erbost ihren Mann auf dem Handy an:
"Wo zum Teufel bist du?"
Mann: "Liebling, kannst du dich noch an das Schmuckgeschäft erinnern
wo dudas schöne Diamantarmband sahst und ich dir erklärte
dass es eines Tages einmal dir gehören wird?"
Die Frau errötete und lächelte ein wenig verlegen:
"Ja sicherlich mein Schatz!"
Mann:" Ich sitze im Pub gleich daneben."

 

Willst du dir den Tag versauen, musst du auf die Waage schauen.

Willst du es noch schlimmer machen, probier mal deine alten Sachen.

FB/ Sprücheklopferimmer

Im Krankenhaus läutet das Telefon.
"Guten Tag, ich wollte mich nur erkundigen, wie es dem Herrn Obermeier von Zimmer 546 geht?"
"Einen Moment", sagt die Krankenschwester, "ich schau einmal in seinem Krankenblatt nach
... nun, der Bruch ist gut verheilt, übermorgen wird der Gips abgenommen, am Freitag werden die Nähte entfernt."
"Wird es irgendwelche Nachbehandlungen geben?"
"Ja, eine Woche Rekonvaleszenz ab 17. des Monats."
"Und wann wird er aus dem Krankenhaus entlassen?"
"Am kommenden Freitag! Sind Sie ein Verwandter von Herrn Obermeier?"
"Nein, ich bin der Obermeier selber, aber mir sagt ja hier keiner was!"

 

Meine Kinder haben mich heute früh ausgelacht,
weil ich zur Arbeit musste, während sie Osterferien haben.
Also habe ich das WLAN - Passwort geändert.

 

 
" Mama, kann ich Eis?"
"Was, verkaufen?, Mieten? Ausspucken?
" Nee, haben ...?"
" Wieviel? Ein Kilo? Ein Dutzend? Einhundert?"
" Nein, eins. Mama, kann ich ein Eis haben?"
" Und wie heißt das Zauberwort?"
" Bitte, Mama, kann ich bitte ein Eis haben?"
" Nein, wir essen gleich ..."
Gefunden auf Funpot.Net

 

Der Wirt fragt den letzten Gast:
"Willst du nicht endlich nach Hause gehen? Oder hast du Angst vor deiner Frau?"
"Ach was, Angst. Neulich habe ich die ganze Nacht auf der Fußmatte vor der Tür gesessen
und die Alte hat sich nicht heraus getraut!"

Ich wollte eine Senioren Sportgruppe gründen,

aber der Name " Turne bis zur Urne "

kam dann doch nicht so gut an.

Eine Mutter hört von der Küche aus ihrem 5 - jährigen Sohn zu,

der im Wohnzimmer mit seiner neuen Eisenbahn spielt.

Sie hört den Zug anhalten und ihren Sohn sagen:

" Alle total verblödeten Typen, die hier aussteigen wollen,

schwingt euere Ärsche aus dem Zug!

Und alle Vollidioten die hier einsteigen,

beeilt euch gefälligst ihr lahmen Penner!"

Die total geschockte Mami rennt zu ihrem Sohn und sagt:"

Du gehst jetzt sofort für zwei Stunden auf dein Zimmer.

In diesem Haus wird nicht so gesprochen!

Nach zwei Stunden darfst du wieder mit dem Zug spielen,

aber nur,wenn du dich einer höflichen Sprache bedienst."

Zwei Stunden später hört sie ihren Sohn wieder mit der Bahn spielen.

" Alle Fahrgäste die hier aussteigen, vergessen sie nichts im Zug.

Vielen Dank das ssie mit uns gereist sind.

Unseren neuen Fahrgästen die hier zusteigen,

wünschen wir eine angenehme Reise."

Die Mami freut sich schon wie eine Schneekönigin,

als sie den Kleinen noch hinzufügen hört.. und alle die wegen der

zweistündigen Verspätung angepisst sind,

beschweren sich bei der Schlampe in der Küche!"

Habe mein Geld bei so einer Art Systemwette verloren.

Immer viel eingezahlt und am Ende nichts rausbekommen.

Sportwetten?? Nee, Rente!

Der Pfarrer geht die Straße entlang und sieht in einem Vorgarten, wie ein Mann seine Frau schlägt.
Empört kommt der Pfarrer näher und bevor er den Mann zur Rede stellen kann, sagt dieser zu seiner Frau:
"Willst du nun endlich in die Kirche gehen oder nicht?"
 

 

Erwin bewirbt sich als Verkäufer in der Textilabteilung eines Kaufhauses. Sein zukünftiger Chef sagt zu ihm:
"Ich stelle Sie einen Tag auf Probe ein. Wenn Sie bis heute Abend diesen pinkfarbenen Anzug verkauft haben, gehört der Job Ihnen."
Nach einer halben Stunde ist der Anzug verkauft.
Der Chef: "Wie haben Sie denn das gemacht? Dieser Anzug war schon seit Monaten der Ladenhüter."
Darauf Erwin: "Es war eigentlich sehr einfach. Nur der Blindenhund hat gejault."

 

Vater: "Kann es sein, dass du eins der Kinder ungerecht behandelst?"
Mutter: "Welches? Timo, Heiner oder das Fette?"

 

Dies Katze ist eine Katze
gute Katze Katze Möglichkeit
Katze einen Idioten
2o Katze Katze Sekunden zu
Katze Katze beschäftigen
 
Lies es mal ohne Katze

 

"Sag mal, woran ist deine Frau denn gestorben?"
"An ihrer ewigen Rechthaberei!"
"Das gibt´s doch nicht?!"
"Doch, doch! Sie behauptete, das sei niemals ein Knollenblätterpilz."

 

Zum ersten Mal im Leben habe ich selber Lebkuchen gebacken.

Noch nie zuvor hatten wir so leckere Türstopper.

 

Heute Morgen war ich beim Bäcker. War 5 Minuten im Laden drin.
Als ich wieder rauskam, war da eine Politesse und schrieb gerade einen Strafzettel aus. Also ging ich zu ihr hin und sagte: "Ach komm, Puppe, kannst du einem Kerl wie mir nicht mal eine Pause gönnen?" Sie ignorierte mich und schrieb das Ticket weiter aus. Also nannte ich Sie eine ganz sture Beamtenschnalle. Sie sah mich an und begann ein weiteres Ticket für abgefahrene Reifen zu schreiben! Also nannte ich sie eine blöde Schlampe. Da begann sie ein drittes Ticket zu schreiben! So ging es die nächsten 20 Minuten weiter. Je mehr ich sie beleidigte, je mehr Tickets schrieb sie aus.

Mir war das eigentlich egal..... mein Auto war ja um die Ecke geparkt...

 

 

Als ich jünger war, hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen.
Tanten und grossmütterliche Bekannte kamen zu mir,

piekten mir in die Seite, lachten und sagten:
"Du bist die Nächste."
Sie haben mit dem Mist aufgehört,als ich anfing auf Beerdigungen das gleiche zu machen.

 

 

Dialog zwischen Mann und Frau:
Sie: "Sag mal, wenn ich sterben würde, tätest Du wieder heiraten?"
Er: "Aber nicht doch."
Sie: "Wieso nicht? Gefällt es Dir nicht, verheiratet zu sein?"
Er: "So gesehen hast Du Recht, also ich denke schon, dass ich wieder heiraten würde."
Pause
Sie: "Würdest Du mit ihr in unserem Bett schlafen?"
Er: "Ja, ich glaube, das würde ich."
Sie: "Und Du würdest ihr meine Kleider zum Anziehen geben?"
Er: "Wenn sie ihr gefallen würden, dann täte ich das. Ja, ich würde sie ihr geben."
Pause
Sie: "Und die Bilder von mir, würdest Du sie durch ihre Bilder ersetzen?"
Er: "Ja, das würde ich wohl tun."
Sie: "Lass mich raten, Du würdest sie sogar mit meinen Schlägern Golf spielen lassen, hab ich Recht?"
Er: "Niemals im Leben nicht! Sie ist Linkshänderin..."

 

Die alte Dame fragt am Strand den kleinen Paul,

werden hier viele Wracks anfeschwemmt?

" Nein, Sie sind das erste ...!"

Wie alt bist du? ...
Man fragt eine Frau nicht nach dem Alter! ...
Hast recht, wieviel wiegst du?...
Ich bin 38!!!
 

 

 

Der Chef entdeckt bei der Arbeit, dass sein Mitarbeiter einen Ohrring trägt. Der Chef weiß,
dass sein Mitarbeiter normalerweise ein konservativer Kerl ist.
So ist er neugierig auf diese plötzliche Veränderung zu seinem "Sinn für Mode".
Der Chef geht zu ihm und sagt: "Ich wusste nicht, dass Sie einen Ohrring tragen."
"Oh.......ja.......hmmmm....ja, der ist neu", antwortet er verlegen.
Der Chef hakt nach: "Wann haben Sie denn entschlossen einen Ohrring zu tragen?"
"Seit meine Frau ihn in meinem Wagen fand."

 

"Früher wohnte meine Schwiegermutter
nur einen Steinwurf entfernt."
"Warum ist sie weggezogen?"
"Hab sie wohl zu oft getroffen!"
 
 

 

Gerade gelesen:
" Viele Deutsche lesen
wie 10 jährige!"
Haha! mir ist vor lachen
fast der Finger von der Zeile gerutscht!

 

Hier ist mein Zeugnis Mutti"
"Wat?  Ne 6 in Deutsch?
Datt kann doch nich den Lehrer sein ernst sein..
Ich hab doch imma mit dich geübt."

 

Bank:
"Welche Sicherheiten können sie denn bieten?"
Kunde:
Ich denke nicht, dass sie in der Position sind,
diese Frage zu stellen!"

 

Reis geht aber auch!  sealed laughing

Ehefrau fragt ihren Mann " Schatz, hast du schon mal einen zerknüllten 100.Euro - Schein  gesehen?"
Der Mann: " Nein " Die Frau holt 100.-Euro raus und zerknüllt den Schein.
"Und hast du schon mal 500.- Euro zerknüllt gesehen,fragt sie weiter? Nein, antwortet der Mann genervt.
Die Frau holt einen 500.- Euroschein aus dem Dekolette und zerknüllt ihn.
Und hast du auch schon mal 40.000.- Euro zerknüllt gesehen? Der Mann jetzt interessiert, nein.. warum,  habe ich nicht.
Dann guck mal in die Garage!!!
 

 

 

 

 

Warum haben wir keine Kinder???
Die folgende Liste stammt von einer Mutter aus Austin, Texas,

in den USA,die anonym bleiben möchte.

Was ich von meinen Kindern gelernt habe:

1. Ein großes Wasserbett enthält ausreichend Wasser, um ein Haus von 180 Quadratmetern
10 cm hoch unter Wasser zu setzen.
2. Wenn man Haarspray auf Staubbällchen sprüht und mit Inline-Skatern darüber fährt, können sich die Staubbällchen entzünden.
3. Die Stimme eines Dreijährigen ist lauter als 200 Erwachsene in einem vollen Restaurant.
4. Wenn man eine Hundeleine an einem Deckenventilator befestigt, ist der Motor nicht stark genug, um einen 20 Kilogramm schweren Jungen, der Batman-Unterwäsche und ein Superman-Cape trägt, rundherum zu befördern. Die Motorkraft reicht dagegen aus, wenn ein Farbeimer am Ventilator hängt, die Farbe auf allen vier Wänden eines 6 x 6 Meter großen Zimmers zu verteilen.
5. Man sollte keine Baseball-Bälle hochwerfen, wenn der Deckenventilator eingeschaltet ist. Soll der Deckenventilator als Schläger verwendet werden, muß man den Ball einige Male hochwerfen, bevor er getroffen wird. Ein Deckenventilator kann einen Baseball-Ball sehr weit schlagen.
6. Fensterscheiben (selbst Doppelverglasung) halten einen von einem Deckenventilator geschlagenen Baseball-Ball nicht auf.
7. Wenn Sie die Klospülung hören, gefolgt von "Oh weia", ist es schon zu spät.
8. Eine Mixtur aus Bremsflüssigkeit und Domestos erzeugt Rauch, viel Rauch.
9. Ein Sechsjähriger kann mit einem Feuerstein eine Flamme erzeugen, auch
wenn ein 36jähriger Mann sagt, daß das nur im Film möglich ist. Und mit
einer Lupe kann man selbst an verhangenen Tagen Feuer machen.
10. Einige Legosteine können das Verdauungssystem eines Vierjährigen passieren.
11. Knetmasse und die Mikrowelle sollten niemals im gleichen Satz erwähnt werden.
12. Kraftkleber hält ewig.
13. Egal, wie viel Götterspeise man in den Swimming Pool tut, es ist nicht möglich,

über das Wasser zu gehen.
14. Poolfilter mögen keine Götterspeise.
15. Videorecorder spucken keine Sandwiches aus, auch wenn das in manchen Werbespots im Fernsehen gezeigt wird.
16. Müllbeutel sind keine guten Fallschirme.
17. Murmeln im Tank machen beim Fahren eine Menge Lärm.
18. Sie möchten lieber nicht wissen, was das für ein Gestank ist.
19. Schauen Sie immer in den Ofen, bevor Sie ihn anstellen. Plastikspielzeuge

vertragen den Ofen nicht.
20. Die Feuerwehr in Austin, Texas, ist innerhalb von 5 Minuten da.
21. Regenwürmern wird vom Schleudergang der Waschmaschine nicht schwindelig.
22. Katzen dagegen wird sehr wohl schwindelig.
23. Wenn Katzen schwindelig ist, erbrechen sie das Doppelte ihres Körpergewichts

 

Ein wahrer Mann bleibt treu.
Er hat keine Zeit sich nach anderen Frauen umzuschauen,
weil er zu sehr damit beschäftigt ist, neue Wege zu finden,
wie er seine Frau wunschlos glücklich machen kann.
Aus Sprüche - Paradies
Bei meinem Heiligenschein
blinkt schon wieder die Inspektionsleuchte.
Aus Herz und Seele
Ein Sachse ist in den Westen geflohen und meldet sich beim Einwohnermeldeamt, um sich anzumelden und seinen
Personalausweis usw. zu beantragen. Nachdem der Beamte alles aufgenommen hat, meint er:
"So, jetzt brauche ich für die Statistik nur noch den Grund für Ihre Flucht -
waren sie politisch verfolgt?"
"Nee!"
"Haben Sie Verwandte hier?"
"Ooch nisch!"
"Hatten Sie denn wirtschaftliche Probleme?"
"Nee, wirdschofdlisch gings mer ooch gud."
"Ja, warum sind Sie denn dort abgehauen?"
"Isch gonnd' de Sproche nisch mer hern."

 

War am Samstag so besoffen, dass ich mein Auto stehen lies
...und mit dem Bus gefahren bin.
Heute werde ich mein Auto holen und den Bus zurück bringen.

Ich bin ja langsam in dem Alter, wo man morgens nach dem aufwachen

als erstes schaut, ob man schon einen Zettel am Zeh hat.

Mein Ex - Freund wurde von seiner Neuen verlassen.
Mir ist vor Mitgefühl fast die Voodoo - Puppe
aus der Hand gefallen.
 Gefunden auf Funpot.net
Liebe Schwiegermutter,
erspar dir doch bitte in Zukunft deine Ratschläge zur Kindererziehung.
Ich habe eines deiner Kinder hier zuhause und ich kann nur sagen:
Du hast versagt!

Ein Mann fährt mit seiner ganzen Familie nach Israel um die Orte zu besuchen, wo Jesus lebte und starb.
Während dieser Zeit stirbt dort seine Schwiegermutter.
Der Bestatter in Tel Aviv erklärt ihm, sie könnten den Leichnam für 10.000 Euro in die Heimat
überführen lassen, oder aber die Schwiegermutter für 500 Euro in Tel Aviv bestatten.
Der Mann überlegt nicht lange und erklärt: "Sie wird überführt!"
Der Bestatter fragt: "Sind Sie sicher? Das ist ein verdammt hoher Preis und wir würden hier auch
eine würdevolle Trauerfeier abhalten."
Darauf der Mann: "Hören Sie, vor 2000 Jahren wurde hier ein Mann beerdigt, der nach drei
Tagen wieder auferstand.
Das Risiko möchte ich nicht eingehen..........!"

3 Männer kommen in die Hölle.
Der Teufel sagte: "Seht ihr dort die drei Affen? Wenn ihr es schafft nur mit
Hilfe eurer Redekunst den ersten zum Lachen, den zweiten zum Weinen und den
dritten dazu zu bringen, sich freiwillig in den Käfig einzusperren, gebe ich
eure Seelen frei! Da ihr ja wortgewandt seid und gut reden könnt, dürfte das
zu schaffen sein."

Der erste Beamte kam vom Innenministerium und ging zum ersten Affen. Er
redete und redete doch der Affe schaute gelangweilt und ignorierte ihn. Die
anderen beiden ebenso. "Hinfort mit dir ins Höllenfeuer!!!" schrie der
Teufel.

Der zweite Beamte kam von IBM und hatte noch weniger Glück. Vom ersten Affen
wurde er beschimpft, vom zweiten bespuckt und vom dritten gebissen.
"Hinfort ins Höllenfeuer auch mit dir!!!" schrie der Teufel erneut.

Der letzte war von der Gemeinde Wien. Er ging zum ersten Affen und flüsterte
ihm was ins Ohr. Der lachte, dass sich die Balken bogen. Der zweite Affe
weinte nach seinen Worten wie ein Schlosshund. Der dritte Affe schrie
entsetzt auf, sprang in den Käfig, verschloss ihn von innen und schluckte
hastig den Schlüssel.

Der Teufel war perplex.
"Wie...wie hast du...?" stammelte er.
Der Gemeinde -Bedienstete sagte:
"Zum ersten Affen sagte ich, für wen ich arbeite; dem zweiten erzählte ich,
was ich verdiene und dem dritten erklärte ich, dass wir noch Mitarbeiter
suchen!"

Der Sohn fragt den Vater:

" Papa,, was macht einen richtigen Mann aus?"

Der Vater antwortet:

Ein richtiger Mann ist jemand, der die volle Verantwortung

für seine Familie trägt, diese beeschützt und alles für die Familie tut."

Daraufhin das Kind:

" Wenn ich groß bin, werde ich auch ein richtiger Mann,

wie Mama."

Ein irischer Priester ist nach Texas versetzt worden.
Pater O'Malley erhob sich eines Morgens aus seinem Bett. Es war ein schöner Frühlingstag in seiner neuen Pfarrei in Texas.
Er trat ans Fenster seines Schlafzimmers, um einen tiefen Atemzug der frischen Luft zu erhalten.
Dann bemerkte er, dass ein Esel tot in der Mitte seines Vorgartens lag. Er rief umgehend bei der örtlichen Polizeidienststelle an.
Das Gespräch ging so:
" Guten Morgen! Dies ist Sergeant Jones. Wie kann ich Ihnen helfen?"
"Dies ist Pater O'Malley in der St. Ann's katholischen Kirche. Ein Esel liegt tot in meinem Vorgarten."
Sergeant Jones hielt sich für einen recht witzigen Kerl und antwortete mit einem Grinsen:
" Nun Pater, es war immer mein Eindruck, dass Ihre Leute sich um die letzte Ölung kümmern!"
Es war für einen Moment Totenstille in der Leitung bis Pater O'Malley antwortete:
" Ja, das ist sicherlich richtig, aber wir sind auch verpflichtet, die nächsten Angehörigen zu benachrichtigen."

Der kleine Sohn zum Vater:

" Papa, ich frage mich immer wieder, wer von uns die größeren Sorgen hat.

Du mit Deiner Frau, oder ich mit meiner Lehrerin?"

Ich habe meine Waage in die Badezimmerecke gestellt
und dort bleibt das Misstück auch, bis es sich entschuldigt hat.

Nachts tastet ein Betrunkener die Autodächer ab. Fragt einer, der gerade vorbeikommt:
"Was machen Sie denn da?"
"Ich suche meinen Wagen."
"Oh, meint der Passant, das ist gar nicht so einfach, Autodächer sind doch alle gleich."
"Nicht ganz, auf meinem ist ein Blaulicht drauf."

Ein Typ erwacht im Krankenhaus aus dem Koma.
Am Bett steht ein Doktor und fragt: "Gut, dass es ihnen besser geht. Aber ich muss sie einfach mal etwas fragen: schwere Knochenbrüche, dicke Veilchen, Blutergüsse auf dem ganzen Körper, ein Milzriss. Sind Sie in eine schwere Kneipenschlägerei geraten?"
Der Mann schüttelt den Kopf: "Nein, das ist beim Golfspielen mit meiner Frau passiert. Wir waren gerade bei einem schwierigen Loch und haben beide unsere Bälle auf eine benachbarte Kuhweide geschlagen. Wir suchen also unsere Bälle, und da sehe ich im Hintern einer Kuh etwas weißes. Ich geh also hin, heb den Schwanz der Kuh und sehe im Hintern des Tieres einen kleinen Golfball mit dem Monogramm meiner Frau.
Ich dreh mich also zu meiner Frau um, immer noch den Kuhschwanz hochhaltend, und rufe:
'Hey, der sieht aus wie deiner!'
Was dann passierte, weiß ich nicht mehr..."

Der Papst hat eine Reise nach Australien gemacht. Bei einem Gottesdienst am Strand beobachtet er,

wie im Wasser ein Typ mit einem Holland-Trikot von einem Hai angefallen wird.
Mit einem Mal kommen zwei Deutsche in einem Motorboot angefahren.

Der eine Deutsche springt mit einer Harpune ins Wasser und erledigt den Hai.

Der andere Deutsche holt den Holländer aus dem Wasser.

Als der Papst das sieht, lässt er nach den beiden schicken.

"Für euren selbstlosen Einsatz spreche ich euch im Namen Gottes seelig.

" Als der Papst weg ist, sagt der eine Deutsche zum Anderen:

"Wer war das denn?" "Keine Ahnung" sagt der Andere "ist ja auch egal.

Sieh mal lieber nach, ob unser Köder noch in Ordnung ist

oder ob wir einen Neuen brauchen."

 

Auf dem Finanzamt:
"Wann kann ich Urlaub nehmen?"
"Sie sind doch hier gar nicht beschäftigt."
"Aber ich arbeite fast nur für Sie!"

Der Großwildjäger geht mit seinem Hund auf Safari. Mittags legt sich der Hund unter einen Baum, um sich auszuruhen.
Plötzlich kommt ein hungrig aussehender Löwe auf ihn zu. Der Hund bekommt Angst und überlegt, wie er aus dieser brenzligen Situation rauskommen könnte.
Er schleicht ein Stück weiter und legt sich vor einem Knochenhaufen auf den Boden.
Als der Löwe nah genug ist, sagt er laut:
 "Das war aber ein leckerer Löwe. Ich wünschte, es wäre noch einer da."
Der Löwe bekommt Angst und nimmt Reißaus.
Ein Affe, der alles von einem Baum aus beobachtet hat, überlegt, wie er das Ganze zu seinem Vorteil ausnützen könnte, um den Löwen zum Freund zu gewinnen.
Er läuft zu dem Löwen und klärt ihn über alles auf. Da sagt der Löwe: "Komm her, Affe, spring auf meinen Rücken und wir holen uns den verdammten Hund!"
Der Hund sieht das seltsame Gespann schon von Weitem.
Er denkt kurz nach und als die beiden nah genug sind, meint er:
 "Wo bleibt denn nur dieser verlauste Affe? Vor einer Viertelstunde hab ich ihn losgeschickt, um einen neuen Löwen zu besorgen, und er ist immer noch nicht zurück!"
Vor dem Himmelstor stehen 4 Millionen Männer.
Warum?
Es ist die größte Rückrufaktion aller Zeiten!
Morgens kann ich nichts essen,
weil ich dich liebe.
Mittags kann ich nichts essen,
weil ich dich liebe.
Abends kann ich nichts essen,
weil ich dich liebe.
Nachts kann ich nicht schlafen,
weil ich Hunger habe.
Zwei Blondinen sitzen im Auto und fahren an einer Wiese vorbei, in der doch glatt eine andere Blondine im Gras versucht, mit ihrem Boot zu rudern!
"Das gibt's ja nicht", sagt die erste Blondine im Auto. "Solche wie diese sind es, die unseren Ruf ruinieren!"
"Ja. genau!", erwidert die zweite Blondine im Auto. "Und wenn ich schwimmen könnte, würde ich ihr dafür eine rein hauen!"
"Gegen Ihr Übergewicht hilft leichte Gymnastik", mahnt der Doktor.
"Sie meinen Liegestütze und so?"
"Nein, es genügt ein Kopfschütteln, wenn man Ihnen etwas zu essen anbietet."

 

Putzen ist total gefährlich. Es gibt unzählige Männer,
die fast über die putzende Frau gestolpert wären und dabei das
Bierglas hätten fallen lassen können. Die Dunkelziffer ist hoch
Was sollte eine Frau tun, wenn ihr Mann im Zick-Zack durch den Garten läuft?

Weiterschiessen!
Ein LKW mit einer Pritsche voller Pinguine kommt an eine Tankstelle. Total verzweifelt fragt der Fahrer den Tankwart,ob er nicht wüsste wohin er mit den Tieren könnte, die ihm offensichtlich zugelaufen sind. Dieser gibt ihm den sinnvollen Rat, es doch mal im Zoo zu versuchen.
Dankend wird der Vorschlag angenommen. Am nächsten Tag fährt der LKW wieder vor, nach wie vor die Pritsche voller Pinguine, aber alle mit
Badekappe auf. Verwirrt fragt der Tankwart, ob er den Rat mit dem Zoo nicht umgesetzt hat. "Doch", antwortet der Fahrer, "da waren wir gestern. Aber heute haben sie abgestimmt und wollen an den Strand."

 

Gaby ist im dritten Monat und geht zum Arzt. Nach der Untersuchung fragt sie:
"Herr Doktor, mein Mann möchte wissen...!"
"Ich weiß, ich weiß", antwortet der Mediziner, "die Frage wird oft gestellt.
Nein, es ist nichts gegen Sex während der Schwangerschaft einzuwenden."
"Aber Herr Doktor, mein Mann wollte nur wissen,
ob ich noch weiter den Rasen mähen kann."
 
Böses Erwachen!
Schneewittchen,Baron Münchhausen
und Herkules, treffen und unterhalten sich.
Da sagt Schneeewittchen,"
ich wüßte gern ob ich noch die schönste
Frau der Welt bin.Herkules will auch wissen,
ob er noch der stärkste Mann der Welt ist
und Münschhausen, ob er noch der größte Lügner aller Zeiten ist.
Da fällt Schneewittchen ihr Spiegel ein.
Als sie wiederkommt, ist sie zufrieden und immer noch die schönste Frau.
Auch Herkules ist noch der stärkste Mann.
Schließlich kommt Münchhausen zornesrot vom Spiegel zurück und ruft.
" Wer, zum Teufel, ist Angela Merkel?"
Sind zwei Dortmunder inne Grube am schüppen. Oben passen zwei Schalker auf.
Sacht der eine Dortmunder für den andern: "
Hömma, warum sinn wir am malochen un die Schalker stehn da blos rum?"
Sacht der andere Dortmunder:
"Geh domma fragen!" "Jau marrich!" "Hömma Schalker, warum müssen wir schuften un ihr nich?"
Antwortet der Schalker: "D...at iss ne Frage vonne Intellegens."
"Vonne wat?" fragt der Dortmunder unwissend.
"Komm ich erklär dich dat. Hau ma mitte Faust gans doll vor meine Hand," antwortet der Schalker
und legt seine flache Hand an einen Betonpfosten.
Der Dortmunder haut zu, der Schalker zieht kurz zuvor seine Hand weg und der Dortmunder bricht sich die Hand.
Darauf geht er zum anderen Dortmunder zurück.
"Watt hatter denn gesacht?" fragt dieser.
"Dattat ne Frage vonne lntellegens ist."
Antwortet der andere:
"Vonne watt?"
"Komm, ich erklär dich datt. Hau mich ma ganz doll vorde Hand mit deiner Faust!"
Da aber kein Pfosten in der Grube ist, hält er sich die flache Hand vor sein Gesicht.
Als der andere schon ausholt und zuschlagen will, ruft er:
"Watte Watte nomma! Nimm dich lieber die Schüppe, sons tuhse dich die Faust gans doll weh!"

Die Frau ist nicht aus der Rippe des Mannes geschaffen, sondern aus dessen Gehirn.
Der Beweis ist einfach: Die Rippen hat der Mann noch.....

 

Ein junger Pfarrer muss lernen, die Beichte abzunehmen.
Deshalb sitzt ein erfahrener Kollege nebenan und hört zu.
Am Ende fragt der Junge: " Nun wie war ich?"
Darauf der Ältere: " Eigentlich ganz gut, höchstens eine Kleinigkeit:
Sie sollten eher " ts,ts" sagen statt  " boah, oder " wow!"
Eine Frau geht ins Bad mit einer Urne.
Sie klappt den Toilettendeckel hoch und entleert die Urne darin.
Ihr Kommentar: "Er hat eine Seebestattung gewollt.
Wie er da hin kommt, ist seine Sache."
"Ich lerne jetzt Karate!", erzählt Peter seiner Freundin Karin.
"Und was lernst du da?", fragt Karin.
"Wie ich mit bloßen Händen einen Zieglstein zertrümmern kann, falls ich mal überfallen werde."
"Toll!", meint Karin. "Aber wann wird man schon von einem Ziegelstein überfallen?"
Drei ältere Damen sind in einem Schwimmbad und legen Bombenzeiten hin,
der Bademeister ist vollkommen fasziniert und fragt die erste, warum sie so schnell schwimmen kann.
" Tja", sagt sie, " ich war mal deutsche Meisterin im Schwimmen."
 
Da fragt er die Zweite.
" Ich war mal Europameisterin in 100 Meter Freistil" sagt sie.
Da fragt der Bademeister die Dritte, die am allerschnellsten geschwommen ist.
"Und sie waren doch bestimmt mal Weltmeisterin, oder?"
" Nein sagt die, " ich war Prostituierte in Venedig .. und habe Hausbesuche gemacht ...!"
Ein Mann möchte sich beim Fernsehen als Nachrichtensprecher bewerben. Das Vorsprechen klappt auch wunderbar.
Aber dem Personalchef ist das dauernde Zwinkern des rechten Auges nicht entgangen, also sagt er:
"Wir würden Sie ja sofort nehmen, aber Ihr dauerndes Augenzwinkern können wir unseren Zuschauern leider nicht zumuten!"
Da meint der Mann: "Kein Problem, ich nehme vor der Sendung eine Aspirin und alles ist okay!"
"Na gut, da Ihre sonstigen Qualifikationen so hervorragend sind, probieren wir es gleich heute Abend."
Am Abend sitzt der Mann nun vor seinem Nachrichtentisch, da kommt die Durchsage: "Noch 15 Minuten!"
Der Mann holt schnell seinen Rucksack raus und sucht seine Aspirin, dabei befördert er Unmengen von Kondomen ans Tageslicht.
Doch schließlich findet er die Tabletten und alles klappt hervorragend.
Danach muss er natürlich wieder zum Personalchef, der ihn erst einmal lobt, aber dann noch fragt, wo er denn die ganzen Kondome her hätte.
Darauf der Mann: "Na, gehen Sie mal mit einem so zwinkernden Auge in die Apotheke und verlangen Aspirin!"
Wir schreiben das Jahr 25 nach Christi Geburt!
 
Die heilige Maria ist besorgt, weil Jesus ihr Sohnemann,
noch immer nichts mit Frauen hatte.
So beauftragt sie ihre Schwägerin, Maria Magdalena damit,
die schärfste und verruchteste Braut von Bethlehem anzuheuern,
auf dass man diese auf die männliche Jungfrau loslasse.
 
So geschah es. Beide verschwinden im Schlafzimmer, Türe zu.
Draussen lauscht man gespannt.
Plötzlich ein irrer Schrei, die Türe fliegt auf, das Mädel rennt heraus,
irre kreischend und zu keiner Aussage fähig,
schlägt um sich, kreischt weiter wie am Spiess und rennt aus dem Haus.
 
Maria geht in´s Zimmer wo Jesus völlig relaxt auf der Bettkante sitzt und fragt ihn:
" Was war denn los?"
Jesus" Zuerst hat sie mir in die Augen geschaut und ich habe zurück geschaut.
Dann hat sie mich geküsst und ich habe zurück geküsst.
Anschließend hat sie mir die Hand aufs Knie gelegt
und ich habe bei ihr das Selbe gemacht.
Als nächstes ist sie mit ihrer Hand meinen Oberschenkel hinauf gefahren
und das habe ich auch bei ihr getan."
 
Maria " Ja und weiter?"
" Jesus, naja dann hat sie mir zwischen die Beine gegriffen und ich natürlich auch bei ihr!"
 
"Maria .. und was war dann?"
" Jesus, dann habe ich bemerkt, dass sie an dieser Stelle amputiert ist ... und habe sie geheilt!"

" Na, wie geht´s Dir  Tim? " fragt der Großvater beim Familientreffen seinen Enkel.

" Ach, so weit ganz gut Opa, antwortet Tim."

" Nur mit deinem Sohn habe ich ständig Ärger!"

 

Ein junges Paar in der Hochzeitsnacht. Der Mann, ein muskulöser Protz,
wirft seine Hosen auf das Bett und sagt:
" OK, zieh dir die an!"
Sie tut es und sagt: " Die passen nicht, sie sind viel zu groß für mich!"
" Genau", sagt er. " Ich bin der Mann in der Familie - und ich habe die Hosen an,
das darfst du niemals vergessen!"
Sie wirft ihm ihr Höschen hin: " Zieh doch die mal an!"
Das Höschen geht bis an seine Knie und nicht weiter.
Er sagt: "Ich komm nicht rein!"
" Genau!" sagt sie, " und so wird es auch bleiben, bis du deine Einstellung änderst!"

 

Sie zu ihm: " Schatz, was gefällt Dir an mir am meisten?
Mein perfekter Körper, oder mein schönes Gesicht?"
Er: " Dein Sinn für Humor..."
 
Adam: " Herr, die Gefährtin, die du aus meiner Rippe erschaffen hast,
ist im Bett ein Vulkan. Ich bin begeistert!"
Gott: " Das habe ich gemacht, damit du sie liebst."
Adam: " Diese sagenhafte Figur und die langen blonden Haare..."
Gott: " Das habe ich gemacht, damit du sie liebst!"
Adam: " Und kochen kann sie auch noch..."
Gott: " Das habe ich gemacht, damit du sie liebst."
Adam: " Sag' mir nur eins: Wenn du in der Lage bist, so wunderbare
Geschöpfe zu schaffen, warum ist sie dann aber nicht so intelligent?"
Gott: " Das habe ich gemacht, damit sie dich liebt..."
Deutschlands Bundeskanzlerin Merkel macht einen Besuch auf einem Bauernhof
und lädt dazu auch die Presse ein. Ein Fotograf knipst sie im Schweinestall.
Dann sagt sie zu dem Fotografen: " Das Ihr mir aber nicht so dummes Zeug unter das
Bild schreibt, wie Merkel und die Schweine oder so!"
" Nein, nein, das geht schon klar."
Am nächsten Tag ist das Bild in der Zeitung und darunter ist zu lesen:
" Merkel " (3.v.l.)

 

Neulich in einer Cocktailbar beim Handygespräch.
Bruno wird von einem Bankangestellten seiner Hausbank angerufen:
 "Ihr Konto ist über 4.000 € im Soll!"
Darauf Bruno trocken: " Und wie war mein Kontostand vor einer Woche?"
Der Bankangestellte verunsichert: "3.000
  Haben!"
Bruno gelassen: " Und, habe ich Sie da etwa angerufen???"

 

Im Zoo fragt Jens seinen Bruder: " Was würde der Tiger jetzt sagen,
wenn er sprechen könnte?"
"Er würde sagen: Ich bin ein Leopard!"
Wenn ich nicht einschlafen kann,
zähle ich Schäfchen.
Dann fehlt plötzlich eines spurlos ..
und ich bleibe die ganze Nacht wach
vor Sorge!

Eine Frau war am Golfen, als sie den Ball in den Wald schlug.
Sie ging in den Wald, um nach dem Ball zu suchen und fand einen Frosch, gefangen in einem Netz. Der Frosch sagte zu ihr: "
Wenn Du mich aus dem Netz befreist, so will ich Dir 3 Wünsche erfüllen"
Die Frau befreite den Frosch und der Frosch sagte: " Danke, doch ich vergass zu erwähnen,
dass es bei der Erfüllung der Wünsche eine Bedingung gibt.
Denn was immer Du Dir wünschst, wird auch Dein Ehemann bekommen, und zwar 10 mal besser." Die Frau sagte: " Das ist okay." Fur ihren ersten Wunsch wollte sie die schönste Frau der Welt sein. Der Frosch warnte sie: " Vergiss nicht, daß Dein Mann durch diesen Wunsch der hübscheste Mannder Welt sein wird, ein Adonis,dem die Frauen in Scharen hinterher laufen werden." Die Frau antwortete:" Das ist schon in Ordnung, denn ich werde die schönste Frau der Welt sein und er wird nur Augen für mich haben.
"So kam es und sie wurde die schönste Frau der Welt !!!!
Mit ihrem zweiten Wunsch wollte sie die reichste Frau der Welt werden..
Der Frosch sagte: " Dann wird Dein Mann der reichste Mann der Welt sein
und er wird 10 mal reicher sein als Du." Die Frau antwortete:
" Das ist schon in Ordnung, denn was mein ist, ist auch sein und was sein ist, ist auch mein." So kam es und sie wurde die reichste Frau der Welt !!!!
Nun fragte der Frosch nach ihrem dritten Wunsch und sie sagte:
"Ich will einen leichten Herzinfarkt haben."

 

 
Geht ein katholischer Junge mit einem evangelischen Mädchen an einem Fluss spazieren.
Plötzlich schaut das Mädchen auf die Uhr und sagt ganz erschrocken: " Oh nein!
Ich muss in fünf Minuten zu Hause sein." Aber wie wollen wir jetzt über den Fluss kommen?
Wir sind doch mindestens eine halbe Stunde von der Brücke entfernt!"
" Dann lass uns doch einfach hindurch schwimmen", antwortet Peter.
Sie ziehen ihre Sachen aus und schwimmen durch den Fluss.
Als sie aus dem Fluss kommen und der Junge das Mädchen so völlig nackt sieht, sagt er:
"Ich habe gar nicht gewusst, dass Gott so einen Unterschied zwischen katholisch und evangelisch macht!"
  

 

Ein Kfz-Meister steht vor dem Himmelstor und beklagt sich bei Petrus:
 "Warum wurde ich schon abberufen, ich bin doch erst 46?"
Sagt dieser: "Laut den Zeiten, die du deinen Kunden berechnet hast,
bist du aber schon 95!"

 

Krank liegt der Student im Bett. Ein Mädchen will ihn besuchen.
Der Junge hat Grippe", sagt die ältere Dame, die die Tür öffnet.
"Ich bin seine Schwester."
" Das ist aber nett, dass ich Sie kennenlerne. Ich bin seine Mutter."

 

Reitet ein Araber auf einem Kamel, seine Frau geht zehn Meter vor ihm.
Drei alte, weise Araber schauen empört zu.
Ein Alter fragt den Mann:
"Wieso geht deine Frau vor dir? Im Koran steht,
dass sie zehn Meter hinter dir laufen soll?"
"Das ist richtig", sagt der Araber, "aber als der Mohamed den Koran geschrieben hatte,
da gab´s noch keine Landminen!"
Ein junger Mann, der in einem Supermarkt einkaufte, bemerkte eine kleine, alte Dame, die ihm überall hin folgte. Wenn er anhielt, hielt sie an.
Außerdem starrte sie ihn dauernd an.
Schließlich überholte sie ihn an der Kasse, drehte sich zu ihm um und sagte:
"Ich hoffe, ich habe Sie nicht beunruhigt. Es ist nur so,
dass Sie sehr wie mein verstorbener Enkel aussehen."
Er antwortete: "Das ist schon in Ordnung."
"Ich weiß, dass es dumm von mir ist, aber wenn Sie mir zurufen würden: 'Tschüss Oma', wenn ich den Laden verlasse, dann würde mich das so glücklich machen."
Sie ging also weiter, und als sie den Laden verließ, rief der Mann ihr zu: "Tschüss Oma".
Die kleine, alte Dame winkte ihm zu und lächelte ihn an.
Er freute sich, dass er ein wenig Sonnenschein in ihr Leben gebracht hatte und ging daran, seine Lebensmittel zu bezahlen.
"Das macht 121,87 Euro", sagte die Verkäuferin an der Kasse.
"Warum so viel? Ich habe doch nur 5 Artikel eingekauft?"
Die Kassiererin antwortete: "Ja, aber Ihre Oma sagte,
Sie würden ihren Einkauf mit bezahlen."

Nein ich habe Deine Kochkünste nicht kritisiert.

Ich sagte lediglich, dass wir den einzigen Hund haben,

der nicht am Tisch bettelt.

Ein Junge beobachtet einen Mann, der gerade aus dem Bordell kommt. Er tritt an ihn heran und sagt: "Ich weiß, wo du herkommst." Der Mann zuckt zusammen und ist verwirrt. Er gibt dem Jungen 5 Euro,um ihn loszuwerden. Aber der Junge läuft ihm weiter nach ..und als der Mann fast zu Hause ist, sagt der Junge: "Jetzt weiß ich auch,wodu wohnst."Der Mann ist noch verlegener als beim ersten Mal und gibt dem Jungen nochmals 5 Euro. Der Junge steckt das Geld ein und geht nach Hause.Zu Hause erzählt er die Geschichte seinem Vater. Der wird sehr böse und sagt:"So, du gehst jetzt sofort in die Kirche und tust die zehn Euro in den Opferstock!" Der Junge tut, wie ihm geheißen. Als er in der Kirche ist und gerade die 10 Euro in den Opferstock werfen will, kommt der Pfarrer aus der Sakristei. Der Junge sieht den Pfarrer an und sagt: "So, jetzt weiß ich auch, wo du arbeitest!"

 

Ehemann bei der Polizei: "
Ich möchte eine Vermisstenanzeige aufgeben.
Meine Frau ist gestern zum Shopping in die Stadt gefahren
und nicht wieder nach Hause gekommen."
Polizeibeamter: "Wir brauchen eine Personenbeschreibung.
Wie groß ist Ihre Frau?"
Ehemann: "Weiß ich nicht. Habe nie nachgemessen..."
Polizist: "Schlank? Vollschlank? Korpulent?"
Ehemann: "Hmm - schlank, nee eher vollschlank,
oder doch fast schon korpulent...? Ich weiß nicht recht!"
Polizist: "Augenfarbe?" Ehemann: "Habe ich nie drauf geachtet..."
Polizist: "Haarfarbe?" Ehemann: "Wechselt ständig..."
Polizist: "Welche Kleidung trug Ihre Frau, als Sie sie zuletzt gesehen haben?"
Ehemann: "Hmm, ich meine ein Kleid... Oder die Jeans und Pulli?
Ich kann es beim besten Willen nicht sagen!"
Polizist: "Ist sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem
PKW in die Stadt gefahren?"
Ehemann: "Mit meinem metallic schwarzen Audi A8 mit 3.0 ltr. V6 Motor, 333 PS,  8 Stufen Tiptronic Automatikgetriebe, LED Xenonlicht, 20 Zoll Alufelgen im
Propeller-Design und 275er Breitreifen, Panorama Schiebedach, Navi, Alcantara Ledersitze und hat an der Fahrertür einen klitzekleinen Kratzer..."
Plötzlich muss der Mann ganz bitterlich weinen.
Polizist: "Machen Sie sich keine Sorgen - wir finden Ihr Auto..."

 

Eine Frau kommt in den Himmel.
Petrus fragt sie: "Warst du denn deinem Mann immer treu?"
Sie: "Ja." Und schon hat sie zwei weiße Flügel.
"Bin ich denn nun ein Engel?"
"Nein, eine dumme Gans!"

" Zählst Du auch Kalorien? "
 " Nein, ich vertraue einfach darauf,
  dass sie alle da sind! "

 

Sie: "Alkohol macht dumm und gleichgültig!"
Er: "Kapier ich nicht, ist mir aber auch schnuppe."

Mit Tränen in den Augen und sichtlich empört wendet sich die Schülerin an ihren Lehrer:

" Ich bin auch nicht mit Ihnen zufrieden, aber habe ich mich schon jemals bei Ihren Eltern beschwert ...?"

Um vier Uhr morgens kommt der kleine Felix ins Schlafzimmer und bettelt:
"Bitte, bitte, Mami, erzähl mir doch ein Märchen."
Die Mutter antwortet:
"Warte, bis Papi heimkommt, der erzählt uns beiden eins."
Ein Mann legte Blumen auf das Grab seiner kürzlich verstorbenen Mutter und als er zurückging, wurde seine Aufmerksamkeit auf einen Mann gelenkt, der an einem Grab kniete. Er schien mit tiefer Intensivität zu beten und wiederholte andauernd: "Warum musstest du sterben. Warum musstest Du sterben. Warum musstest Du nur so früh sterben".
Der erste Mann näherte sich ihm und sagte: "Mein Herr, ich möchte Sie in Ihrer tiefen Trauer nicht stören, aber diese tiefe Trauer, diese herzergreifenden Gebete sind mehr, als ich je gesehen habe. Erlauben Sie mir bitte die Frage, wer ist es, den Sie so tief betrauern. Ein Kind? Ihr Vater? Ihre Mutter?"
Der Trauernde brauchte einen Moment, um sich zu fassen, dann antwortete er: "Der erste Ehemann meiner Frau!"
Eine Frau geht in den Wald um Pilze zu suchen. Nach einiger Zeit findet sie einen  riesengroßen Pilz, der sagt: "Wenn du mich nicht ausreißt, erfülle ich dir einen Wunsch!"
Die Frau willigt ein: "Ich wünsche mir Frieden in Afghanistan!"
Der Pilz meint: "Afghanistan? Wo ist denn das?
Hast du nicht einen anderen Wunsch?"
Die Frau: "Weiß ich auch nicht so genau, aber im Fernsehen wird immer davon berichtet! 
Also gut, ein anderer Wunsch: Ich wünsche mir, dass du meinen Mann zum Schönsten auf der Welt machst!"
Der Pilz sagt: " Ok, hast du ein Foto dabei?"
Als die Frau ihm das Foto gezeigt hat, meint der Pilz: "Weißt du was, du gehst jetzt nach Hause, holst einen Atlas, und wir schauen gemeinsam nach, wo Afghanistan liegt!"

Angehörige eines Schwerkranken treffen sich im Warteraum vor der Intensivstation eines Krankenhauses, um zu erfahren, wie es um den Patienten steht.
Der behandelnde Arzt tritt zu ihnen und sagt, die einzige Überlebenschance für den Kranken bestünde darin, eine Gehirntransplantation vorzunehmen.
"Ich mache Sie aber darauf aufmerksam, dass dieses eine riskante OP von experimentellem Charakter ist.

Außerdem werden nur die Kosten der OP von der Versicherung übernommen, jedoch nicht die für das Austauschgehirn," so der Arzt.
Die Angehörigen sehen sich an und fragen: "Und, was kostet so ein Gehirn?"
Der Arzt antwortet wie aus der Pistole geschossen:
"10.000 Euro ein männliches, 250 Euro ein weibliches."
Stille.
Die anwesenden Männer grinsen leicht vor sich hin, vermeiden dabei aber den direkten Augenkontakt mit den Frauen. Einer der Männer kann sich nicht länger beherrschen und platzt heraus:
"Für den enormen Preisunterschied gibt es doch sicher eine Begründung, oder?"
Angesichts soviel kindlicher Unschuld kann auch der Arzt sich ein Lachen nicht mehr verkneifen:
"Natürlich. Das ist das normale Preisgefälle zwischen 'noch nie benutzt' und 'häufig gebraucht'..."

Das Gebet eines kleinen Mädchens zu Neujahr:
"Lieber Gott, bitte sende dieses Jahr warme Kleider
für all die armen Mädchen in Papas Computer,
damit die was zum anziehen haben ...
und nicht nackig rumlaufen müssen.
Amen."

 

 
Der Chef fragt den Angestellten: "Glauben Sie an ein Leben nach dem Tod?"
Dieser antwortet verdutzt: "Ja, schon."
Chef: "Das erklärt alles! Kurz nachdem Sie gestern zur Beerdigung Ihres Vaters gegangen
waren, ist er gekommen und hat nach Ihnen gefragt!"

 

Papa, was bekomme ich denn zu Weihnachten?
" Das was der Weihnachtsmann Dir bringt! "
Aber den gibt es doch gar nicht!
Das ist jetzt aber blöd für Dich!
Wenn ein Mann eine Meinung hat
und keine Frau in der Nähe ist,
die sie hören kann, hat er dann trotzdem
Unrecht?

Eine ältere Dame klagt einem Priester ihr Leid. "Vater, ich habe ein Problem. Ich habe zwei Papageienweibchen, und das einzige, was sie den ganzen Tag sagen, ist: Hallo, wir sind Huren. Möchtet ihr Spaß haben?"
"Wie furchtbar!" sagt der Priester, "aber ich kenne eine Lösung für Ihr Problem. Ich habe zwei Papageienmännchen, die den ganzen Tag über beten. Bringen Sie Ihre Papageienweibchen zu mir, dann lernen sie vernünftige Sätze."
Gesagt, getan. Die zwei Papageienmännchen lesen sich gerade aus der Bibel vor, als die ältere Dame die beiden Papageienweibchen zu ihnen in den Käfig setzt. Die Papageienweibchen heben an: "Hallo, wir sind Huren. Möchtet ihr Spaß haben?"
Die zwei Papageienmännchen schauen sich an. Sagt der eine zum anderen: "Schmeiß die Bibel weg, unsere Gebete sind erhört worden!"
 

4 Fischer sitzen zusammen in einer Bar und besprechen, wo sie am Wochenende fischen werden. Einer meint, dass er voraussichtlich von seiner Frau keinen Ausgang mehr bekommt. Natürlich wird er den Rest des Abends damit aufgezogen. Völlig frustriert verabschiedet er sich und wünscht den anderen noch ein schönes Wochenende.Die 3 machen sich auch am nächsten Samstag in der Früh um 5.00 Uhr auf, um einen guten Platz zu besetzen.
Als sie sich durch das Unterholz bis zum See vorgearbeitet haben, sehen sie ihren 4. Kollegen, der sitzt dort im Klappstuhl, die Angeln ausgeworfen, ein kleines Lagerfeuer im Rücken und eine Dose Bier in der Hand.
"Wo kommst du denn jetzt her? Du hattest doch keinen Ausgang?"
"Ich bin auch schon seit Freitag hier!"
"Und, wie kommt das so plötzlich?"
"Ach so, ja, als ich am Donnerstag nach Hause kam und mich gerade noch für ein Bier zum Fernseher setzen wollte, stand meine Frau plötzlich in einem durchsichtigen Nachthemd vor mir und sagte:
"Bring mich ins Bett, fessle mich und mach was du willst!"
"Und was soll ich sagen? Hier bin ich!"
Die Mutter kommt nach Hause, der Vater ist im Bad damit beschäftigt,
das Baby zu baden. Er hält es dabei an den Ohren fest und schwenkt
es ziemlich wild in der Wanne hin und her.
Sie ganz aufgeregt: "Bist denn du verrückt geworden,
das Kind so zu behandeln?"
Er darauf: "Denkst du vielleicht, ich will mir die Hände verbrühen?"
 
Ich weiß, der ist etwas böse! :o))
Ein Ehepaar sitzt in einem noblen Restaurant,
als der Ehemann zu einem in der Nähe stehenden Tisch
hinüberblickt und eine sinnlos betrunkene Frau sieht.
Die Ehefrau bemerkt: "Ich stelle fest, dass du diese Frau dort
schon seit einer Weile beobachtest. Kennst du sie?""Ja" antwortet er. "
Sie ist meine Exfrau, und sie trinkt soviel, seit ich sie vor acht Jahren verlassen habe."
"Das ist bemerkenswert", entgegnet die Ehefrau.
"Ich hätte nicht gedacht, dass jemand so lange feiern kann".
Mein Sohn fragte, was Steuern sind.
Habe 47% von seinem Eis gegessen.
Jetzt weint er. Scheints kapiert zu haben.
Eine Frau möchte ihren Mann umbringen, da er sie wieder einmal geärgert hat. Sie geht zur Apotheke und verlangt Zyankali.
Die Apothekerin mustert sie streng und meint: "Sie wissen aber schon, dass ich Ihnen das so ohne Weiteres nicht geben darf?"
Die Frau öffnet ihre Brieftasche, holt ein Foto ihres Gatten heraus und legt es auf die Theke.
Die Apothekerin wirft einen Blick darauf und meint:
"Entschuldigen sie, ich wußte nicht, dass Sie ein Rezept dabei haben."
Ein junger, begabter Bauchredner tritt in Abendlokalen auf.

Eines Nachts zeigt er seine Kunst im Gasthaussaal eines kleinen Ortes auf dem Lande. Mit seiner Rednerpuppe
auf seinem Knie bringt er sein gewohntes Repertoire an Blondinen-Witzen.
Einer jungen, hübschen Blondine in der vierten Reihe wird das nach einer kurzen Weile zu bunt.
Sie steht auf und protestiert lautstark: "Ich habe nun genug von ihren blödsinnigen Blondinenwitzen gehört.
Wie können sie es wagen, alle Blondinen in diese stereotype Dümmlichkeitsmaske hineinzwängen zu wollen?!
Was hat die Farbe des Haares mit dem Wert einer Person als menschliches Wesen zu tun? Es sind Kerle wie Sie,
die verhindern, dass Frauen wie ich im Arbeitsumfeld und Gemeinwesen respektiert werden und somit nicht das volle Potential der möglichen persönlichen Entwicklung erlangen . Sie und Ihresgleichen verewigen die Diskriminierung nicht nur der blonden, sondern aller Frauen generell und das noch dazu unter dem Deckmantel des Humors!"
Dem Bauchredner ist die Szene ungemein peinlich....
Er beginnt sich zu entschuldigen, aber die Blonde schreit ihn an:
"Sie halten sich gefälligst da raus! Ich spreche mit dem A....loch, das auf Ihrem Knie sitzt!"

 

Gott schuf die Welt zu alten Zeiten, zuletzt des Mannes Exemplar.
Dies freilich gibt uns heut zu deuten, daß er schon etwas müde war.
Und wie er so sein Werk beäugte, da fehlte dies und fehlte das,
und an dem ganzen Manne, taugte nur eine einz´ge Rippe was.
Die Rippe ward ihm noch genommen, und eine Frau daraus gemacht,
so sind zwar später wir gekommen, doch wohl geschaffen mit bedacht.
Und die Moral von der Geschicht erkennt man auf den ersten Blick:
Der Mann, er war ein Stück zur Probe, wir aber sind das Meisterstück !

Eine Frau fährt auf der Autobahn.
Längere Zeit schon fährt ein anderes Auto mit 2 jungen Männern neben ihr.
Immer wenn sie rüberschaut, zeigt ihr der Mann auf dem Beifahrersitz 4 Finger.
Nach einiger Zeit zeigt sie ihm genervt den berühmten mittleren Finger.
Daraufhin zeigt ihr der Beifahrer eine Kelle mit rotem Licht.
Beide Wagen fahren an den Straßenrand, wo ihr die Polizisten erklären:
 "Die vier Finger bedeuten 40 Euro Strafe, weil Sie zu schnell gefahren sind."
Daraufhin kontert die Frau: "Und ich wollte damit nur sagen, dass ich nur 10 Euro dabei habe!"

Ein Mann geht mit seiner Dogge ins Kino.
Die Dogge amüsiert sich köstlich über den Film und lacht und lacht.
Da dreht sich eine Frau verwundert zu dem Mann um:
"Sie haben aber einen seltsamen Hund."
"Sie haben recht", erwidert der Mann, "ich wundere mich auch schon die ganze Zeit.
Das Buch hat ihm nämlich überhaupt nicht gefallen."
  

 

"Wo waren Sie in der Nacht zum Freitag?"
will der Staatsanwalt von dem Angeklagten wissen.
" Also wirklich, "
Herr Staatsanwalt", sagt der Angeklagte missbilligend,
 " Sie fragen schon genauso wie meine Frau!"
Letzte Woche war Stromausfall, mein PC war sofort aus.
 
Dafür habe ich mich zwei Stunden mit meiner Familie unterhalten.
 
Scheinen echt nette Leute zu sein!

 
"Mein Mann hat mich verlassen!"
"Och, mach Dir nichts draus, der kommt schon wieder!"
"Dieses Mal nicht!"
"Wieso nicht?"
"Er hat seine Modelleisenbahn mitgenommen!"

" Papa, wie heißt die Schwiegermutter von Adam?" fragt der Achtjährige seinen Vater.

Der Vater antwortet: Kind, lass es mich so ausdrücken:

Adam hatte keine Schwiegermutter. " Er lebte im Paradies! "

Der Wecker hat heute morgen sehr lange geklingelt.

War wohl was wichtiges!

Männer schwatzen in Wartezimmern nicht.
Im Angesicht des sicheren Todes,
nicken sie sich still und wissend zu.
"Was würdest du machen, wenn ein Bär deine Frau angreift?"
"Nichts. Er hat sie selber angegriffen, er soll sich auch selber verteidigen."
"Papa, was bedeutet es ein Mann zu sein?"
"Viel arbeiten, Verantwortung übernehmen, sich um die Familie kümmern, usw."
"Wow, wie Mama!"
Erkenntniss!

Frau zu sein ist schwer,
 
man muß denken wie ein Mann,
 
sich geben wie eine Dame,
 
aussehen wie ein junges Mädchen
 
und arbeiten wie ein Pferd!

 

Ein Ostfriese bewirbt sich in Kanada als Holzfäller.
Der Personalchef ist sich nicht ganz sicher und sagt: "Ok, wir versuchen es mal. Wenn Sie täglich 30 Bäume fällen, sind Sie eingestellt."
Unser Ostfriese ist frohen Mutes und kauft sich gleich eine superteure Motorsäge.
Am nächsten Tag geht er frisch ans Werk und schafft 26 Bäume.
Sagt der Personalchef: "Naja, für den Anfang nicht schlecht!"
Am nächsten Tag streicht unser Ostfriese sämtliche Pausen und arbeitet den ganzen Tag. Resultat: 28 Bäume!
Sagt der Personalchef: "Ok, einen Tag gebe ich Ihnen noch, aber wenn Sie morgen Ihre 30 Bäume nicht schaffen, wird das nix!"
Am nächsten Tag fängt unser Ostfriese schon eine Stunde eher an und schuftet wie ein Berserker. Als alle anderen Holzfäller schon weg sind, ist er immer noch am Ackern.
Als ihn alle Kräfte verlassen, zählt er nach: 29 Bäume!
Sagt der Personalchef: "Tja, ich habe Sie gewarnt: Sie sind gefeuert!"
Unser Ostfriese ist stinksauer und rennt zu dem Laden, wo er die Motorsäge gekauft hat:
"Hören Sie mal, Ihre Säge ist ja die absolute Pleite, ich will mein Geld zurück."
Der Verkäufer nimmt sich die Säge und macht einen Test, ob sie noch funktioniert.
Der ganze Raum vibriert: "Rooaaaaarrrr!"
Darauf der Ostfriese: "Huch, was ist das denn für ein Geräusch?"
Neulich hab ich mich gefragt, was meine Eltern damals den ganzen Tag gemacht haben, so ganz ohne TV und ohne Internet?
Aber auch meine 13 Geschwister konnten mir keine Antwort geben!
Erich bringt aus dem Urlaub einen Papagei mit und soll ihn verzollen.
Der Zollbeamte sieht im Buch nach und liest laut vor: "Papagei lebend 50 Euro, ausgestopft zollfrei."
Darauf der Papagei: "Erich, mach' jetzt bloß keinen Scheiß!"
Man ist zu dick, wenn man sich auf eine Waage stellt und dort zu lesen ist: Fortsetzung folgt...
Lehrerin zu Schülern: "Wer von euch kann mir denn einen Reim nennen?"
Klein Lena: "Der Fischer angelt heute Barsch, das Wasser geht ihm bis zum Knie."
Lehrerin: "Aber das reimt sich doch gar nicht."
Klein Lena: "Dann warten Sie mal bis die Flut kommt."
Ich wollte gerade Essen machen! Erster Satz im Rezept:
Nehmen sie bitte einen sauberen Topf.
Da fing der Mist schon an.
Das Telefon klingelt. Helmut Kohl geht ans Telefon.
Anrufer: "Guten Tag, ich möchte gern den Bundeskanzler sprechen!"
Kohl: "Tut mir leid, ich bin nicht mehr Kanzler. Da müssen sie jetzt woanders anrufen."
Der Anrufer legt auf. Zwei Minuten später klingelt das Telefon wieder. Helmut Kohl geht ans Telefon.
Anrufer: "Guten Tag, ich möchte gern den Bundeskanzler sprechen!"
Kohl: "Tut mir leid, ich bin nicht mehr Kanzler, habe ich das eben nicht schon gesagt?! Sie sind hier falsch!"
Der Anrufer legt wieder auf. Wieder eine Minute später: Das Telefon klingelt erneut. Helmut Kohl geht ans Telefon.
Anrufer: "Guten Tag, ich möchte gerne den Bundeskanzler sprechen!"
Kohl: "Also wie oft soll ich Ihnen das denn noch sagen? "Ich bin nicht mehr der Kanzler!"
Anrufer: "Ja ich weiß, aber ich kann's gar nicht oft genug hören..."
Der Maurer-Sepp und der Elektriker langweilen sich auf der Baustelle. Plötzlich macht der Maurer-Sepp den Vorschlag, nach Berlin zu fahren und Angela Merkel zu besuchen. Der Elektriker hat nichts dagegen und los geht es.
In Berlin wird Maurer-Sepp von Merkel herzlich empfangen und zum Essen eingeladen. Nachdem sich die beiden satt gegessen haben schlägt der Maurer-Sepp vor, auf einen kleinen Schnaps nach Russland zu fliegen und Vladimir Putin zu besuchen.
Der Elektriker wundert sich, fährt aber mit. Putin holt die beiden direkt vom Flughafen ab und begrüßt sie schon mit einem Wodka. Nach einer zünftigen Zechtour im Kreml will der Maurer-Sepp noch nach Rom zum Papst. Der Elektriker freut sich schon, er glaubt, nun überspannt der Maurer-Sepp den Bogen.
Auf dem Petersplatz eingetroffen, auf dem der Papst gerade eine Messe hält, eilt der Maurer-Sepp sofort zum Papst, um seinen alten Freund zu begrüßen. Als er wieder zurückkommt, liegt der Elektriker ohnmächtig auf dem Boden. Der Maurer-Sepp rüttelt ihn und fragt, was ihn denn umgehauen hat?
Antwortet der Elektriker: “Deine Bekanntschaft mit Merkel war ja schon der Hammer, Putin zu kennen war unglaublich und dass du den Papst kennst hielt ich für unmöglich. Aber als gerade der Japaner kam und mich fragte, wer den der Mann neben dem Maurer-Sepp ist, hat es mich von den Socken gehauen!”
Drei Blondinen gehen spazieren.
Die Erste sagt: "Mein Freund hat mir einen Kugelschreiber geschenkt,
 
obwohl ich gar nicht schreiben kann!"
Sagt die Zweite: "Ich hab ein Buch bekommen, obwohl ich gar nicht lesen kann!"
Sagt die Dritte: "Mir hat mein Freund einen Deoroller geschenkt,
 
obwohl ich noch gar keinen Führerschein habe!"
George W. Bush fährt mit seinem Chauffeur übers Land. Plötzlich überfahren sie ein Huhn. Wer soll es aber dem Bauern beibringen? Bush großmütig zu seinem Chauffeur: "Lassen Sie mich mal machen. Ich bin der mächtigste Mann der Welt. Der Bauer wird's verstehen." - Gesagt, getan. Nach einer Minute kommt Bush atemlos zurückgehetzt: Blaues Auge, Oberkiefer lädiert, den Hintern reibend. "Schnell weg hier!" Die beiden fahren weiter. Plötzlich überfahren sie auch noch ein Schwein . Bush schaut ängstlich zum Chauffeur: "Jetzt gehen aber Sie!" - Der Chauffeur geht zum Bauernhof. Bush wartet 10 Minuten, 20 Minuten, ... Nach einer Stunde erscheint der Chauffeur singend, freudestrahlend, die Taschen voller Geld und einen dicken Schinken unter dem Arm. - Fragt ihn Bush: "Was haben Sie dem Bauern denn gesagt?" - "Guten Tag. Ich bin der Fahrer von George Bush und muss ihnen sagen das Schwein ist tot!"
Frau Brösel liest einen Artikel über die Charaktereigenschaften der Sternzeichen.
Danach meint sie zu ihrem Ehemann: Wärst Du zwei Tage früher zur Welt gekommen,
wärst du freundlich, geistreich und großzügig!
Ein Flugzeug ist mitten im Absturz. 5 Passagiere sind an Bord, es gibt jedoch nur 4 Fallschirme.
Der erste Passagier sagt: "Ich bin Dirk Nowitzki, der beste NBA-Basketball-Spieler. Die Mavericks brauchen mich, ich kann es Ihnen nicht antun, zu sterben."
Also nimmt er sich den ersten Fallschirm und springt.
Der zweite Passagier, Hillary Clinton, sagt: "Ich bin die Frau des ehemaligen Präsidenten der USA. Ebenso bin ich die engagierteste Frau der Welt, ich bin Senatorin in New York und Amerikas potentielle zukünftige Präsidentin."
Sie schnappt sich ein Fallschirm-Paket und springt.
Der dritte Passagier, Angela Merkel, sagt: "Ich bin die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Ich habe eine riesige Verantwortung in der Europapolitik. Und außerdem bin ich auch die klügste Kanzlerin der besten Regierung seit der Wiedervereinigung dieses Landes, also kann ich es gegenüber meinem Volk nicht verantworten zu sterben."
Und so nimmt sie ein Paket und springt.
Der vierte Passagier, der Papst, sagt zum fünften Passagier, einem zehnjährigen Schuljungen: "Ich bin schon alt. Ich habe mein Leben gelebt als guter Mensch und Priester und als solcher überlasse ich Dir den letzten Fallschirm."
Darauf erwidert der Junge: "Kein Problem, es gibt auch noch für Sie einen Fallschirm. Deutschlands klügste Kanzlerin hat meine Schultasche genommen......"
Oma Lina und Opa Karl hatten beschlossen noch mal eine heiße Nacht miteinander zu verbringen.
Anschließend fragt Opa Karl: Und, wie war ich Lina?
Antwortet sie: Das war der schlechtetste Sex den ich je hatte.
Steht Opa auf, und zieht sich an.
Fragt Lina: Wo willst du hin Karl ?
Antwort: Ich mach das jetzt so wie du beim Arzt, ich hole mir eine zweite Meinung ein.
Zwei Freunde unterhalten sich bei einem Bierchen: " Wie ist denn der Streit gestern mit deiner Frau gelaufen?"  
"Auf Knien kam sie angekrochen!"
Und was hat sie gesagt?
" Ewig kannst du nicht unter dem Tisch bleiben,
du Feigling!"
Der 40-jährige Bauernsohn hat immer noch keine Frau.
Der Freund: "Mensch, du musst auch mal ein Mädel mit nach Hause nehmen!"
"Hab ich, mindestens schon 10 Mal! Aber die Mutter hat alle raugeekelt."
Freund: "Ja dann musst du eben eine nach Hause bringen, die genau so ist wie deine Mutter!"
"Hab ich auch gemacht, aber die hat der Vater sofort rausgeschmissen."
Die Ehefrau klagt: " Als wir noch ganz jung waren, hast du mir immer das größte Stück Fleisch überlassen .. du liebst mich nicht mehr!" - Darauf antwortet der Mann: " Aber das stimmt gar nicht, Liebling! Ich liebe dich noch immer, nur kochst du heute viel besser als vor zwanzig Jahren!"
"Schatz, es kommt eine Veränderung auf uns zu. Bald sind wir nicht mehr nur zu zweit, sondern zu dritt."
"Oh mein Gott! Du machst mich zum glücklichsten Mann der Welt! Wann ist es denn so weit?"
"Schon morgen. Um eins kommt Mutters Zug an."
Ein Rabe sitzt im Wald auf einem Ast, kommt ein zweiter Rabe vorbei und fragt: " Was machst du denn da?"
"Nix ich sitz nur da und schau blöd."
" Klingt gut, das mach ich auch." Und der zweite Rabe setzt sich neben den ersten auf den Ast.
Kurze Zeit später kommt ein Hase daher und sieht die beiden Raben. " Was macht ihr denn da?"
" Nix wir sitzen nur da und schauen blöd."
" Das will ich auch probieren," sagt der Hase und hockt sich unter den Ast.
Es dauert nicht lange, da kommt ein Fuchs des Weges. Er sieht den Hasen und die beiden Raben und fragt" "Was macht ihr denn da?"
" Nix, wir sitzen nur da und schauen blöd, erklärt ihm der Hase.
" Aha," meint der Fuchs und gesellt sich zum Hasen.
So hocken alle vier da, machen nix und schauen blöd, bis ein Jäger vorbei kommt und den Fuchs und den Hasen erschießt.
" Siehst du, was ich immer sag," meint der eine Rabe zum anderen," nix tun und blöd schauen geht nur in einer höheren Position."

 

Ein Ehepaar war 30 Jahre verheiratet. Eines Tages betrachtete der Mann seine Frau recht eingehend und sagte: „Liebling, vor 30 Jahren hatten wir eine billige Wohnung, ein billiges Auto, wir schliefen auf einem Sofa, sahen fern auf einem kleinen Schwarz-Weiß-Gerät …“ „… aber … Ich schlief jede Nacht mit einem rasanten 20-jährigen Mädchen!“
„Heute haben wir ein 500.000,-- €-Haus, ein 45.000,-- €-Auto, ein schönes, großes Bett und einen Plasmabildschirm.“ „… aber: ich schlafe jede Nacht mit einer 50-jährigen Frau!“

Die Frau ist eine sehr vernünftige Person. Sie schlug vor: „Such' dir doch ein 20-jähriges Mädchen! … und ich werde dafür Sorge tragen … … dass du wieder in einer billigen Wohnung wohnst, ein billiges Auto fährst, auf einem Sofa schläfst und auf einem kleinen Schwarz-Weiß-Gerät fernsiehst!“
Ein Dieb bricht nachts in ein Haus ein. Als er gerade durch das stockfinstere Wohnzimmer schleicht, hört er eine Stimme: "Ich sehe Dich und Jesus sieht Dich auch!"
Er erschrickt zu Tode, schaltet seine Taschenlampe ein und sieht auf einer Stange in der Ecke einen Papagei sitzen: "Ich sehe Dich und Jesus sieht Dich auch!"

Meint der Einbrecher erleichtert: "Hast Du mich aber erschreckt.
Wie heißt Du denn?" "Elfried!" "Elfried ist doch wohl wirklich ein selten blöder Name für einen Papagei!"

Grinst der Vogel: "Und Jesus ist auch ein selten blöder Name für einen Rottweiler!
Eine Frau wacht mitten in der Nacht auf und stellt fest, dass ihr Ehemann nicht im Bett ist.
Sie zieht sich ihren Morgenmantel an und verlässt das Schlafzimmer. Er sitzt am Küchentisch vor einer Tasse Kaffee, tief in Gedanken versunken und starrt nur gegen die Wand.
Sie kann beobachten wie ihm eine Träne aus den Augen rinnt und er einen kräftigen Schluck von seinem Kaffee nimmt.
"Was ist los Liebling? Warum sitzt Du um diese Uhrzeit in der Küche fragt sie ihn?"
" Erinnerst Du Dich als wir vor zwanzig Jahren unser erstes Date hatten?"
Du warst gerade erst 16!"
" Aber ja! "
" Erinnerst Du dich daran, dass uns dein Vater dabei erwischt hat, als wir uns gerade in meinem Auto auf dem Rücksitz geliebt haben?"
" Ja ich erinnere mich gut, das werde ich nie vergessen."
" Erinnerst du dich auch, als er mir sein Gewehr vor´s Gesicht gehalten und gesagt hat.
" Entweder du heiratest meine Tochter, oder du wanderst für die nächsten zwanzig Jahre in´s Gefängnis!"
" Oh ja!" sagt sie.
Er wischt sich eine weitere Träne von seiner Wange und sagt.
" Weißt Du, heute wäre ich entlassen worden!"
Der Fuchs macht seine tägliche Runde durch den Wald, da sieht er den Bär, der total besoffen ist,
 
er sagt zu dem Bär: "Ey, so geht das aber nicht, ab morgen ist hier Alkoholverbot."
Der Bär stimmt mürrisch zu. Der Fuchs geht weiter und sieht den Hasen, auch der ist besoffen,
 
da sagt der Fuchs auch zu dem Hasen: "Ey, so geht das nicht, ab morgen ist hier Alkoholverbot.
 
" Der Hase sagt: "Jau."
Am nächsten Morgen bricht der Fuchs zu seiner Kontrollrunde auf. Der Bär ist nüchtern, kann schon wieder stehen und der Fuchs lobt ihn: "Ey super, weiter so."
Der Fuchs geht weiter und sucht den Hasen, der ist schon wieder besoffen. Verärgert sagt der Fuchs:
 
 " Ich warne dich, wenn du morgen wieder besoffen bist, dann fress ich dich auf."
Am nächsten Tag geht der Fuchs wieder durch den Wald, beim Bär ist keine Spur von Alkohol zu spüren. Der Fuchs geht weiter, als er beim Hasenbau ankommt, ist der Hase nicht da. Der Fuchs geht auf die Suche nach dem Hasen. Am Waldtümpel sieht er wie ein Schilfrohr seine Kreise zieht. Er greift das Rohr und zieht daran,
 
der Hase hängt hängt besoffen wie immer, daran. Jetzt ist der Fuchs aber richtig sauer:
 
"So, mein Freund die Waldtiere haben beschlossen, dass du jetzt gefressen wirst."
Darauf antwortet der Hase: "Was ihr Waldtiere beschließt .. ist uns Fischen so was von scheißegal!"
Ein Papagei im Flugzeug ruft die Stewardess mit den Worten: "Hey, Schlampe, bring mir sofort einen Whiskey".
Sie bringt ihm einen Whiskey.
Kurz darauf hört man wieder den Papagei: "Hey, alte Ziege, einen Whiskey, aber zack-zack!"
Wiederum bringt ihm die Stewardess den verlangten Whiskey.
Ein Passagier hinter dem Papagei denkt sich: Was der Papagei kann, kann ich auch.
Er ruft der Stewardess hinterher: "Hey, dumme Kuh, bring mir auf der Stelle ein Bier".
Doch diesmal ist es zuviel und die Stewardess läuft zum Kapitän und beschwert sich.
Darauf beschließt der Kapitän, die beiden Passagiere hinauszuwerfen.
Als er die Tür öffnet, sagt der Papagei zum anderen Passagier:
"Also, für einen, der nicht fliegen kann, hast Du eine ganz schön große Klappe..."
An einem schönen Tag im Paradies ruft Eva nach dem lieben Gott.
"Herr, ich habe ein Problem!"
"Was ist Dein Problem, Eva?"
"Herr, ich weiß, dass Du diesen herrlichen Garten für mich geschaffen hast mit diesen wunderschönen Tieren und der zum Schreien komischen Schlange, aber ich bin nicht glücklich!"
"Warum bist Du unglücklich, Eva?" kommt die Frage von oben.
"Herr, ich bin einsam. Außerdem kann ich keine Äpfel mehr sehen."
"Gut, Eva, in diesem Fall habe ich eine Lösung. Ich werde Dir einen Mann erschaffen."
"Was ist ein Mann, Herr?"
"Dieser Mann ist eine fehlerhafte Kreatur mit aggressiven Tendenzen, mit einem ausgeprägtem Egoismus und der Unfähigkeit sich einzufühlen oder Dir zuzuhören. Alles in allem wird er Dir eine schwere Zeit bereiten.
Aber, er wird größer, schneller und sehr viel muskulöser sein als Du. Er ist ein ausgezeichneter Kämpfer, kann hervorragend Fußball spielen und er ist außerdem ein geschickter Jäger und darüber hinaus ist er nicht schlecht im Bett..."
"Das klingt ja nicht schlecht," sagt Eva mit einem ironischen Lächeln.
"Also O.K., aber Du kannst ihn nur unter einer Bedingung haben!"
"Und wie wäre die, Herr?"
"Du musst ihn glauben lassen, dass ich ihn zuerst erschaffen habe..."
Fragt der Enkel den Großvater: "Opa, warum hast du keine Lebensversicherung?"
Darauf der Großvater: "Damit ihr alle sehr traurig seid, wenn ich eines Tages sterbe."
Nachdem der Frauenarzt die junge Dame gründlich untersucht hat, sagt er:
"Nun, gnädige Frau, wenn Sie heute Abend Ihren Mann sehen ..."
"Ich bin nicht verheiratet, Herr Doktor!"
"Nun also, wenn Sie dann eben Ihren Verlobten sehen ..."
"Ich bin auch nicht verlobt."
"Auch gut, dann eröffnen Sie eben Ihrem Freund ..."
"Ich habe keinen Freund, Herr Doktor und überhaupt habe ich in meinem ganzen Leben noch nie etwas mit einem Mann zu tun gehabt!"
Da steht der Arzt nachdenklich auf, geht zum Fenster und schaut hinaus.
Bis die Patientin fragt: "Herr Doktor, warum schauen Sie denn so angespannt aus dem Fenster?"
Sagt der Arzt: "Ich warte. Das letzte Mal, als so etwas passierte, ging ein Stern im Osten auf."
Ein Flugzeug ist auf dem Weg nach Melbourne als eine Blondine in der "Economy Class" aufsteht und in die "Erste Klasse" geht und sich dort hinsetzt.

Die Stewardess beobachtet sie und fragt sie nach ihrem Ticket. Sie erklärt der Blondine, dass sie für die "Zweite Klasse" bezahlt hat und sie solle dorthin zurückgehen und sich dort wieder hinsetzen.

Daraufhin antwortet die Blondine: "Ich bin blond, ich bin schön, ich fliege nach Melbourne und ich bleibe hier sitzen."

Die Stewardess geht ins Cockpit und erzählt dem Pilot und dem Co-Pilot, dass in der "Ersten Klasse" eine dumme Blondine sitzt, die in die "Zweite Klasse" gehört und nicht zu ihrem Platz zurück will.

Der Co-Pilot geht zu der Blondine und versucht ihr zu erklären, dass sie zurück soll, weil sie nur "Zweite Klasse" bezahlt hat.

Die Blondine antwortet: "Ich bin blond, ich bin schön, ich fliege nach Melbourne und ich bleibe hier sitzen."

Wutentbrannt erzählt es der Co-Pilot dem Pilot, dass es keinen Sinn hätte und er solle die Polizei informieren, dass sie am Flughafen auf die Blondine warten sollen und sie verhaften.

Darauf hin sagt der Pilot ganz lässig: "Sie ist blond? Ich übernehme das. Ich bin mit einer Blondine verheiratet und ich spreche blond!"

Er geht zur Blondine und flüstert ihr etwas ins Ohr.
Sie sagt "Oh, tut mir leid, das wusste ich nicht!", steht auf und geht zurück zu ihrem Platz in der "Zweiten Klasse".

Die Stewardess und der Co-Pilot sind beeindruckt und fragen den Pilot, was er der Blondine erzählt hat, damit sie ohne Widerrede zu ihrem Platz zurück ging.

Pilot: Ich habe ihr erzählt, dass die Erste Klasse nicht nach Melbourne fliegt.

Das Denkmal!

 

 

Seit 100 Jahren stehen sich eine weibliche und eine männliche Statue im Park gegenüber.
Eines Tages kommt ein Engel und ver-kündet ihnen, daß sie für eine Viertelstunde zum Leben erweckt werden und tun könnten, was ihnen am meisten Spaß macht. Glücklich springen die Beiden von ihren Sockeln und verschwinden im Gebüsch, aus dem auch sogleich fröhliches Kichern zuhören ist.
Nach einer Viertelstunde kehren sie zurück und steigen brav auf ihre Sockel. Da erscheint der Engel noch einmal und sagt: "Da ihr soviel Freude miteinander hattet, schenke ich euch noch eine Viertelstunde!"
"Wunderbar", sagt darauf die weibliche zu der männlichen Statue, "aber diesmal halte ich die Taube und du scheißt ihr auf den Kopf !"

"Gegen Ihr Übergewicht hilft leichte Gymnastik", mahnt der Doktor.
"Sie meinen Liegestütze und so?"
"Nein, es genügt ein Kopfschütteln, wenn man Ihnen etwas zu essen anbietet."

Eines Tages trat der Herr vor Adam

Eines Tages trat der Herr vor Adam und sagte: "Adam es ist an der Zeit, dass Du und Eva die Welt bevölkert, so gehe nun und fange an Eva zu Küssen!"

Und Adam fragte: "Was ist ein Kuss?"

Und der Herr sprach: "Hier Adam hast du eine Anleitung, da steht es genau drin!"


Und Adam verschwand mit Eva hinter dem Busch und küsste sie. Begeistert kam Adam hinter dem Busch vor und sagte: "Herr, das war wundervoll!"

Und der Herr sprach: "Ja Adam, und jetzt gehe und verwöhne Eva in dem du sie am ganzen Körper streichelst!"

Und Adam fragte: "Herr, was ist Streicheln?"

Und der Herr erwiderte: "Hier hast du eine Anleitung und nun gehe und verwöhne Eva!"

Und Adam verschwand erneut mit Eva hinter dem Busch und kam nach einigen Stunden zurück! Vollauf begeistert sagte er: "Herr, das war noch viel schöner als Küssen, es war einfach wunderbar."

Und der Herr sprach: "Ja Adam und jetzt kommt noch etwas viel schöneres, gehe und habe Sex mit Eva!"

Und Adam fragte: "Was ist Sex?"

Der Herr gab ihm die Anleitung und sprach: "Gehet jetzt und vermehret euch!"

Und Adam ging wieder hinter den Busch zu Eva, aber schon nach 5 Sekunden kam er zurück und fragte: "Herr, was sind Kopfschmerzen?"

Opa will seinem Enkel zeigen wie man mit Grashalmen Musiktöne erzeugen kann,
er nimmt dabei Grashalme zwischen die Zähne.
Da jubelt der Enkel los, das gibt einen neuen BMW.
Fragt der Opa " wie kommst denn du auf sowas- einen neuen BMW?
Der Enkel darauf... Papa sagt immer wenn der Opa ins Gras beisst,dann steht am nächsten
Tag ein neuer BMW vor der Tür....


Ein Pastor hatte Lampenfieber!

 

Ein Pastor hatte vor seiner ersten Predigt Lampenfieber. Er fragt den Apotheker, was man dagegen tun könnte.
Der Apotheker riet ihm vor dem Spiegel zu üben und zur Beruhigung einen Schnaps zu trinken, immer wenn er das Zittern bekäme.
Nach dem der Pastor 17 mal gezittert hatte, bestieg er die Kanzel.
Nach Beendigung der Predigt, Verließ der Pastor unter anhaltenden Beifall die Kanzel und fragte den Apotheker, was er denn von seiner pastoralen Rede hielt.
Der Apotheker lobt den Pastor und erklärte ihm, dass er leider 10 Fehler begangen habe.

1. Eva hat Adam nicht mit der Pflaume verführt,
sondern mit dem Apfel

2. Kain hat Abel nicht mit der Maschinenpistole erschossen, 
sonder hat ihn erschlagen.

3. Dann heißt es nicht Berghotel, 
sondern Bergpredigt.

4. Jesus ist nicht auf der Kreuzung überfahren worden, 
sondern ist an Kreuz geschlagen worden.

5. Gott opferte nicht seinen Sohn den Eingeboren, 
sondern seinen eingeborenen Sohn.

6. Dann war das nicht der warmherzige Bernhardiner, 
sondern der barmherzige Samariter.

7. Das heißt nicht suche mich nicht in der Unterführung, 
sondern führe mich nicht in Versuchung.

8. Dann heißt es nicht dem Himmel sein Ding, 
sondern dem Himmel sei Dank

9. Dann heißt es nicht "Jesus" meine Kuh frisst nicht, 
sondern "Jesus" meine Zuversicht.

10. Und zum Schluss heißt es nicht Prost, 
sondern "AMEN".

Eine Frau begleitet ihren Ehemann zum Arzt. Nach dem Check-Up ruft der Arzt die Ehefrau allein in sein Zimmer und sagt: "Ihr Ehemann ist in einer schrecklichen Verfassung, er leidet unter einer sehr schweren Krankheit, die mit Stress verbunden ist. Sie müssen meinen Anweisungen folgen, oder er wird sterben.

Machen Sie ihm jeden Morgen ein nahrhaftes Frühstück. Zum Mittagessen geben Sie ihm ein gutes Essen, das er mit zur Arbeit nehmen kann und am Abend kochen Sie ihm ein wirklich wohlschmeckendes Abendessen. Nerven Sie ihn nicht mit Alltäglichem und Kleinigkeiten, die seinen Stress noch verschlimmern könnten. Besprechen Sie keine Probleme mit ihm. Versuchen Sie ihn zu entspannen und massieren Sie ihn häufig. Er soll vor allem viel Teamsport im Fernsehen ansehen und am wichtigsten, befriedigen Sie ihn komplett mehrmals die Woche sexuell. Wenn Sie das die nächsten zehn Monate tun, wird er wieder ganz gesund werden."

Auf dem Weg nach Hause fragt ihr Ehemann: "Was hat der Arzt dir gesagt?" "Du wirst sterben, Schatz", antwortet die Frau.
Ein Landmaschinenverkäufer und ein Bauer sitzen in der Dorfkneipe.
Jammert der Verkäufer: "Ach, ich habe vielleicht Sorgen, kein Mensch kauft mir
 
einen Traktor ab."
Entgegnet der Bauer: "Das nennst Du Sorgen? Ich wollte kürzlich unsere Kuh melken.
 
Da haut sie mir mit dem Schwanz voll auf den Kopf. Hab ich ihr den Schwanz hochgebunden.
 
Als ich weitermelken will, tritt sie mich mit dem linken Hinterhuf. Hab ich den am Pfosten festgebunden.
 
Kaum setz ich mich wieder hin, tritt sie mich mit dem rechten Hinterhuf.
 
Also binde ich den auch an einen Pfosten. Dabei ist mir so warm geworden, also ziehe ich mir das Hemd aus.
 
In dem Moment kommt meine Frau in den Stall...
Und wenn Du nun meine Frau überzeugen kannst, dass ich die Kuh nur melken wollte,
 
dann kauf ich Dir einen Traktor ab!"

 

Petrus und der Chef einigen sich darauf, künftig nur noch Fälle aufzunehmen, die eines besonders spektakulären Todes gestorben sind!

Es klopft an der Himmelstür. Petrus: "Nur noch außergewöhnliche Fälle!"

Der Verstorbene: "Höre meine Geschichte! Ich dachte schon immer, meine Frau betrügt mich. Also komme ich überraschend 3 Stunden früher von der Arbeit - renne wie wild die sieben Stockwerke zu meiner Wohnung rauf, reiße die Tür auf, suche wie ein Wahnsinniger die ganze Wohnung ab. Und - auf dem Balkon finde ich einen Kerl und der hängt am Geländer. Also, ich einen Hammer geholt, dem Sack auf die Finger gehauen, der fällt runter und ... landet direkt auf einem Strauch und steht wieder auf ... die Sau. Ich zurück in die Küche, greife mir den kompletten Kühlschrank und schmeiße das Ding vom Balkon: TREFFER! Nachdem das Schwein nun platt ist, bekomme ich von dem ganzen Stress einen Herzinfarkt." - "O. K.", sagt Petrus, "... ist genehmigt, komm rein."

Kurz darauf klopft es wieder ... "Nur außergewöhnliche Fälle", sagt Petrus! "Kein Problem", sagt der Verstorbene: "Ich mach, wie jeden Morgen, meinen Frühsport auf dem Balkon, stolpere über den beschissenen Hocker, falle über das Geländer und kann mich in wirklich letzter Sekunde ein Stockwerk tiefer am Geländer festhalten. 'Meine Güte', dachte ich ... 'Geil, was für ein Glück, ich lebe noch.' Da kommt plötzlich ein völlig durchgeknallter Idiot und haut mir mit dem Hammer auf die Finger, ich stürze ab, lande aber auf einem Strauch und denke, 'Das gibt es nicht ... zum zweiten Mal überlebt!' Ich schau nach oben und da trifft mich dieser blöde Kühlschrank!" - "O. K.", sagt Petrus, "rein in meinen Himmel."

Und schon wieder klopft es an der Himmelstür. "Nur außergewöhnliche Fälle", sagt Petrus! "Kein Thema", sagt der Verstorbene, "Ich sitze nach einem heißen Schäferstündchen völlig nackt im Kühlschrank ..."
"Vati, warum hat die Giraffe denn so einen langen Hals?"
Der Vater. " Keine Ahnung!"
Der Junge weiter. " Vati, warum ist die Erde rund?"
Der Vater wieder. " Keine Ahnung!"
Der Sohn. " Vati, dich stören doch hoffentlich nicht meine Fragen?"
Der Vater." Ach was, Junge. Du mußt doch fragen, sonst lernst Du ja nichts!"
 
Es steigt eine große Geburtstagsfeier denn Oma wird 80.

Die gesamte Verwandtschaft ist eingeladen,
Auf einmal zerschellt die Wohnzimmerscheibe und ein Einbrecher
 
steht mitten im Raum und ruft:
 
"Allen Schmuck her!" 
Da fragt das Enkelkind: " Die Oma auch?" 
Räuber: "Wenn ich sage alle, dann meine ich auch alle! " 

Nun gut, alle Anwesenden geben ihren Schmuck in die
 
aufgehaltene Tragetüte des Räubers. 
Nun ruft der Räuber wieder: "Alle Damen pudelnackt ausziehen!" 
Fragt das Enkelkind wieder: " Die Oma auch?" 
Räuber: "Wenn ich sage alle, dann meine ich auch alle!" 
Alle Damen ziehen sich daraufhin aus. 

Räuber: "So, und jetzt werden alle Damen von mir vergewaltigt!"
 
Fragt das Enkelkind wieder: " Die Oma auch?" 
Da ruft die Oma ganz schnell dazwischen: 
"Wenn der Herr Räuber sagt alle, dann meint er auch alle!"

 

Aufklärung very british:

Lord und Lady Mountbatten beim Fühstück.

Sie: Richard dear, unser Sohn wird morgen 18 Jahre alt.
Er: I know my dear.
Sie: Er muss nun in die Geheimnisse des Lebens eingeweiht werden, es ist Zeit.
Er: I know, my dear.
Sie: Du musst mit ihm sprechen. Aber das Kind ist ja so sensibel, Du musst es delikat angehen, erzähl' ihm von den Bienen und den Schmetterlingen....
Er: Oh well yes, my dear.

Nach dem Abendessen bittet der Lord seinen Sohn auf ein Wort in die Bibliothek.

Er: Well, Charles, zu Deinem 18. Geburtstag gibt es etwas, worüber ich mit Dir reden möchte.
Charles: Yes, Sir.
Er: Erinnerst Du dich im letzen Herbst, als wir zur Fuchsjagd in Devonshire waren?
Charles: Yes, Sir.
Er: Und erinnerst Du dich, wie das Gewitter kam und wir uns in der kleinen Jagdhütte unterstellten?
Charles: Yes, Sir.
Er: Und wie dann Lady Northfolk und ihre Tochter dazukamen, die auch Schutz vor dem Regen suchten?
Charles: Yes, Sir.
Er: Und erinnerst Du dich noch daran, was ich dann mit der Lady getan habe und Du mit der Tochter?
Charles: Oh yes, Sir!
Er: Nun Charles, Deine Mutter hat mich beauftragt dich wissen zu lassen, dass die Bienen und die Schmetterlinge das gleiche tun.
 
 
 
Eine 92-jährige alte Dame kommt zum Priester um zu beichten.

"Befreie Dich von Deiner Last", sagt der Priester und die alte Dame beginnt:
"Also, damals, im Krieg, habe ich einem abgeschossenen englischen Bomberpiloten Asyl gewährt, indem ich ihn im Keller versteckt habe."

Der Priester: "Na ja, das ist doch aber eigentlich eine gute Tat, denn Sie haben doch ein Menschenleben gerettet."

"Das stimmt", sagt die alte Dame, "aber ich habe ihm auch gesagt, dass ich ihn nur verstecke, unter der Bedingung, dass er zweimal in der Woche zu mir `raufkommt und mit mir ins Bett geht."

Der Priester: "Na gut, aber wenn Sie damals schon ledig waren, und nun so viele Jahre vergangen sind, dann ist auch das in Ordnung."

"Ja, aber ich weis nicht", sagt die alte Dame, "ich bin jetzt 92 und er ist 81. Und ich habe ihm noch nicht gesagt, dass der Krieg vorbei ist..."
Zwei Freunde unterhalten sich:
"Woher hast Du denn das blaue Auge?"
Antwortet der andere: "Tja als unsere Familie
 
gestern Abend bei Tisch '... und erlöse uns von dem Übel..'
 
betete, habe ich zufällig meine Schwiegermutter angesehen..."
Eine Blondine ist in Geldnot geraten und beschließt, ein Kind zu entführen.
Sie geht also in den Park, schnappt sich einen kleinen Jungen und zerrt ihn
hinter ein Gebüsch. Auf einen Zettel schreibt sie:
"Ich habe Ihren Sohn gekidnappt. Legen Sie morgen früh 100.000 Euro in einer
braunen Papiertüte hinter den großen Baum im Park.
Unterzeichnet: Die Blonde".
Dann heftet sie den Zettel mit einer Sicherheitsnadel dem Kind innen an den Anorak
und schickt es schnurstracks nach Hause. Am nächsten Morgen findet sie hinter dem
großen Baum im Park eine braune Tüte mit 100.000 Euro, außerdem einen Zettel:
"Hier ist Ihr Geld. Ich hätte nie geglaubt, dass eine Blondine einer anderen so etwas antun kann..."
"Nun Oma, wie funktioniert das neue Hörgerät?"
"Sehr gut, ich habe jetzt schon dreimal mein Testament geändert.
Sitzen zwei im Zug. Einer mit roten Haaren, einer mit einer Glatze.
Sagt der mit den roten Haaren zu dem mit der Glatze: "Na, wollte uns der liebe Gott keine Haare schenken?"
Darauf antwortet der Glatzköpfige: "Doch, rote, aber die wollte ich nicht!"
Klein Felix kommt mit einer vier in Matte nachhause.
 
Die Mutter wenig erfreut darüber, macht ihm ein Angebot, Felix wenn du eine 1 oder eine 2 mit nachhause bringst,
 
darfst du dir etwas wünschen.
 
Schon am nächsten Montag bringt Felix eine zwei in Matte und sagt zu seiner Mutter, ich wünsche mir einen neuen Computer.
 
Die Mutter entgegnet, nein Felix das ist viel zu teuer wegen einer einzigen "Zwei" gleich einen neuen Computer, das geht nicht.
 
Gut dann wünsche ich mir das ich einen Tag lang Papa sein darf .. damit war die Mutter dann einverstanden,
 
Felix geht ins Schlafzimmer bindet sich eine Krawatte um, schmeißt sich ein Jacket über die Schulter .. und sagt zu seiner Mutter, komm Schatz, wir fahren wir in die Stadt und besorgen dem Bub einen neuen Computer.
"Deine Mutter sähe es bestimmt nicht gern, dass du so einen knappen Bikini trägst", tadelt eine Dame in der Badeanstalt ein Mädchen.

Meint dieses: "Da haben Sie vollkommen recht. Sie haßt es, wenn ich ihre Sachen anziehe!"

 

Ich Frau!

 
Ich lese keine Anleitungen. Ich drücke Knöpfe bis es klappt.
Ich brauche keinen Alkohol um peinlich zu sein. Das krieg ich auch so hin!
Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich ganz genau, wen ich als Erstes
anscheißen würde!

Ich bin nicht zickig, ich bin - emotionsflexibel!
Die schönsten Worte der Welt? "Ich geh' shoppen"
Ich habe keine Macken! Das sind "Special Effects"!
Frauen müssen wie Frauen aussehen und nicht wie tapezierte Knochen!

Das ist kein Speck! Das ist erotische Nutzfläche!
Vergeben und vergessen? Ich bin weder Jesus, noch habe ich Alzheimer.
Wir Frauen sind Engel und wenn man uns die Flügel bricht, fliegen wir
weiter - auf einem Besen! Wir sind ja schließlich flexibel!
Als Gott die Männer schuf, versprach er, dass ideale Männer an jeder Ecke
zu finden sein werden & und dann machte er die Erde rund.

"Ich bin nicht verrückt - ich bin nur verhaltensoriginell"

Auf meinem Grabstein soll stehen: Schau nicht so blöd, ich läge
jetzt auch lieber am Strand!

Tja, wir Frauen sind eben einzigartig!!!!!

 

Ein Mann kam am Morgen aus einem Kiosk mit seiner Zeitung in der Hand, als er sah, dass sich ein äußerst ungewöhnlicher Leichenzug dem nahe gelegenen Friedhof näherte. Einem schwarzen Leichenwagen folgte im Abstand von 50 m ein zweiter schwarzer Leichenwagen.
Hinter dem zweiten Leichenwagen ging ein einzelner Mann zu Fuß mit einem Hund an der Leine. Hinter ihm, nicht weit zurück, folgten etwa 200 Männer in einer langen Reihe.
Der Mann konnte seine Neugier nicht bezwingen.
Er näherte sich respektvoll dem Mann mit dem Hund und sagte:
"Tut mir Leid für Ihren Verlust, und ich weiß, dass es ein schlechter Zeitpunkt ist Sie zu stören, aber ich habe noch nie einen derartig ungewöhnlichen Leichenzug gesehen. Wessen Beerdigung ist das?"
"Die meiner Frau."
"Was ist ihr denn passiert?"
"Sie schrie mich an und mein Hund hat sie angegriffen und getötet."
Er fragte weiter:
"Aber wer ist dann in dem zweiten Leichenwagen?"
"Meine Schwiegermutter, sie versuchte meiner Frau
zu helfen und der Hund ist prompt auch auf sie losgegangen."
Es kam zu einem ergreifenden und berührenden Moment des Verständnisses und der Stille zwischen den beiden Männern.
"Kann ich mir den Hund mal ausleihen?"
"Reihen sie sich einfach hinten an."
Wenn man haftpflichtversichert ist, kann einem Aqua-Planing egal sein.
Entweder haften die Reifen, oder es haftet die Versicherung!
- Wenn das mit Ihrem Mann wirklich so schlimm ist, dann reichen wir am besten gleich die Scheidung ein - sagt der Anwalt zu seiner Mandantin.
- Also das kommt überhaupt nicht in Frage! - protestiert die Ehefrau.
 Zwanzig Jahre lang habe ich ihn ertragen, jetzt will ich ihn auch nicht mehr glücklich machen!
Ich kann Frauen nicht verstehen,
die gerne mal eine Prinzessin sein würden.
Vergiftet im Turm eingesperrt,
hinter Dornen und auf Erbsen ..

Und wofür ..?
Für einen Kerl in Strumpfhosen!
Nun aber genug mit dem Eigenlob!
Was verstehen Männer unter Romantik?
Ein Fussballstadion mit Kerzenlicht!
Versuchsweise werden in einzelnen Gemeinden die
Glas - Container zusätzlich durch ein weiteres Modell  ergänzt.
Schon gewußt?

 
Speisen brauchen sieben Sekunden für den Weg vom Mund in den Magen.
Ein einziges menschliches Haar kann drei Kilo halten.
Der erigierte Penis eines durchschnittlichen Mannes ist drei mal so lang wie sein Daumen.
Menschliche Beckenknochen sind stabiler als Beton.
Ein weibliches Herz schlägt schneller als ein männliches.
Frauen zwinkern doppelt so oft mit den Augen wie Männer.
Die Haut eines durchschnittlichen Menschen wiegt doppelt so viel wie sein Gehirn.
Der Körper braucht 300 Muskeln, um sich gerade zu halten, auch wenn man völlig ruhig steht.

Frauen, die das gelesen haben, sind nun fertig.
Männer, die das gelesen haben, sind immer noch damit beschäftigt, die Länge ihrer Daumen zu begutachten.
Panik über den Wolken!

Als das Flugzeug seine normale Flughöhe erreicht hat, meldet sich der Pilot:
"Guten Tag meine Damen und Herren. Wir haben unsere normale Flughöhe erreicht. Es ist wunderbares Flugwetter.
Wir werden pünktlich ankomm ...... - Oh mein Gott, oh mein Gott, so eine verfluchte Scheiße...!"
Danach Stille .. Atemlose Stille!
Die Passagiere schauen sich angsterfüllt an. Aufkommendes, blankes Entsetzen macht sich breit!
Was ist wohl passiert?
Auch die Flugbegleitung weiss von nichts, da sie seltsamerweise nicht ins Cockpit können...
Zum Schneiden dicke Luft, gespannte Nervosität...
Kurz bevor Panik los bricht, meldet sich der Pilot wieder:
"Meine Damen und Herren. Es ist nicht viel passiert. Mein Kollege, dieser Idiot, hat mir nur seinen Kaffee auf die Hose geschüttet.
Sie sollten mal jetzt meine Hose von vorne sehen"
Schreit ein Passagier:
"Sie Arschloch! Sie sollten meine Hose jetzt mal von hinten sehen...!"
Ein Mann geht zum Arzt und hat schwere Depressionen, da sein bestes Stück soooo lang ist. "Herr Doktor, helfen sie mir, mein Penis muss kürzer werden! Er hat nicht mal mehr in der Hose Platz. 50 cm sind einfach unerträglich .. klagt der gebrochene Mann. " Da, kann ich ihnen leider nicht helfen. Aber hinter dem Haus ist ein Teich, indem eine Unke sitzt. Wenn sie die Unke dazu bringen, NEIN zu sagen, wird ihr Penis um 10 cm schrumpfen!"
Gesagt - getan, Der Mann schreitet hinter das Haus und ruft in den Teich hinein: "Unke, Unke, willst du mich heiraten?" Darauf die Unke: "Nein!" Und wirklich, der Penis hat nur mehr 40 cm. Am nächsten Tag schreitet der Mann wieder zum Teich: " Unke, Unke, willst du mich heiraten?" Darauf die Unke: "Nein!" Wau, der Penis ist nur mehr 30 cm lang. Da denkt sich der Mann am darauffolgenden Tag: "20 cm wären ideal, ich gehe nochmal zum Teich!" Gesagt, getan. Er schreitet zum Teich und in der Hoffnung, der Penis würde nun von 30 cm auf 20 cm schrumpfen. Da ruft er: "Unke, Unke willst du mich heiraten?" Da tönt es energisch aus dem Teich:
"NEIN, NEIN und nochmals NEIN!"
Ein älterer Herr wird um zwei Uhr früh von der Polizei angehalten
und gefragt .. wo er denn um diese Zeit in der Nacht noch hinfahren wolle.
 
Der Mann antwortet" Ich bin auf dem Weg zu einem Vortrag über Alkohohlmissbrauch,
die daraus entstehenden Auswirkungen auf den menschlichen Körper, sowie die Einflüsse
durch Rauchen und spätes nach Hause kommen."
 
Der Polizist fragt:" Wirklich, wer hält um diese Zeit in der Nacht noch einen solchen Vortrag?"
Worauf der Mann antwortet: " Meine Frau."
Als Umweltaktivistin fahre ich auch gern mal
mit dem Fahrrad zum einkaufen.
Selbst, wenn es eine Quälerei ist,
das Ding in den Kofferraum zu packen.
Eine Frau gießt jeden Tag die Blumen auf dem Grab ihres verstorbenen Mannes und jeden Tag verlässt sie rückwärts das Grab.
Eine Friedhofbesucherin, die sie schon seit Wochen beobachtet, will nun endlich wissen warum.
Sie geht zu der Frau und sagt: "Warum verlassen Sie das Grab ihres Mannes immer rückwärts?"
"Ach," sagt die Frau zu der anderen, "als mein Mann noch lebte hat er immer zu mir gesagt, dass ich so einen geilen Arsch hätte, der könnte Tote zum Leben erwecken. Naja und da will ich kein Risiko eingehen."
Angela Merkel kommt in den Himmel und wird von Petrus begrüßt.
Sie blickt sich um und sieht eine riesige Zahl von Uhren. Merkel fragt Petrus, was das bedeuten soll.
"Nun, jede Regierung der Welt hat eine Uhr. Wenn die Regierung eine Fehlentscheidung trifft, rücken die Zeiger ein Stück weiter."
Merkel schaut noch einmal in die Runde und fragt dann: "Und wo ist die deutsche Uhr?"
"Tja", meint Petrus, "die hängt in der Küche als Ventilator!"
Zwei Geschäftsleute in Florida haben sich in dem Laden, den sie gerade anfingen einzurichten, zu einer Pause auf eines der leeren Regale gesetzt.
Sagt der eine:"Ich wette da kommt gleich so ein seniler Senior vorbei, guckt in den leeren Laden und fragt, was wir hier verkaufen."
Er hatte es noch nicht ausgesprochen da bleibt ein Senior vor dem Fenster stehen, schaut rein und fragt dann: "Was verkauft ihr denn hier?"
Einer der beiden Geschäftsinhaber sagt sarkastisch: "A....löcher"
Worauf der Senior sagt: "Ihr Geschäft muss aber sehr gut gehen, wenn nur noch zwei übrig sind."
Unterschätze Senioren nicht. Die sind nicht so alt geworden, weil sie doof sind.
Jörg erzählt seinem Kumpel Stefan: "als ich noch jünger war, hasste ich es, auf Hochzeiten zu gehen.
Meine beiden Großmütter und alle möglichen Tanten drängten sich immer um mich, pieksten mich in
die Seite und kicherten":
"Du bist der Nächste! Du bist der Nächste!"
Damit haben Sie erst aufgehört, als ich anfing, bei Beerdigungen das selbe zu machen!"
Drei Frauen arbeiteten im gleichen Büro und hatten die gleiche weibliche Vorgesetzte. Sie entdeckten bald, dass ihre Chefin regelmäßig das Büro früh verließ.
Eines Tages einigten sie sich, auch das Büro früh zu verlassen. Immerhin rief die Chefin nicht an und kehrte auch nicht zurück. Wie sollte sie entdecken, dass die drei früher gingen?
Die Brünette war begeistert, zeitig nach Hause zu kommen. Sie machte was im Garten und spielte mit ihrem Sohn. Nachher ging sie früh zu Bett.
Die Rothaarige war begeistert, in der Fitnesshalle schnell zu powern, bevor sie sich mit dem Typen traf, der sie zum Abendessen eingeladen hatte.
Die Blondine freute sich, früh heimzukommen um über ihren Mann herfallen zu können, aber als sie ans Schlafzimmer trat, hörte sie Geräusche.
Still öffnete sie die Tür einen Spalt weit. Ihr Herz blieb ihr fast stehen, als sie ihren Mann im Bett mit ihrer Chefin sah. Sachte schloss sie die Tür und schlich aus dem Haus.
Am nächsten Tag in der Mittagspause berieten sich die Brünette und die Rothaarige, ob sie auch heute früher gehen sollten. Sie fragten die Blondine ob sie auch mitmachen würde.
"Ich bin doch nicht blöd," sagte die Blondine, "gestern bin ich fast erwischt worden!"
 
Kleiner Erpresser!

Eine Frau hat immer Besuch von ihrem Liebhaber, während ihr Mann bei der Arbeit ist.
Eines Tages versteckt sich der neunjährige Sohn im Schrank um zu beobachten, was die beiden denn so machen...
Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause und die Frau versteckt auch ihren Liebhaber im Schrank:
Der Sohn: "Dunkel hier drinnen..."
Der Mann (flüstert): "Stimmt."
Der Sohn: "Ich hab einen Fußball..."
Der Mann: "Schön für Dich."
Der Sohn: "Willst Du den kaufen?"
Der Mann: "Nee, vielen Dank!"
Der Sohn: "Mein Vater ist draußen!"
Der Mann: "OK, wie viel?"
Der Sohn: "250 Euro."
In den nächsten Wochen passiert es nochmal, dass der Sohn und der Liebhaber
im gleichen Schrank enden.
Der Sohn: "Dunkel hier drinnen...."
Der Mann (flüstert): "Stimmt."
Der Sohn: "Ich hab Turnschuhe."
Der Mann, in Erinnerung, gedanklich seufzend: "Wieviel?"
Der Sohn: "500 Euro."
Nach ein paar Tagen sagt der Vater zum Sohn: "Nimm deinen Fußballsachen und lass uns eine Runde spielen."
Der Sohn: "Geht nicht hab ich alles verkauft!"
Der Vater: "Für wie viel?"
Der Sohn: "Für 750 Euro."
Der Vater: "Es ist unglaublich wie Du Deine Freunde betrügst, das ist viel mehr als die Sachen gekostet haben. Ich werde Dich zum Beichten in die Kirche bringen!"
Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche, setzt ihn in den Beichtstuhl und schließt die Tür.
Der Sohn: "Dunkel hier drinnen..."
Der Pfarrer: "Hör jetzt auf mit dem Scheiß!!!"
Zwischendurch mal ein Rätsel?

Du fährst mit dem Auto und hältst eine konstante Geschwindigkeit.
Auf deiner linken Seite ist ein Abhang, auf deiner rechten fährt ein
riesiges Feuerwehrauto und hält die gleiche Geschwindigkeit wie du.
Vor Dir galoppiert ein Schwein und du kannst nicht vorbei. Hinter dir
verfolgt dich ein Hubschrauber auf Bodenhöhe. Das Schwein und der
Hubschrauber haben exakt deine Geschwindigkeit .Was unternimmst
Du um dieser Situation gefahrlos zu entkommen???

Die Lösung ist am Ende der Witze zu finden.
Zwei Bauern unterhalten sich über Krieg und Frieden. Fragt der eine: Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Atombomben und Nuklearwaffen ? Sagt der andere: Paß auf, schmeißen die Ami's eine Atombombe, bist Du weg, ist Dein Haus weg und ist Deine Schubkarre weg. Schmeißt der Ami eine Nuklearwaffe, bist Du weg aber Dein Haus ist da und Deine Schubkarre ist da.
14 Tage später treffen sich die zwei wieder. Sagt der eine: Du, die Ami's müssen eine neue Waffe erfunden haben. - Wieso ? Ich bin da, mein Haus ist da, aber meine Schubkarre ist weg !
Sonderurlaub!

 
Ein Mann überlegt, wie er ein paar Tage Sonderurlaub bekommen kann. Am besten scheint es ihm, verrückt zu spielen, damit sein Chef ihn zur
Erholung nach Hause schickt. Er hängt sich also im Büro an die Zimmerdecke.
Da fragt ihn seine Kollegin, warum er das denn tut, und er erklärt es ihr. Wenige Minuten später kommt der Chef,sieht seinen Angestellten an der Decke hängen.
"Warum hängen Sie an der Decke?"
"Ich bin eine Glühbirne!"
"Sie müssen verrückt sein, gehen Sie mal für den Rest der Woche nach Hause und ruhen sich aus. Montag sehen wir dann mal weiter."
Der Mann geht, die blonde Kollegin aber auch.
Auf des Chefs Frage, warum sie denn auch gehe, sagt sie: "Im Dunkeln kann ich nicht arbeiten."

Das Testament

 

Ein Mann ist gestorben .

In seinem Testament hat er verfügt, dass sein gesamtes Vermögen,

40.000 Euro für seine Beerdigung ausgegeben werden sollen.

Als die letzten Gäste gegangen waren, sagt die Witwe zu ihrer besten Freundin: "Ich bin sicher, dass Paul ein schönes Begräbnis hatte."

"Ja, das glaube ich auch", sagt die Freundin und fragt leise: "Wie viel hat das denn jetzt alles gekostet?"

"Das ganze Geld ist weg, 40.000 €." sagt die Witwe.

Die Freundin: "Das kann doch nicht sein. Es war prächtig, aber sicher nicht 40.000 € wert."

Die Witwe rechnet vor:

6500 .- Euro für das Bestattungsunternehmen

500.- Euro an die Kirche gestiftet.

500.- Euro für Speisen und Getränke.

Und der Rest ist für den Gedenkstein!

Die Freundin rechnet schnell " 32.500 Euro " für einen Gedenkstein?

Wie groß ist der denn?

Amerikanische Wissenschaftler haben einen Supercomputer entwickelt, der angeblich alles wissen soll! Ein Kauf-Interessent möchte ihn natürlich vor dem Kauf testen und stellt eine Testfrage: "Wo ist mein Bruder zur Zeit?", will er vom Computer wissen.
Die Wissenschaftler geben die Frage ein und der Computer rechnet dann druckt er aus: "Ihr Bruder sitzt in der Maschine LH474 nach Peking! Er will dort mit der Firma Osuhushi einen Vertrag in Höhe von 2 Mio. Dollar abschließen über die Lieferung von..."
Der Käufer war begeistert aber wollte noch einen Test haben und will wissen: "Wo ist mein Vater zur Zeit?"
Wieder rechnet der Computer und druckt aus: "Ihr Vater sitzt am Mississippi und angelt!"
"Haa!" schreit der Käufer: "Wusste ichs doch, dass er nicht alles weiß! Mein Vater ist seit 5 Jahren tot!"
Die Wissenschaftler sind bestürzt, überlegen und geben dann die Frage noch mal zur Kontrolle ein.
Der Computer rechnet länger und druckt: "Tot ist der Gatte ihrer Mutter! Ihr Vater sitzt am Mississippi und angelt!"
 
Neulich im Kindergarten

Ein kleiner Junge hatte beim Stiefelanziehen
Probleme und so kniete seine Kindergärtnerin
sich nieder, um ihm dabei zu helfen. Mit
gemeinsamem Stossen, Ziehen und Zerren gelang
es, zuerst den einen und schließlich auch
noch den zweiten Stiefel anzuziehen.

Als der Kleine sagte: "Die Stiefel sind
ja am falschen Fuß!" schluckte die
Kindergärtnerin ihren Anflug von Ärger runter
und schaute ungläubig auf die Füße des
Kleinen. Aber es war so; links und rechts
waren tatsächlich
vertauscht.

Nun war es für die Kindergärtnerin ebenso
mühsam wie beim ersten Mal, die Stiefel
wieder abzustreifen. Es gelang ihr aber, ihre
Fassung zu bewahren, während sie die Stiefel
tauschten und dann gemeinsam wieder anzogen,
ebenfalls wieder unter heftigem Zerren und
Ziehen.

Als das Werk vollbracht war, sagte der
Kleine: "Das sind nicht meine
Stiefel!"

Dies verursachte in ihrem Inneren eine
neuerliche, nun bereits deutlichere Welle von
Ärger und sie biss sich heftig auf die Zunge,
damit das hässliche
Wort, das darauf gelegen hatte nicht ihrem
Mund entschlüpfte.

So sagte sie lediglich: "Warum sagst du
das erst jetzt?"

Ihrem Schicksal ergeben kniete sie sich
nieder und zerrte abermals an den
widerspenstigen Stiefeln, bis sie wieder
ausgezogen waren. Da erklärte der Kleine
deutlicher: "Das sind nicht meine
Stiefel, denn sie gehören meinem Bruder. Aber
meine Mutter hat gesagt, ich muss sie heute
anziehen, weil es so kalt ist."

In diesem Moment wusste sie nicht mehr, ob
sie laut schreien oder still weinen sollte.
Sie nahm nochmals ihre ganze
Selbstbeherrschung zusammen und stiess, schob
und zerrte die blöden Stiefel wieder an die
kleinen Füsse.

Fertig.

Dann fragte sie den Jungen erleichtert:
"Okay, und wo sind deine
Handschuhe?"

Worauf er antwortete: "Ich hab sie vorn
in die Stiefel gesteckt."
Späte Heirat

Erna, 89, und Walter, 92, schon viele Jahre zusammen,
entscheiden sich nun doch zu heiraten. Wie sie so ganz
begeistert die Hochzeitsvorbereitungen diskutieren, kommen
sie an einer Apotheke vorbei. Walter schlägt vor, doch kurz
hineinzuschauen.

Er fragt den Apotheker: „Sind Sie der Chef hier?“.
Der Apotheker antwortet: „Ja, das bin ich“.
Walter: „ Wir wollen heiraten, haben Sie Herzmittel?“
Apotheker: „Selbstverständlich.“
Walter: „Medizin für den Kreislauf?“
Apotheker: „Eine große Auswahl“.
Walter: „Mittel gegen Rheuma und Gicht?“
Apotheker: „Sicherlich“
Walter: „Und führen Sie auch Viagra?“
Apotheker: „Natürlich!“
Walter: „Was gegen Gedächtnisschwund und Parkinson?“
Apotheker: „ Ja, sehr wirksame Mittel!“
Walter: „Und wie steht es mit Vitaminen und Schlaftabletten?“
Apotheker: „Führen wir natürlich auch!“
Walter: „Und haben Sie auch Inkontinenzwindeln?“
Apotheker: „Ja“
Walter: „Auch Rollstühle und Gehhilfen?“
Apotheker: „Alle Modelle und Größen!“
Walter zu Erna: „Was meinst du Erna, ist das nicht perfekte Laden
für unseren Hochzeitstisch?“

 

Der Tierflüsterer!

Ein Bauer hat Probleme mit seinem kranken Pferd. Niemand kann herausfinden was ihm fehlt. Da hört er von einem Tierarzt, der mit den Tieren reden könne. Er lässt ihn kommen, um das Pferd zu untersuchen. Der Arzt geht zu dem Tier, flüstert ihm etwas ins Ohr und das Pferd wiehert etwas zurück.
"Kein Problem," meint er, "ihr Pferd sagt mir eben, es hätte einen Holzsplitter im Zahnfleisch stecken."
Der Bauer sieht nach und es stimmt. Daraufhin lässt er den Arzt auch mit seinen anderen Tieren im Stall reden, um deren Sorgen zu erkennen. Plötzlich kommt der kleine Ziegenbock um die Ecke gerannt.
Der Bauer ist wie vom Blitz getroffen, schnappt sich den Ziegenbock, hält ihm das Maul zu und beschwört ihn: "Und du bist still!! Erstens war ich besoffen und zweitens hast du es ja auch gewollt !!!"
Jetzt weiß ich .. wie ich abnehmen kann!

 
Wer sich noch nicht klar darüber ist, wo sein Hüftspeck her kommt ...
ich habe heute die Erklärung bekommen.

Die Gefahr lauert bei der Verwendung von Shampoo!!!
Wenn ich unter die Dusche gehe, wasche ich auch immer gleich meine Haare.
Normalerweise rinnt dann der Schaum vom Shampoo über meinen Körper und ich denke mir nichts dabei.
Heute habe ich mal gelesen, was auf der Flasche steht:
" Für extra Volumen und mehr Fülle."
Sch....!!! Kein Wunder, dass es mir so schwer fällt mein Gewicht zu kontrollieren!
Ich werde ab sofort nur noch Geschirrspülmittel benutzen, weil .. da steht drauf:

" Entfernt auch hartnäckiges Fett!
Lenny hat ein Problem: Er hat seinen Hochzeitstag vergessen. Seine Frau ist ziemlich wütend und sagt zu ihm: "Morgen früh erwarte ich ein Geschenk in der Garageneinfahr, das von 0 auf 100 in weniger als 6 Sekunden beschleunigt.
Ansonsten Gnade Dir Gott!"
Am nächsten Morgen steht Lenny sehr früh auf und geht zur Arbeit. Als seine Frau aufwacht, sieht sie aus dem Fenster und - richtig! - es liegt ein als Geschenk verpackter Karton mitten in der Einfahrt. Etwas verwirrt zieht sie schnell ihren Morgenmantel über, läuft in die Einfahrt und holte den Karton ins Haus. Sie öffnet ihn und findet eine nagelneue Personenwaage.
Seit Freitag wird Lenny vermisst .. betet für ihn!
 
Kilometer für  Kilometer fährt das Ehepaar nach einem
erbitterten Streit wortlos übers Land.
Schließlich kommen sie zu einem Bauernhof, wo sich gerade
2 Schweine im Misthaufen wälzen.

"Verwandte von dir?"  fragt die Ehefrau.
"Ja" erwidert er. "Schwiegereltern"

 

Professor sitzt in der Mensa und isst.
Ein Student setzt sich ungefragt ihm gegenüber.
Etwas verärgert meint der Professor: "Also, seit
wann essen denn Adler und Schwein an einem Tisch?!!"
Der Student: "OK, dann flieg ich halt weiter..."
Eine achtzigjährige Oma im Beichtstuhl gesteht dem Pfarrer: "Vater ich habe gesündigt.
Ich habe einen blutjungen Mann verführt."
Der Pfarrer ganz streng: also gute Frau, ich glaube ihnen ja fast alles, aber das ist ja wohl unmöglich."
Sagt die Oma: "ja es ist zwar schon 60 Jahre her, aber ich beichte es halt immer noch so gern."
Zwei ältere Damen sitzen auf dem Rückweg vom Friedhofsbesuch in der Straßenbahn. Die erste Dame kramt ihren Schminkspiegel aus ihrem Handtäschchen und färbt sich die Augenlider. Da fragtdie zweite Dame: "Sagen Sie mal, wie alt sind Sie denn eigentlich?"
Darauf die erste Dame: "76 Jahre." Sag die zweite Dame: "Und da schminken sie sich noch?" Daraufhin fragt die erste Dame zurück: "Und wie alt sind sie?" "83 Jahre." - "Ach, und da fahren Sie noch heim?"
"Haben Sie gesehen, wie der Täter Ihre Schwiegermutter überfiel und ermordete?"
"Ja, das habe ich."
"Und warum haben Sie nicht geholfen?"
"Das wollte ich erst, aber dann habe ich gesehen, dass er auch alleine zurecht kommt!"

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet auch in diesem Jahr
wieder ein Seminar für Männer an.
Wer interessiert ist, kann sein bestes Stück gleich hier anmelden. :o))

 

PDF-Datei: ein Seminar für Männer
zum Kopieren: http://Emmylou.bei.funpot.net/d.php?id=7a33ca6dcb6db504

 

Ein älteres Ehepaar möchte gerne heiraten. Der Mann geht in die Apotheke und fragt:
"Haben Sie Brennesseltee?"
"Ja, haben wir."
"Haben Sie ein herzstärkendes Tonikum?"
"Ja."
"Haftcreme?"
"Ja."
"Führen Sie Stützstrümpfe?"
"Ja, auch die haben wir im Sortiment."
"Windeleinlagen gegen Inkontinenz?"
"Selbsverständlich"
"Gut, dann machen wir unseren Hochzeitstisch bei Ihnen!"
Eine Frau hat ständig Kopfschmerzen und geht mit dem Problem zu ihrem Arzt...... Der rät ihr, immer bei auftretenden Kopfschmerzen fünf Minuten lang ihre Schläfen zu massieren und sich vorzusagen:
..."Ich habe keine Kopfschmerzen, ... ich habe keine Kopfschmerzen, ... ich habe keine Kopfschmerzen, ..."
Sie tut's, und die Schmerzen sind wie weggeblasen. .."Klasse", denkt sie, ..."wenn der Arzt mir bei den Kopfschmerzen so gut helfen konnte, dann kann er bestimmt auch etwas gegen die Potenzprobleme meines Mannes tun" und sie schickt ihren Mann ebenfalls zu dem Arzt.
Der kommt abends wieder und sagt.. "bevor wir es probieren, brauche ich fünf Minuten für mich, geh doch schon mal ins Schlafzimmer und warte auf mich."
... Nach fünf Minuten kommt er tatsächlich und ist wie ausgewechselt, von Potenzschwierigkeiten keine Spur mehr.
So geht das ein paar Wochen, aber immer mit den fünf Minuten die er vorher für sich braucht.
Das macht die Frau natürlich neugierig,.. eines Tages belauscht sie ihn bei seinen fünf Minuten und sieht wie er seine Schläfen massiert und dabei murmelt:... "Das ist nicht meine Frau, ... das ist nicht meine Frau, ..."
Steuerhinterziehung

Ein Finanzbeamter wird zu einem Mann geschickt, der angeblich selber Schnaps brennt, um die entsprechende Steuer zu umgehen.
Der Beschuldigte wehrt sich und behauptet, schon über 10 Jahre keinen Schnaps mehr zu brennen.
...."Das spielt keine Rolle", so der Finanzbeamte, ...."Sie haben ja die Geräte zum Brennen noch, deshalb sind Sie steuerpflichtig!"
.... "Wenn das so ist, dann muss ich wohl zahlen", sagt der Schwarzbrenner, ........"aber dann verlange ich auch Kindergeld!"
Der Finanzbeamte wundert sich und fragt,.. warum Kindergeld verlangt wird, wo doch gar keine Kinder mehr im Hause wären?
..."Das stimmt,"... entgegnet der Mann, ...."Kinder habe ich zwar keine mehr, aber das Gerät habe ich noch!"
Männer sind wie Osterhasen.
Intelligent, charmant, sexy.
Doch wer glaubt schon an den Osterhasen?
Der Nikolaus, der Osterhase,
ein schöner, junger, intelligenter Mann
und eine Putzfrau steigen zusammen in den Aufzug.
Wer drückt den Knopf?
Die Putzfrau, denn die anderen existieren gar nicht.
Der kleine Junge weint bitterlich, fragt die Nachbarin;" Warum weinst Du denn so"?
Mein Papa wollte einen Nagel in die Wand hauen und hat sich dabei  mit dem Hammer auf den Daumen gehauen.
Ja und warum weinst Du dann ?
Na zuerst hab ich auch gelacht, sagt der Junge.
Eine Frau bekommt vom Arzt Zäpfchen mit.
Zuhause angekommen, kann sie sich nicht mehr erinnern, wie sie eingenommen werden.
Sie fragt ihren Mann, der meint, sie solle doch den Arzt anrufen und noch mal fragen.
Die Frau ruft an und fragt, sie wisse immer noch nicht, wie die Zäpfchen eingenommen werden.
Darauf der Arzt: "Die werden rektal eingenommen."
Die Frau legt auf, ist aber so klug wie zuvor und ruft den Arzt noch mal an.
Der meint: "Stecken Sie sich die Zäpfchen in den Hintern!"
Die Frau legt auf und meint zu ihrem Mann: "Uups. Jetzt ist er aber sauer ..."
Oma und Opa sterben mit 90 Jahren gleichzeitig und kommen gemeinsam in den Himmel.
Da macht der Petrus die Tür auf und sagt: "Herzlich Willkommen meine Lieben!
Das hier ist Eure Villa, da sind 5 Schlafzimmer, 3 Bäder und im Garten ist ein Pool und immer schönes Wetter.
Außerdem ist hier euer Personal. Ein Koch, zwei Putzfrauen, ein Hausmädchen, ein Trainer und ein Gärtner.
Falls Euch irgend etwas fehlt meldet Euch einfach bei mir und es wird sofort erledigt!"
Da schimpft der Opa ganz heftig mit der Oma und sagt:
"Du immer mit Deinen dämlichen -Knoblauchpillen.

Hätten wir die nicht dauernd gefressen, hätten wir dies alles schon viel früher haben können!"

Gerichtsverhandlung nach einem Autounfall.

Der Anwalt des schuldigen Fahrers fragt den Kläger: “ist es richtig, dass Sie nach dem Unfall meinem Mandanten gesagt haben, sie seien nicht verletzt?"
"Natürlich habe ich das gesagt, aber dazu müssen Sie wissen, wie sich die Sache abgespielt hat: Also, ich reite mit meinem Gaul ruhig die Straße entlang. Da kommt das Auto angerast und wirft uns in den Graben. Das war vielleicht ein  Durcheinander, das können sie sich nicht vorstellen. Ich lag auf dem Rücken, die Beine in die Luft - und mein braves altes Pferd auch. Da steigt der Fahrer aus, kommt auf uns zu und sieht, dass mein  Pferd  sich ein Bein gebrochen hat. Darauf zieht er wortlos eine Pistole und  erschießt es. Danach sieht er mich an und fragt: 'Sind sie auch verletzt?' - Nun frage ich Sie, Herr Rechtsanwalt, was hätten sie geantwortet?"
Werner (76) liest sein Horoskop für die kommende Woche:
Geld: Die Sterne lächeln
Beruf: Die Sterne lächeln
Gesundheit: Die Sterne lächeln
Sex: Die Sterne lachen sich kaputt.

 

Du, Papi, da drüben steht eine Wooge."
"Das ist keine Wooge, das ist eine Waage."
"Papi, darf ich mich mal waagen?"
"Das heißt nicht waagen, das heißt wiegen."
"Papi, Papi, jetzt habe ich mich gewiegt!"
"Das heißt nicht gewiegt, sondern gewogen."
"Siehst du, Papi, dann steht da doch eine Wooge!..."

 

Drei Schäferhunde sitzen beim Tierarzt in der Sprechstunde.

Fragt der erste den zweiten: "Und, warum bist du hier"? "Ach hör auf! Ich bin eigentlich ausgebildeter Wachhund. Gestern sollte ich wie immer das Haus bewachen. Da ist doch nebenan in Nachbars Garten diese superscharfe Pudelhündin. Tja,
da konnte ich nicht anders: Rüber über den Zaun und ab um die Ecke mit ihr. Und als ich wieder zurückkomme, ist das Haus ausgeräumt. Jetzt soll ich eingeschläfert werden. Und du?"

"Ich bin ausgebildeter Blindenhund. Als ich gestern mit Herrchen unterwegs war, ist auf der anderen Straßenseite diese absolut unwiderstehliche Rottweilerdame. Ich wollte ja nur mal rüber und "Hallo" sagen. Aber Herrchen hats nicht über die Straße geschafft. Jetzt wollen sie mich auch einschläfern."

Beide drehen sich zum dritten Schäferhund um: "Und du?"
"Tja, gestern hat Frauchen geduscht. Als sie aus der Dusche kam, rutscht ihr Handtuch runter und sie bückt sich. Glaubt mir, ich konnte einfach nicht anders...."
"Und jetzt wirst du auch eingeschläfert?"
"Nee! Nur Krallen schneiden…".

 

Sage nie zu zwei Polizisten: "Naa Bockig? Weil Mami euch beiden heute morgen wieder das gleiche angezogen hat?"

 

Ein kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe, vor sich ein Bier. Da kommt ein großer Kerl herein, haut dem kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus. Der beginnt zu weinen. Darauf der Große: „Du elendes Weichei! Flennen wegen einem Bier!"
Der Kleine: "Na, dann pass mal auf. Heute früh hat mich meine Frau verlassen, Konto abgeräumt, Haus leer. Danach habe ich meinen Job verloren! Ich wollte nicht mehr leben.
Legte ich mich auf's Gleis... Umleitung!
Wollte mich aufhängen... Strick gerissen!
Wollte mich erschießen ... Revolver klemmt!
Und nun kaufe ich vom letzten Geld ein Bier, kippe Gift rein und du säufst es mir weg!"

 

Aus dem Protokoll des Feministinnen - Kongresses in Berlin
zum Thema " Erziehung des Mannes!

1. Wortmeldung:
    " Mein Name ist Brigitte. Ich habe meinem Mann gesagt: Helmut, ab sofort kochst du!
    Am ersten Tag habe ich nichts gesehen, am zweiten Tag habe ich nichts gesehen,
    aber am dritten Tag, da stand das Essen auf dem Tisch!"

    Großer Beifall im ganzen Saal, Hochrufe, Bravo!!

2. Wortmeldung:
    " Iche binne Grazielle. Sage meine Manne: Luigi, appe soforte du putze Klo!
    Anne erste Tag ische nixe gesehe, zweite tage nixe gesehe. Aba anne dritte Tage,         
    ische gesehe Luigi mitte Putzaima inne Klo!
 
   Tosender Beifall, stehende Ovationen!

3. Wortmeldung:
    " Isch Fatima sagen Achmed müssen selber die Hemd bugle! Erste Tag ich nix sehe,  
    zweite Tag ich nix sehe, aber dritte Tag ische konnte mit linke Auge wieder bisske 
    gucke"
Ein Rabbi und ein Pfarrer sitzen nebeneinander im Flugzeug. Die Stewardess bietet ein Glas Champagner an, woraufhin der Rabbi dankend annimmt. Der Pfarrer lehnt ab, mit den Worten:
"Vielen Dank, aber als Vertreter der katholischen Glaubenslehre darf ich weder Alkohol trinken noch den Geschlechtsverkehr ausüben."
Darauf ruft der Rabbi die Stewardess noch mal zu sich und sagt:
"Verzeihen Sie, Fräulein, ich wusste nicht, dass ich die Wahl hatte.."

 

Zu einem Freund der Landwirt war,
kam einst ein junges Ehepaar.
Der Freund zeigt ihnen Haus und Hof
und schließlich auch den Hühnerschwof.
Die junge Frau stand stumm dabei -
das Hühnerleben war ihr neu.

Nachdem sie voll Intresse scheint
fragt sie den väterlichen Freund:
Herr Schulze sagen sie doch an,
wie oft am Tag macht das der Hahn?
Herr Schulze denkt ein wenig nach:
So zirka 20 mal am Tag!!!

Worauf die Frau ihr Männchen küßte
und lächelnd flüstert: Siehste, siehste!!!
Doch hierauf fragt der Mann den Freund:
Sag Emil wie ist das gemeint?
Läuft denn der Hahn den ganzen Tag
nur immer einer Henne nach?

O nein! erwidert Schulze nun;
der Hahn nimmt stets ein andres Huhn.
Worauf der Mann sein Frauchen küßte
und grinsend flüstert: Siehste, siehste!!!

Hier habe ich auch ein paar lustige Filmchen anzubieten.

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen
Die Bevölkerung von Deutschland, 

beträgt derzeit 80 Millionen Menschen.
Davon sind 20,5 Millionen Rentner.
Es verbleiben also 59,5 Millionen,
um die ganze Arbeit zu verrichten.
Zieht man noch 22 Millionen Kinder,
Schüler und Studenten ab, verbleiben
noch 37,5 Millionen.
Dann sind da aber noch 4 Millionen
Arbeitslose, 16 Millionen Beamte,
die auch kaum etwas tun, sowie 14
Millionen Hausfrauen bzw. Mütter.
Bleiben also 3,5 Millionen Menschen
übrig.
300.000 befinden sich zudem im
Militär / Zivildienst, 1,7 Millionen im Krankenstand / Krankenhaus,
weitere 1,4 Millionen im Urlaub, 40.000 sind Penner
und 59.998 befinden sich im Gefängnis.
Somit bleiben nur 2 armselige
Trottel übrig, um die ganze Arbeit
zu erledigen.
Du und ich.
Und was tust Du ??
Sitzt da und liest diesen
dummen Text.
Kein Wunder, das ich total
überlastet bin !!  

 

Was sagte Gott, nachdem er den Mann erschaffen hatte? " Das kann ich auch besser."

 

"Du Papa, wie schreibt man Sex - mit x oder mit ks?"
Papa: Mit x."
"Du Papa, wie schreibt man Sperma - mit b oder mit p?"
Papa: "mit p"
"Du Papa, wie schreibt man Vorhaut - mit t oder mit d?"
Papa: "Ja sapperlot noch mal, was schreibst denn Du da für einen Aufsatz mit 7 Jahren in der 2. Klasse?"
"Unser Lehrer hat gesagt, wir sollen als Hausaufgabe einen Aufsatz über unseren Hund schreiben."
Papa: "So, dann lies doch mal vor."
"Unser Hund ist sex Jahre alt und wenn wir mit ihm fortfahren, sperma ihn hinten rein, damit es ihn beim Bremsen nicht vorhaut".

 

Ein Mann sitzt im eigentlich ausverkauften Stadion des WM-Finales und hat neben sich einen leeren Sitz. Irritiert fragt er den Zuschauer auf der anderen Seite des leeren Platzes, ob der Platz jemandem gehöre.
"Nein", lautet die Antwort. "Der Sitz ist leer"
"Aber das ist unmöglich! Wer in aller Welt hat eine Karte für das WM-Finale, dem größten sportlichen Ereignis überhaupt, und lässt dann den Sitz ungenutzt?"
"Nun, der Sitz gehört zu mir. Meine Frau wollte mitkommen, aber sie ist kürzlich verstorben. Es ist das erste WM-Finale, das wir uns nicht gemeinsam ansehen können, seitdem wir geheiratet haben."
"Oh, das tut mir leid. Aber wollte niemand Ihrer Verwandten oder Freunde an ihrer Stelle mitkommen?"
Der Mann schüttelt den Kopf: "Nein. Die sind alle auf der Beerdigung."

 

Ein Polizist steht an einer Straße und führt stichprobenartige Verkehrskontrollen durch. Er winkt einen Autofahrer heraus und fordert diesen auf, in das Gerät zu pusten - kein Alkohol. Doch irgendwie beschleicht den Polizisten ein komisches Gefühl. Er lässt sich die Papiere zeigen - auch okay. Doch eine innere Stimme sagt ihm, dass irgend etwas faul ist. Er bittet den Fahrer einmal den Kofferraum zu öffnen. Dieser kommt der Bitte nach. Der Polizist kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus - aus dem Kofferraum schauen ihn 11 Pinguine an. Nachdem er sich wieder gefasst hat, wird er ärgerlich. "Sie fahren diese Tiere sofort in den nächsten Zoo!"
Der Fahrer versichert, der Aufforderung nachzukommen.
Tags darauf sieht der Polizist den Fahrer erneut. Er winkt ihn raus und bittet ihn, den Kofferraum zu öffnen. Dieser folgt der Aufforderung, und der Polizist wird nun von 11 Pinguinen mit Badekappe angeguckt.
Der Polizist verliert die Fassung. "Ich hatte Ihnen doch gestern gesagt, Sie sollen die Tiere zum Zoo fahren!"
Der Fahrer: "Ja, gestern waren wir im Zoo, heute geh'n wir ins Schwimmbad."

 



Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter und findet dieses leer mit einem Brief auf dem Bett. Das Schlimmste ahnend, macht sie ihn auf und liest folgendes:


Liebe Mami,
Es tut mir sehr leid, dir sagen zu müssen, daß ich mit meinem neuen Freund von zuhause weggegangen bin. Ich habe in ihm die wahre Liebe gefunden, du solltest ihn sehen, er ist ja soooooo süß mit seinen vielen Tattoos und den Piercings und vor allem seinem Megateil von Motorrad! Aber das ist noch nicht alles, Mami, ich bin endlich schwanger, und Abdul sagt, wir werden ein schönes Leben haben in seinem Wohnwagen mitten im Wald! Er will noch viele Kinder mit mir, und das ist auch mein Traum. Und da ich draufgekommen bin, daß Marihuana eigentlich gut tut, werden wir das Gras auch für unsere Freunde anbauen, wenn denen einmal das Koks oder Heroin ausgeht, damit sie nicht so sehr leiden müssen. In der Zwischenzeit hoffe ich, daß die Wissenschaft endlich ein Mittel gegen Aids findet, damit es Abdul bald besser geht, er verdient es sich wirklich! Du brauchst keine Angst zu haben, Mami, ich bin schon 13 und kann ganz gut auf mich selber aufpassen! Ich hoffe ich kann dich bald besuchen kommen, damit du deine Enkel kennenlernst!
Deine geliebte Tochter

PS: Alles Blödsinn, Mami, ich bin bei den Nachbarn! Wollt dir nur sagen, daß es schlimmere Dinge im Leben gibt als das Zeugnis, das auf dem Nachttisch liegt! Hab dich lieb!

 

Nach der Untersuchung: Arzt: "Tja, Herr Meier... Ich habe festgestellt, dass bei ihnen ein Hoden aus Holz und einer aus Metall ist." Herr Meier: "Das kann doch gar nicht angehen. Ich bin nie operiert worden. Außerdem habe ich zwei gesunde Kinder." Arzt: "Wie alt sind die beiden denn?" Herr Meier: "Na ja, Pinocchio ist sechs und Terminator sieben."

 

Eine Blondine sitzt mit ihrem Lover auf einer Parkbank. "Ach, Liebster, schenk mir doch ein Baby!"
"Aber Liebling, Babys werden nicht geschenkt. Babys werden geboren."
"Gut, dann bohr mir doch eins!"
Verkehrskontrolle!

Ein Polizist stoppt eine junge Frau, die in einer 30-km-Zone mit 80 km/h

erwischt wird und es kommt zu folgender Unterhaltung:

P: Kann ich bitte Ihren Führerschein sehen?
F: Ich habe keinen mehr. Der wurde mir vor ein paar Wochen entzogen, da ich zum 3. Mal betrunken Auto gefahren bin.
P: Aha, kann ich dann bitte den Fahrzeugschein sehen?
F: Das ist nicht mein Auto, ich habe es gestohlen.
P: Der Wagen ist geklaut?
F: Ja - aber lassen Sie mich kurz überlegen, ich glaube die Papiere habe ich im Handschuhfach gesehen, als ich meine Pistole reingelegt habe.
P: Sie haben eine Pistole im Handschuhfach?
F: Stimmt. Ich habe sie dort schnell reingeworfen, nachdem ich die Fahrerin des Wagens erschossen habe und die Leiche dann hinten in den Kofferraum
gelegt habe.
P: Eine Leiche im Kofferraum?
F: Ja!

Nachdem der Polizist das gehört hat, ruft er über Funk sofort den diensthöheren Kollegen an, damit er von dem Unterstützung bekomme. Das Auto wurde
umstellt und als der Kollege eintraf, ging er langsam auf die Fahrerin zu und fragte noch mal:

P: Kann ich bitte Ihren Führerschein sehen?
F: Sicher, hier bitte. (Fahrerin zeigt gültigen Führerschein)
P: Wessen Auto ist das?
F: Meines, hier sind die Papiere.
P: Können Sie bitte noch das Handschuhfach öffnen, ich möchte kurz prüfen ob Sie eine Pistole dort deponiert haben.
F: Natürlich gern, aber ich habe keine Pistole darin. Natürlich war dort auch keine Pistole)
P: Kann ich dann noch einen Blick in Ihren Kofferraum werfen. Mein Mitarbeiter sagte mir, das Sie darin eine Leiche haben. (Kofferraum: keine Leiche)
P: Das verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Der Polizist, der sie angehalten hat, sagte mir, das Sie keinen Führerschein, das Auto gestohlen, eine Pistole im Handschuhfach und eine Leiche im Kofferraum haben.
F: Super! Und ich wette, er hat auch noch behauptet, dass ich zu schnell gefahren bin.

 

Der Grund warum ich einfach zu nix komme???

 

Es wird gesagt, dass es gesund ist jeden Tag einen Apfel zuessen und eine

Banane, um genügend Calcium zu bekommen. Man soll auch eineApfelsine

essen - wegen der C-Vitamine !

Dann muss man auch eine Tasse grünen Tee trinken (ohneZucker - um Diabetes

zu vermeiden - und um das Cholesterin im Körper zuvermindern) !

Man muss auch mindestens 2 Liter Wasser täglich trinken und genau so viel

wieder ausscheiden , wodurch man die Zeit weitgehend imVerhältnis zum

bisherigen Aufwand verdoppelt !

Man soll auch täglich einen Becher Yoghurt verzehren, um die guten Bakterien in den

Magen zu bekommen, wovon jedoch niemand weiß, was sie überhaupt bewirken, jedoch

musst Du mindestens eine Million davon permanent im Magenhaben,  sonst ist es

absolut nicht gut !

Du musst auch täglich ein Glas  Rotwein einnehmen (trinken), um einem Herz-

Infarkt vorzubeugen. Und dann ein Glas Weißwein, um Dein Nervenkostüm zu

schützen! Und natürlich auch eine Flasche Bier  (...ich weiß nicht mehr genau,

wofür das eigentlich gut ist)! Wenn Du allerdings diese drei Getränke gleichzeitig zu Dir

nimmst, kannst Du einen Schlaganfall erleiden, was jedochnicht so viel ausmacht, weil

Du das dann ja gar nicht mehr merkst.

Man soll Nüsse und Bohnen oder Erbsen jeden Tag verzehren.Sehr viele Nüsse, Bohnen

und Erbsen ! 

Du sollst 4 bis 6 Mahlzeiten pro Tag zu Dir nehmen, leichte Mahlzeiten,  aber

vergiss bitte nicht, dass Du jeden Mundvoll mindestens 36Mal kauen musst.

Allein dafür vergehen 5 Stunden ! Und dann noch einwichtiges Detail: nach jeder Mahlzeit

musst Du die Zähne bürsten. Bürste Deine Zähne nach demApfel, dem Yoghurt, der

Banane, den Nüssen, den Bohnen und den Erbsen.

Dies musst Du natürlich machen, so lange du noch Zähne hast, und vergiss bitte nicht die

Zahnseide, die Zahnfleischmassage und das Mundwasser.

Wenn Du sowieso schon mit dem Zähneputzen im Gange bist,kannst Du ja auch gleich

das Bad putzen oder dort eventuell einen CD-Player oder einen Fernseher installieren;

denn mit all dem Wasser, dass Du trinkst, sowie mit denanderen Getränken und dem

Zähneputzen wirst Du ganz automatisch sehr viel Zeit im Badverbringen müssen.

Man muss auch mindestens 8 Stunden   pro Tag schlafen - und auch 8 Stunden am

Tag   arbeiten. Wenn Du die 5 Stunden hinzurechnest, die beim Essen vergehen,

kommst Du bereits auf 21 Stunden.

Somit sind noch 3 Stunden zur Verfügung - unter derVoraussetzung, dass Du zur und von

der Arbeit nicht in einen Stau gerätst.

Laut Statistik schauen erwachsene Menschen am Tag  3 Stunden Fernsehen.

Das funktioniert nicht mehr, wenn man mindestens jeden Tagdie empfohlene halbe

Stunde spazieren geht. Übrigens ein kleiner Tipp: nach 15Minuten umkehren

und nach Hause gehen. Sonst wird Dein Spaziergang eine ganze Stunde andauern !!!

Du musst Dir auch Zeit nehmen, um Deine Freunde zutreffen,   weil sie wie

Pflanzen sind. Du musst sie jeden Tag bepüsseln!

Neben allem anderen musst Du Dich auch noch informieren,d.h. wenigstens

zwei Zeitungen am Tag lesen, um eine  kritische Einstellung zum Leben zu

bekommen.

Du musst aber auch jeden Tag Sex haben, allerdings ohne

dass es zur Routine wird.

Du musst innovativ und kreativ sein und jedes Mal  Deinen Partner auf neue Art

und Weise verführen. Hierfür wird Zeit gebraucht, Zeit die man eigentlich gar nicht hat.

Du musst auch Zeit haben für  Deine Familie, Zeit, um Deine Wohnung sauber

zu halten , die Fußböden aufzuwischen, , das Geschirr zuspülen,

Wäsche  zu waschen, zu bügeln, um gar nicht davon zu reden, was alles noch

anfällt, wenn Du Kinder oder Haustiere hast.

Wenn man all das zusammenrechnet, müssen mindestens 29 Stunden zur

Verfügung stehen ... das ist aber nicht möglich!

Insofern ist die einzige Lösung, mehrere Sachen gleichzeitig   zu machen !!!

 

Beispielsweise mit kaltem Wasser duschen und den Mund geöffnet halten, so dass

Du Deine 2 Liter Wasser pro Tag erhältst.

Während Du das Bad verlässt - mit der Zahnbürste im Mund -kannst Du gleichzeitig Sex

mit Deinem Partner haben, der fernsieht und die Zeitung liest, während Du den Fußboden

schrubbst. Dann hast Du immer noch eine Hand frei, um Deine Freunde und Familienangehörige anzurufen

Trinke in jedem Falle danach den Wein, denn das wird unbedingt erforderlich sein !!!

Wenn Du dann noch 2 Minuten übrig hast, sende diese Mail weiter an Deine

Freunde, (die man ja jeden Tag bepüsseln sollte), während Du den Apfel ißt, der ja -wie

gesagt - äußerst gesund ist.

                                       

Der Lehrer bittet Fritzchen zu schätzen wie hoch die Schule ist.
"1 Meter 30", antwortet Fritzchen.
"Wie kommst du denn darauf?", fragt der Lehrer.
"Ich bin 1 Meter 50 und die Schule steht mir bis zum Hals."
Der Lehrer ist verärgert und bringt Fritzchen zum Direktor.
Dieser will Fritzchen auch testen: "Wie alt bin ich?", fragt der Direktor.
"44!", sagt Fritz. - "Stimmt genau, aber wie kommst du darauf?"
"In meiner Straße wohnt ein Halbidiot und der ist 22!"
Frauenarztbesuch!
 
"Diese Woche hatte ich einen Termin bei meinem
Gynäkologen für die Früherkennungs- Untersuchung.
 
An diesem Morgen

erhielt ich ziemlich früh
einen Anruf aus der Praxis, dass ich wegen einer
Absage an diesem Morgen
bereits um 09:30h kommen könnte.

Ich hatte gerade meine Familie zur Schule bzw.
Arbeit geschickt und es
war bereits viertel vor neun und die Fahrt zum
Arzt würde 35 min. dauern.
Ich hatte es also eilig.

Wie die meisten Frauen wollte ich natürlich noch
extra Zeit in meine Unterleibshygiene investieren, bevor ich zum Gyn
gehe, aber dieses Mal gab es einfach nicht genügend Zeit für eine
gründliche Reinigung und so griff ich einfach zu dem Waschlappen, der auf dem Waschbecken lag und wusch mich schnell da unten so das ich zumindest präsentabel aussah. Den Waschlappen
warf ich noch schnell in den Wäschekorb, zog mich
hastig an und fuhr eilig zur Praxis.

Dort brauchte ich nur ein paar Minuten zu warten,
bis ich zum Doktor hineingehen konnte. Da ich, wie viele Frauen ja auch, diese Prozedur seit
Jahren kenne, kletterte ich wie gewohnt auf den
Stuhl, starrte an die Decke und stellte mir vor, ich sei in Paris oder an einem anderen weit entfernten Ort.
Der Arzt kam hinein und ich muss sagen, das ich schon etwas verwundert
war, als er sagte: Oh, da haben wir uns heute
aber Mühe gegeben! Ich antwortete nicht und war erleichtert, als die Untersuchung vorbei war.

Den Rest des Tages verbrachte ich wie immer mit
Aufräumen, Einkaufen und Kochen.

Als die Schule vorbei war, kam meine 6-Jährige
Tochter nach Hause. Sie spielte für sich alleine im Badezimmer, als sie rief: Mama, wo ist mein
Waschlappen? Ich sagte ihr, dass er in der Wäsche
sei und sie sich einen neuen nehmen solle.

Sie entgegnete: Nein Mama, ich muss genau den
haben, der auf dem Waschbecken lag, ich habe
nämlich mein ganzes Glitter und die Sternchen da
hineingetan!"

An alle Hauseigentümer,

 
               so muss eine Schadensmeldung aussehen! 

*Diesen Text schrieb eine Versicherungsnehmerin
(Polizeibedienstete) an Ihre Versicherung.
Sie wurde aufgefordert, zu erklären, wie es dazu kommen konnte, das ein Sturmschaden an Ihrem Gartenzaun entstanden ist. 

Sie fühlte sich wohl etwas verarscht.* 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie fordern eine Begründung wie es dazu kam, das mein Zaun von einem Sturm zerstört worden ist. Nach anfänglicher Ratlosigkeit, was man da wohl schreiben soll, ich dennoch gezwungen bin zu antworten, um meinen Pflichten als Versicherungsnehmerin nachzukommen, trage ich nun ordnungsgemäß vor:

"Die Sonne wärmt die Luft weltweit unterschiedlich. Wo sie senkrecht auf die Erde trifft (am Äquator), wärmt sie stärker als da, wo sie schräg Auftrifft (Nord- und Südpol).

Und über Land wärmt sie stärker als über dem Meer.

Aufgewärmte Luft dehnt sich aus, der Luftdruck wird an diesen Stellen höher (man nennt das "Hochs").

An kühleren Stellen bleibt der Luftdruck niedrig ("Tiefs").

Die Luft versucht, diese Druckunterschiede wieder auszugleichen: Sie strömt von Gebieten mit hohem Luftdruck in Gebiete mit niedrigem Luftdruck, je größer die Druckunterschiede sind, um so schneller bewegt sich die Luft mit 6 Km/h, nennt man das Wind.

Ab 75 Km/h nennt man diese Bewegung Sturm, ab 118 Km/h Orkan.
So schnell ist die Luft aber nur bei extremen Druckunterschieden. Ein solcher Druckunterschied lag am Schadenstag über Deutschland vor.

Zur Unglückszeit passierte schnelle Luft den Großraum Hessen, wobei sie auch durch Asterode und an meinem Haus vorbeikam.

Da mein Haus der schnellen Luft im Wege stand, sollte es weggepustet werden. Das jedoch ließ mein treuer Zaun nicht zu. Um das Haus zu schützen, hat sich mein armer Zaun mit aller Kraft gegen die schnelle Luft gestemmt. Es gelang ihm zunächst, sich und das Haus erfolgreich zu verteidigen, so dass die schnelle Luft gezwungen war, den Weg durch das Nachbarhaus zu nehmen.

Als das große Dach des Nachbarhauses in einem Stück vorbeigeflogen kam, was nur in sehr seltenen Fällen vorkommt, muss mein Zaun erschrocken oder zumindest kurz abgelenkt gewesen sein.

Die schnelle Luft hat ihre Chance sofort genutzt und meinen treuen Zaun heimtückisch niedergedrückt.

Der Held brach zusammen und starb noch am Boden liegend vor dem Haus,welches er jedoch immerhin erfolgreich beschützt hatte."

Das ist meiner Ansicht nach der Vorgang, so wie er sich real zugetragen hat. Es könnte jedoch auch weniger dramatisch gewesen sein und der Fall ist als ganz gewöhnlicher Sturmschaden zu behandeln, dem nichts hinzuzufügen ist,
außer das an dem Tag in Asterode - wie in ganz Deutschland - Sturm war.

Sollte weiterer Vortrag notwendig sein, Zeugenaussagen begehrt oder Ihrer Ansicht nach eine Obduktion des Zaunes erforderlich sein, stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Auszüge aus Kinderaufsätzen!
Meine Tante schenkte mir eine Sparbüchse. Sie war ein Schwein. Sie hatte zwei Schlitze. Hinten einen fürs Papier und vorne fürs Harte. Ein Kreis ist ein rundes Quadrat.

Die Erde dreht sich 365 Tage lang jedes Jahr. Alle vier Jahre braucht sie dazu einen Tag länger, und das ausgerechnet immer im Februar. Warum weis ich auch nicht. Vielleicht weil es im Februar immer so kalt ist und es deswegen ein bisschen schwerer geht.

Der Mond ist kleiner als die Erde. Das liegt aber auch daran, da er soweit weg ist.

Der Hauptmann zog seinen Säbel und schoss den Angreifer nieder.

Als die Männer zurückkamen, waren sie steif gefroren. Sie standen um das prasselnde Feuer und wärmten ihre Glieder.

Siegfried hatte an seinem Körper eine besondere Stelle, die er aber nur der Kriemhild zeigte.

Dann folgte das Zeitalter der Aufklärung. Da lernten die Leute endlich, dass man sich nicht durch die Biene oder den Storch fortpflanzt, sondern wie man die Kinder selber macht.

Meine Schwester ist sehr krank. Sie nimmt jeden Tag eine Pille. Aber sie tut das heimlich, damit sich meine Eltern keine Sorgen machen.

Auf dem Standesamt geht es sehr feierlich zu. Während ein älterer Mann im Hintergrund leise orgelte, vollzog der Standesbeamte an meiner Schwester die Ehe.

Wenn meine Mutter nicht einen Seitensprung gemacht hätte, wäre sie dem Verkehrsunfall zum Opfer gefallen. Aber so kam sie mit einem blauen Auge am Knie davon.

Wenn der Verkehrspolizist die Arme gespreizt hat, will er damit verkünden, dass er gerade keinen fahren lässt.

Eines der nützlichsten Tiere ist das Schwein. Von ihm kann man alles verwenden, das Fleisch von vorn bis hinten, die Haut für Leder, die Borsten für Bürsten und den Namen als Schimpfwort.

Alle Fische legen Eier. Die russischen sogar Kaviar.

Der Tierpark ist toll. Da kann man Tiere sehen, die gibt's gar nicht.

Viele Hunde gehen gern ins Wasser. Manche leben sogar immer dort, das sind die Seehunde.

Butter wird aus Kühen gemacht. Sonst heisst es Margarine.

Die Periode der Königin Elisabeth dauerte 30 Jahre.

Im Dreissigjährigen Krieg nannte man die besten und stärksten Soldaten Muskeltiere.

Im Mittelalter wurden die Menschen nicht so alt wie heute. Sie hatten auch nicht so starken Verkehr.

Der Äthna ist ein sehr tätiger Vulkan. Erst im letzten Jahr hatte er wieder eine gewaltige Erektion.

Mit starkem, grossen Strahl geben die Feuerwehrleute ihr Wasser ab.

Dort, wo jetzt die Trümmer ragen, standen einst stolze Burgfräuleins und warteten auf ihre ausgezogenen Ritter.

Es war eine grosse Demonstration. Der Marktplatz war voller Menschen. In den Nebenstrassen pflanzten sich Männer und Frauen fort.

Nachdem die Männer 100 m gekrault hatten, wickelten die Frauen ihre 200 m Brust ab.

Neben Prunksälen hatten die Ritter auch heizbare Frauenzimmer.

Wir gingen in den Zoo. Es war ein grosser Affe im Käfig. Mein Onkel war auch dabei.

Als der Jäger Rotkäppchens Grossmutter mit dem dicken Bauch sah, wusste er sofort, was geschehen war.

Streichhölzer müssen gut versteckt werden, damit sie keine kleinen Kinderbekommen.

Wir gingen mit der Lehrerin im Park spazieren. Gegenüber vom Park war ein Haus, wo Mütter ihre Kinder gebären. Eine Gebärmutter schaute aus dem Haus und winkte uns zu.

Gestern hatten wir einen Jugend-Skitag. Alle Minuten liess der Lehrer einen fahren. Wenn einer zu früh rauskam, schickte er ihn zurück.
Die Schöpfungsgeschichte

Gott erschuf den Esel und sagte zu ihm: 'Du bist ein Esel. Du wirst
unentwegt von morgens bis abends arbeiten und schwere Sachen auf
Deinem Rücken tragen. Du wirst Gras fressen und wenig intelligent
sein. Du wirst 50 Jahre leben.' Darauf entgegnete der Esel: '50 Jahre
so zu leben, ist viel zu viel...gib mir bitte nicht mehr als 30 Jahre'
Und es war so...

Dann schuf Gott den Hund und sagte zu ihm: 'Du bist ein Hund. Du
wirst über die Güter der Menschheit wachen, deren ergebenster Freund
Du sein wirst. Du wirst das essen, was der Mensch übrig lässt und
25 Jahre leben.' Der Hund antwortete: 'Gott, 25 Jahre so zu leben,
ist zu viel...bitte nicht mehr als 10 Jahre!' Und es war so...

Dann erschuf Gott den Affen und sprach: 'Du bist ein Affe. Du sollst
von Baum zu Baum schwingen und dich verhalten wie ein Zensur. Du
sollst lustig sein, und so sollst Du für 20 Jahre leben.' Der Affe
sprach: 'Gott, 20 Jahre als Clown der Welt zu leben, ist zu viel...
bitte gib mir nicht mehr als 10 Jahre.' Und es war so...

Schließlich erschuf Gott den Mann und sprach zu ihm: 'Du bist ein
Mann, das einzige rationale Lebewesen, das die Erde bewohnen wird.
Du wirst Deine Intelligenz nutzen, um Dir die anderen Geschöpfe
untertan zu machen. Du wirst die Erde beherrschen und für 20 Jahre
leben.' Darauf sprach der Mann: 'Gott, Mann zu seín für nur 20
Jahre ist nicht genug. Bitte gib mir die 20 Jahre, die der Esel
ausschlug, die 15 des Hundes und die 10 des Affen.'

Und so sorgte Gott dafür, dass der Mann 20 Jahre als Mann lebt, dann
heiratet und 20 Jahre als Esel von morgens bis abends arbeitet und
schwere Lasten trägt. Dann wird er Kinder haben und 15 Jahre wie
ein Hund leben, das Haus bewachen und das essen, was die Familie
übrig lässt. Dann, im hohen Alter, lebt er 10 Jahre als Affe,verhält
sich wie ein Zensur und amüsiert seine Enkelkinder.

 

Meine erste Kreuzfahrt!

Tag 1
Es ist alles gepackt für die Kreuzfahrt. Ich bin richtig aufgeregt.

Tag 2
Wir waren den ganzen Tag auf See. Es war wunderbar. Wir haben Wale gesehen und Delphine. Ich traf den Kapitän - er scheint ein sehr netter Mann zu sein.

Tag 3
War heute im Pool. Spielte auch etwas Shuffleboard und habe Golfbälle über das Deck geschlagen. Der Kapitän hat mich zum Dinner an seinen Tisch eingeladen. Ich fühlte mich wirklich geehrt. Es war ein schöner Abend. Er ist sehr attraktiv und charmant.

Tag 4
Habe heute 180 Euro im Board-Casino gewonnen. Der Kapitän bat mich auf seine Privat-Kabine zum Abendessen. Mit Champagner, Kaviar - purer Luxus. Er bat mich, die Nacht mit ihm in seiner Kabine zu verbringen. Ich habe abgelehnt. Ich sagte ihm, dass ich meinem Ehemann treu bin.

Tag 5
Heute wieder am Pool. Sonnenbrand. Verbrachte den restlichen Nachmittag an der Pianobar. Der Kapitän sah mich und spendierte ein paar Drinks. Wirklich, er ist sehr charmant. Er bat mich wieder, die Nacht mit ihm in seiner Kabine zu verbringen. Ich habe wieder abgelehnt. Er sagte, wenn ich seine Einladung nicht annehme, versenkt er das Schiff. Ich war schockiert.

Tag 6
Heute habe ich 1600 Passagieren das Leben gerettet!!!

 

Kommt ein städtischer Gärtner in eine Bar, lehnt sich über die Theke und schaut den Barkeeper herausfordernd an: "Ich wette mit Ihnen, dass ich Ihnen und den Gästen das Verrückteste zeigen kann, was sie je gesehen haben!"

Meint der Barkeeper: "OK, um 100 Euro!" Darauf der Gärtner: "Top!" und nimmt ein 30 cm langes Männchen aus seiner Brusttasche, das über die Theke geht und sagt: "Grüß Gott, meine Damen und Herren, mein Name ist Johannes Mario Simmel. Sie kennen mich sicher, ich habe mich als Romanautor betätigt..."

Die Gäste sind ganz verblüfft, der Barkeeper gibt sich geschlagen: "Hier haben Sie Ihr Geld, aber jetzt verraten sie mir, wo haben sie den Zwerg her?"
Deutet der Gärtner hinaus: "Bei der alten Eiche im Park habe ich eine Lampe ausgebuddelt, wenn man an der reibt, kommt ein Geist heraus, der erfüllt einem genau einen Wunsch."

Der Barkeeper stürmt hinaus, nimmt die Lampe und reibt daran. Kommt der Lampengeist heraus und sagt feierlich: "Du hast einen Wunsch frei, aber wähle sorgfältig!" Platzt dem Barkeeper heraus: "Ich will 10 Millionen, in kleinen Scheinen!"

"Dein Wunsch sei Dir gewährt." - PLING! - liegen 10 gegrillte Ferkel am Boden, jedes mit einer Zitrone im Maul. Überlegt der Barkeeper: „Was soll das...?"

Plötzlich geht ihm ein Licht auf, er stürmt zurück und keift den Gärtner an: "Ihr Geist hat aber einen massiven Hörfehler. Ich bitte ihn um 10 Millionen in kleinen Scheinen, und er gibt mir 10 Zitronen in kleinen Schweinen!"

Meint der Gärtner ruhig: "Ja glauben Sie wirklich, dass ich ihn um einen 30 cm langen Simmel gebeten habe?"
Irrtum einer guten Fee  .. denn auch diese können sich irren!

der_Mann_mit_der_Katz_in_der_Kneipe.pps

Hier ist er .. der perfekte Mann, schaut ihn Euch an!

 

Foto_des_perfekten_Mannes.pps


Was ist Liebe .. hier haben sich Kinder über diesen Befgriff so ihre eigenen  Gedanken gemacht!

 Was_Liebe_ist.pps (2.6 MB)
zum Kopieren: http://www.funmail2u.de/d.php?id=c30ec1bd9b7e8115

 Die Verführung in Person!
 

 

 
In einem Bistro kommt eine wunderschöne Frau aus der Toilette und nähert sich der Bar.

Sie winkt dem Barmann zu und als er vor ihr steht, deutet sie ihm auf eine sehr verführerische Art und Weise, noch etwas näher zu kommen. Dann beugt sie sich über die Theke und beginnt, ihm durch den Bart zu streichen.

"Sind Sie hier der Chef?", sagt sie und tätschelt ihm zärtlich die Wange.
"Aaah! Eigentlich nicht", erwidert der Barmann.
"Können Sie ihn holen?", fragt die Dame und lässt ihre Hand durch sein Haar gleiten.

"Leider nein", seufzt der Barmann, der - wen wundert's - an der Situation Gefallen findet.
"Können Sie dann etwas für mich tun?", will sie wissen und folgt mit ihren Fingern der Linie seiner Lippen.
"Natürlich, sehr gerne", erwidert der Mann.

"Ich möchte eine Nachricht für den Chef hinterlassen", sagt sie und lässt dabei einen, dann zwei Finger in seinen Mund gleiten, worauf er ganz sanft an ihnen lutscht.
"Worum geht's?", fragt der Barmann.
"Sagen Sie ihm doch bitte, dass es auf der Damentoilette weder Papier, noch Seife oder Handtücher gibt..."
Blondi und das Puzzle!

Eine Blondine ruft Ihren Freund im Büro an: "Schatz, ich habe hier ein Puzzle, aber ich kann's nicht. Jedes Teil gleicht dem anderen."

Darauf der Freund: "Hast du eine Vorlage?"
"Ja, auf der Schachtel ist ein roter Hahn. Aber es klappt trotzdem nicht."
Der Freund: "Reg dich nicht auf, wir versuchen es heute abend zusammen."
Am Abend sieht er sich die Schachtel an. Großes Schweigen. Dann sagt er: "So, jetzt packen wir die Cornflakes wieder ein und reden nicht mehr darüber!"
Das schlaue Blondinchen!

Ein junger, begabter Bauchredner tritt in Abendlokalen auf. Eines Nachts zeigt er seine Kunst im Gasthaussaal eines kleinen Ortes auf dem Lande. Mit seiner Rednerpuppe am Knie, bringt er sein gewohntes Repertoire an Blondinen-Witzen.

Einer jungen, hübschen Blondine, in der vierten Reihe .. wird das nach einer kurzen Weile zu bunt. Sie steht auf und protestiert lautstark:

"Ich habe nun genug von ihren blödsinnigen Blondinenwitzen gehört. Wie können Sie es wagen, alle Blondinen in diese stereotype Dümmlichmaske hineinzwängen zu wollen! Was hat die Farbe des Haares mit dem Wert einer Person als menschliches Wesen zu tun? Es sind Kerle wie Sie, die verhindern, dass Frauen wie ich im Arbeitsumfeld und Gemeinwesen respektiert werden und somit nicht das volle Potential der möglichen persönlichen Entwicklung erlangen. Sie und Ihresgleichen verewigen die Diskriminierung nicht nur der Blonden, sondern aller Frauen generell und das noch dazu unter dem Deckmantel des Humors!"

Dem Bauchredner ist die Szene ungemein peinlich; er beginnt sich zu entschuldigen, aber die Blonde schreit nur zurück: "Sie halten sich da bitte raus, mein Herr, ich spreche zu dem Arschloch, das auf Ihrem Knie sitzt!"
Nix sprecken doitsche....

Eine bildhübsche Russin heiratete
einen deutschen Bauingenieur und
sie lebten danach glücklich in Düsseldorf.
Aber die arme Frau tat sich sehr schwer
mit der deutschen Sprache, aber sie schaffte
es immerhin, dass sie sich mit ihrem Ehemann
gut verstand.

Ein richtiges Problem war es allerdings,
immer wenn sie Lebensmittel einkaufen musste.
 
Eines Tages ging sie zum Metzger und
wollte Hühnerbeine kaufen, sie hatte Null
Idee, wie sie sich verständigen sollte,
also gackerte sie wie ein Huhn und hob
ihren Rock hoch und zeigte auf ihre Beine.
 
Der Metzger verstand die Gebärde und gab ihr
die Hühnerbeine.

Am nächsten Tag brauchte sie Hühnerbrust,
und wieder wußte sie sich nicht zu äußern.
Also gackerte sie wieder wie ein Huhn, knöpfte
ihre Bluse auf, und zeigte auf ihre Brüste.

Wieder hatte der Metzger sofort verstanden
und reichte ihr die Hühnerbrust.

Am dritten Tag wollte die Ärmste Würstchen
kaufen.

Unfähig, sich jetzt verständlich zu machen,
brachte sie einfach ihren Mann mit.......

Was denkst Du denn jetzt für schlimme Sachen?






Hallooooooo, ihr Ehemann spricht deutsch !!!!!!!
"Mutter und Tochter!

Schau her, jetzt habe ich schon wieder ein graues Haar bekommen. Das kommt nur, weil du immer so frech zu mir bist", sagt die Mutter zu ihrer Tochter.
"Aha...", meint die Tochter ungläubig und folgert zugleich: "Wenn ich da die Oma anschaue, wie frech muss du dann mal gewesen sein?"
Ein alter Mann lag sterbend im Bett. Röchelnd lag er da und fühlte den Tod nahen. Da drang plötzlich ein himmlischer Duft in seine Nase. Ein kleiner Funke im hintersten Teil seines schwindenden Bewusstseins signalisierte: Deine Lieblingsplätzchen! Anisplätzchen!

Er mobilisierte seine verbliebenen Energien und wuchtete sich schwer atmend aus dem Bett. Sich an der Wand des Schlafzimmers abstützend schlurfte er schnuppernd aus dem Zimmer. Mühsam hangelte er sich am Treppengeländer Stufe um Stufe nach unten ins Erdgeschoss. Am Ende seiner Kräfte angelangt, lehnte er schließlich im Türrahmen und blickte in die Küche.

Hätte er nicht gewusst, dass er sterben würde, hätte er geglaubt, schon im Himmel zu sein. Fein säuberlich auf Backpapier ausgelegt lagen Dutzende seiner geliebten Anisplätzchen auf dem Küchentisch. War er nicht doch schon im Himmel? Oder war es ein letzter Liebesbeweis seiner Frau, mit der er seit über 60 Jahren verheiratet war?

Mit einer allerletzter Anstrengung ließ er sich gegen den Tisch fallen und sank auf die Knie. Seine spröden Lippen teilten sich in freudiger Erwartung. Leicht sabbernd fühlte er schon den wunderbaren Geschmack der Plätzchen auf der Zunge. Seine alte, runzelige Hand zitterte sich mühsam einem Plätzchen am Rande des Tisches entgegen.

Plötzlich klatschte ein Kochlöffel auf seine Finger. "Finger weg", keifte seine Frau, "die sind für die Beerdigung!"

Ich weiß, der ist gemein .. aber trotzdem schön!
Der Lehrer bemüht sich, dem kleinen Bastian beizubringen,
ihn nicht ständig zu duzen:
Du schreibst bis morgen zehn Mal den Satz
"Ich darf meinen Lehrer nicht duzen!"

Am nächsten Morgen überreicht der Junge strahlend seine Strafarbeit.
Warum hast du den Satz denn 20 Mal geschrieben?
fragt der Lehrer:

Ich wollte dir eine kleine Freude machen!
Nimm das Putzen nicht gar so streng!
Denke daran, eine Staubschicht schützt das Holz, das darunter liegt!
Ein Haus wird erst ein Heim, wenn du "ich liebe Dich" auf die Möbel schreiben kannst ...!
Früher spendete ich mindestens 8 Stunden pro Woche alles perfekt sauber zu halten, nur für den Fall "jemand kommt zu Besuch" - schlussendlich jedoch realisierte ich, dass niemand einfach mal vorbei schaut - alle waren damit beschäftigt auszugehen, Fun zu haben und das Leben zu genießen!
Jetzt, wenn Leute zu Besuch kommen?
Ich brauche nicht den Zustand meines Hauses zu erklären...
... sie sind mehr daran interessiert zu hören, was ich so alles gemacht und erlebt habe während ich ausging, Fun hatte und das Leben genoss.
Falls du es noch nicht g emerkt hast:

Das Leben  ist kurz...genieße es!!!!!!
Staube ab .... wenn du musst ....

Doch wäre es nicht besser ein Bild zu malen oder einen Brief zu schreiben, Kekse zu backen und dabei den Löffel abzulecken, einen Samen zu pflanzen, Wäge den Unterschied zwischen Wollen und Müssen ab?!
Staube ab . . . wenn du musst .....
doch da ist nicht viel Zeit übrig um Champagner zu trinken, im Fluss (oder See) zu schwimmen, und Berge zu erklimmen, Musik zu hören und Bücher zu lesen, Freundschaften zu pflegen und das Leben zu genießen!!

Staube ab..... wenn du musst...
aber das Leben findet da draußen statt mit der Sonne in deinen Augen, dem Wind in den Haaren, Einer Schneeflocke .... , den Regentropfen .... - Bedenke, dieser Tag kommt nicht mehr zurück !!

Staube ab ..... wenn du musst ....
aber vergiss nicht, du wirst alt werden und vieles ist womöglich nicht mehr so ein fach .....
Und wenn du gehst, und das muss einmal jeder von uns, wirst auch du Staub
machen!!!
Nicht was du zusammenfegst, sondern was du verstreust .. erzählt, wie du dein Leben gelebt hast"



Eine Studie hat ergeben, dass Ehepaare, die länger als 35 Jahre verheiratet sind, auf ausgefallenen Sex stehen.
Montag ausgefallen ..
Dienstag ausgefallen ..
Mittwoch ausgefallen ..

 

Verfolgungsjagd!

Ein Mann fährt am späten Nachmittag nach Hause, und er

fährt über dem Tempolimit. Plötzlich bemerkt er im
Rückspiegel ein Polizeiauto mit angeschaltetem Blaulicht. "Den
häng ich doch ab!" denkt er sich und tritt aufs Gas. 130, 140, 150,
160, mit 170 km/h rasen die Autos über die Landstrasse. Schließlich,
als sein Tacho die 200 überschreitet, gibt er auf und fährt
rechts an den Straßenrand. Der Polizist kommt aus seinem Auto und geht zu
dem Mann. Er beugt sich zu ihm herunter und sagt: "Hören Sie mal, ich
hatte heute einen wirklich schlechten Tag und ich möchte einfach nach
Hause. Wenn Sie mir eine gute Entschuldigung geben können, lasse ich
Sie weiterfahren."
Der Mann denkt einen Moment nach und sagt
dann: "Vor drei Wochen ist meine Frau mit einem Polizisten durchgebrannt.
Als ich Ihr Auto in meinem Rückspiegel sah, dachte ich, Sie wären
dieser Polizist und wollten versuchen, sie mir zurückzubringen..."
 
Azubi!

Der Meister läßt seinen Azubi für ein paar Stunden alleine in der

Schreinerei. Um zu überprüfen ob er auch alles richtig macht, ruft er den
Lehrling von Unterwegs mit verstellter Stimme an:

Meister: "Guten Tag, ich wollte fragen ob sie auch Astlöcher verkaufen?"

Azubi: "Ja, natürlich. Davon haben wir jede Menge."

Meister: "Gut, dann möchte ich gerne mal 1000 Stück bestellen."

Azubi: "Tut mir leid, das geht im Moment leider nicht."

Meister: "Warum denn?"

Azubi: "Wir exportieren im Moment alles nach Amerika."

Meister: "Nach Amerika ? Was machen denn die damit?"

Azubi: "Die machen daraus die Arschlöcher für Schaukelpferde..."
Was denkt sich eine Frau nach 20 Ehejahren, wenn sie in der Früh in den Spiegel schaut?

"Ha! Das gönn ich ihm!"
Deutschunterricht!

Die Schüler sollen im Deutschunterricht Sätze mit immerhin bilden. Peter kommt als erster dran: "In unserem Garten wachsen große Gurken, eine wog immerhin eineinhalb Kilo!"
Danach Susi: "In unserm Garten wachsen große Kürbisse, einer wog immerhin 50 Kilo!"
Fritzchen steht auf, sagt: "Unsere Nachbarin ist sehr hübsch!" und setzt sich wieder.
Der Lehrer: "Fritzchen, das ist kein Satz mit immerhin!"
Darauf Fritzchen: "Da geht mein Papa immer hin!"
Wie mache ich einen Mann wieder munter?

Drei Freundinnen treffen sich im Kaffeehaus: eine Geliebte, eine Verlobte und eine Ehefrau.

Sie beschließen, in punkto "Privatleben" mal wieder etwas mehr Pfeffer in die Sache zu bringen und einigen sich auf einen "Auftritt" in Lack und Leder.
Als sie sich die Woche darauf wieder im Kaffeehaus treffen, werden die verschiedenen Erlebnisse berichtet:
Die Geliebte erzählt:
"Das Gesicht von ihm hättet ihr sehen sollen, als er in meine Wohnung kam und ich in hohen Lederstiefeln, Lackkorsage und mit Peitsche bewaffnet im Türrahmen lehnte... Was soll ich sagen: er hat mich gleich dann und dort - na ihr wisst schon -, es war eine Wahnsinnsnacht, und wir haben vor, solche Spielchen jetzt öfter mal zu machen!"

Die Verlobte erzählt:
"Bei mir war es auch so ähnlich, mein Schatz war völlig hin und weg, als er mich schwarz beledert und mit Lackstiefeln hin gegossen auf die Couch vorfand, und wir hatten eine wirklich unglaubliche Nacht miteinander. Und stellt euch vor: Er hat mir sogar einen Heiratsantrag gemacht!!!"

Die Ehefrau erzählt:
"Na dann hört euch das mal an: Ich in Lackkleid, High- Heels, Lackhandschuhen und Ledermantel, stark geschminkt und beduftet, mit auftoupierten Haaren, stand mitten im Wohnzimmer, als mein Göttergatte heimkam, sich in der Küche ein Bier holte, den Fernseher einschaltete und die Füße auf den Couchtisch legte. Als er mir schließlich einen Blick zuwandte, sagte er zu mir: 'Na Batman, was gibt's zum Abendessen?"
Das leidige Thema .. Alter!
 
 
Habt ihr euch auch schon einmal dabei erwischt,als ihr nach anderen in eurem Alter geschaut habt und gedacht habt "So alt kann ich nicht aussehen"? Dann wird euch diese kurze Geschichte gefallen.
Als ich zum ersten Termin im Wartezimmer eines neuen Zahnarztes saß, sah ich eine seiner Urkunden, die seinen vollständigen Namen trug.
Plötzlich erinnerte ich mich, dass ein schlanker, fleißiger Junge mit dem gleichen Namen im Gymnasium in meiner Klasse war, vor gut 30 Jahren. Als ich den Arzt dann jedoch sah, verwarf ich sofort jeden diesbezüglichen Gedanken. Dieser glatzköpfige, weißbärtige Mann mit den tiefen Falten im Gesicht war viel zu alt, um in meiner Klasse gewesen zu sein.
Nachdem er meine Zähne untersucht hatte, fragte ich ihn dann doch, ob er das örtliche Gymnasium besucht hätte.
"Ja," antwortete er.
"Wann haben Sie Ihr Abi gemacht?"
"1972, Warum?"
"Sie waren in meiner Klasse," antwortete ich.
Er betrachtete mich ganz aufmerksam aus der Nähe und fragte dann:
"Was haben Sie unterrichtet?
Das Pariser - Nachtleben!

Großvater, Vater und Sohn wollen in Paris das Nachtleben studieren. Am ersten Abend macht sich der Sohn zurecht. Rasiert, parfümiert und frisiert zieht er los. Am anderen Morgen kommt er selig lächelnd wieder ins Hotel und sagt: "Oh, diese Pariser Frauen haben Temperament."


Am nächsten Abend macht sich der Vater auf den Weg. Auch er kommt am nächsten Morgen mit verklärtem Lächeln zurück ins Hotel. "Oh, diese Pariser Frauen, die haben Charme."

Am dritten Abend schließlich versucht der Großvater sein Glück. Die Nacht geht vorbei, er bleibt aus. Der Tag geht vorbei und die folgende Nacht auch. Vater und Sohn machen sich schon Sorgen um Großvater. Doch am Morgen taucht der Alte schließlich auf. Mit strahlendem Gesicht geht er auf die beiden zu und flüstert: "Oh, diese Pariser Frauen, die haben Geduld."
Der Liebhaber!

Eine Frau hatte einen Liebhaber, während ihr Mann bei der Arbeit war. Eines Tages, als sie mit Ihrem Schatz im Bett war, hörte sie zu ihrem großen Schrecken, dass ihr Mann in der Hauseinfahrt sein Auto parkte.

"Du lieber Himmel, das ist mein Mann! Mensch, zieh dich an und verschwinde, raus durchs Fenster! Er kommt heute schon früher zurück!" "Ich kann doch nicht durchs Fenster hinaus", antwortete der Liebhaber panisch," noch dazu wo es regnet"
 

" Wenn mein Mann uns hier zusammen findet, tötet er uns beide! Er hat ein Temperament wie ein Stier und hat auch einen Revolver bei sich! Der Regen ist doch dann das kleinste Problem", ruft die Frau erschrocken.
 
Der Liebhaber gleitet aus dem Bett, ergreift seine Klamotten und springt zum Fenster raus. Während er im strömenden Regen die Strasse hinunter läuft, merkt er gleich, dass er sich mitten im jährlichen Marathonlauf befindet. Er ist von mindestens 300 anderen Läufern umgeben. 
Der Liebhaber gibt sein Bestes, um im selben Takt mit den anderen zu laufen, aber es ist doch nicht so einfach, in Anbetracht dessen, dass er ja vollkommen nackt mit seinen Kleidern unter dem Arm läuft.
 
Eine kleinere Gruppe Jogger betrachtet ihn neugierig, bevor

sie sich ihm entlang seiner Seite nähern. " Joggst Du immer nackt?", fragt einer aus der Gruppe. " Na klar",

antwortet der Liebhaber und versucht seine Atmung auf die Reihe zu bekommen. "Das gibt mir ein außergewöhnliches Gefühl der Freiheit, den Laufwind am ganzen Körper zu spüren."


Ein anderer Jogger fragt: " Joggst Du immer mit Deinen Kleidern unter dem Arm?" " Na klar", antwortet der Liebhaber. " Auf diese Art kann ich mich nach dem Zieleinlauf sofort anziehen, mich in mein Auto setzen und nach Hause fahren!"


Ein dritter Jogger wagt sich noch mehr in seine Nähe und fragt: " Hast Du immer ein Kondom an, wenn Du joggst?"

 " Nein, natürlich nicht, nur wenn es regnet!"

 
 
 
 
Hirnunterschiede!

Angehörige eines Schwerkranken treffen sich im Warteraum vor derIntensivstation eines Krankenhauses,um zu erfahren,wie es um den Patienten steht.
Der behandelnde Arzt tritt zu ihnen und sagt,die einzige Überlebenschance
für den Kranken bestünde darin, eine Gehirntransplantation vorzunehmen.
„Ich mache Sie aber darauf aufmerksam,dass dieses eine riskante OP
von experimentellem Charakter ist.
Außerdem werden nur die Kosten der Operation von der Krankenkasse übernommen, jedoch nicht die, für das Austauschgehirn“,so der Arzt.
Die Angehörigen sehen sich an und fragen: „Und, was kostet so ein Gehirn!“
Der Arzt antwortet wie aus der Pistole geschossen:
„10.000,- € ein männliches,
250,- € ein weibliches .“
" Stille".
Die anwesenden Männer grinsen leicht vor sich hin,vermeiden dabei aber den direkten Augenkontakt mit den Frauen.
Einer der Männer kann sich nicht länger beherrschen und platzt heraus: „ Für den enormen Preisunterschied gibt es doch sicher eine Begründung, oder??“
Angesichts so viel kindlicher Unschuld kann auch der Arzt sich ein Lachen nicht mehr verkneifen.
„ Natürlich!
Das ist das normale Preisgefälle zwischen
„noch nie benutzt“
und „häufig gebraucht“ ...

Fritzchen hat Ärger in der Schule!
 
 Die Lehrerin fragt die Schüler: "Was ist ein Steinbutt?"
Fritzchen antwortet: "Ein ganz flacher Fisch."
Lehrerin: "Und warum ist der denn so flach?"
Fritzchen: "Weil er Sex mit einem Wal hatte."
Empört geht die Lehrerin mit Fritzchen zum Direktor, und erzählt ihm die ganze Geschichte. Da fragt der Direktor: "Wieso machst du solchen Mist?"
Fritzchen: "Ich kann auch nichts dafür, wenn die Lehrerin so dumme Fragen stellt, sie hätte besser gefragt warum der Frosch so große Augen hat."
Direktor: "Warum hat der denn so große Augen?"
Fritzchen: "Na, der hat das Ganze doch gesehen!"
Ein Paar, das schon etwas länger miteinander verheiratet ist, geht zu Bett.
Gerade am Einschlafen bemerkt die Frau, dass sich ihr Mann in ungewohnt zärtlicher Weise nähert.
Zuerst streicht er über ihren Nacken, dann entlang ihrer Schultern, dem Rücken, entlang bis zu ihren Hüften.
Anschließend berührt er ganz leicht ihre Brüste, lässt seine Hand über ihren Bauch gleiten und umschmiegt dann nochmals ihre Hüften.
Dann gleitet seine Hand an der Außenseite ihres rechten Beines entlang bis zu ihrem Knöchel, um anschließend an der Innenseite ihres Beines hinaufzustreichen.
Anschließend am anderen Bein genau das gleiche.
Die Frau, mittlerweile schon ziemlich erregt, stöhnt leise auf und versucht es sich etwas bequemer zu machen.
In diesem Moment unterbricht ihr Mann abrupt und dreht sich auf die andere Seite des Bettes. "Warum hörst Du schon auf, mein Schatz?" flüstert sie irritiert.
Er, ebenfalls flüsternd: "Ich habe die Fernbedienung gefunden!"

 «Ich will nie ins Altersheim!»

 

 Wenn ich einmal alt und klapprig sein sollte, werde ich bestimmt nicht ins Altersheim gehen, sondern auf ein Kreuzfahrtschiff. Die Gründe zu diesem Entschluss hat mir die deutsche Gesundheitsministerin Ulla Schmidt mit folgender Äusserung geliefert:
 

«Die durchschnittlichen Kosten für ein Altersheim betragen 200.– € pro Tag!»

 Da habe ich eine Reservierung für das Kreuzfahrtschiff «Aida» geprüft: Dort müsste ich für eine Langzeitreise als RentnerIn einen Pauschalpreis von 135.–€ pro Tag zahlen (kein Witz!).
 Nach Adam Riese blieben mir dann jeden Tag 65.–€ übrig.
 

Und das bei folgenden Leistungen:

 1. Ich habe freie Wahl aus mindestens 10 Mahlzeiten, wenn ich eines der Bordrestaurants heimsuche oder mir das Essen vom Room-Service in die Kabine bringen lasse.
 Das heißt mit anderen Worten, ich kann nach Lust und Laune jeden Tag im Bett frühstücken.

2. Die «Aida» bietet mir drei Swimmingpools, einen Fitnessraum, die freie Benutzung von

Waschmaschine und Trockner und jeden Abend mehrere Shows zur Unterhaltung.

3. Auf dem Schiff erhalte ich kostenlos Zahnpasta, Rasiercreme, Seife, Shampoo, Zeitungen.

 4. Das Personal behandelt mich wie einen Kunden, nicht wie einen Patienten:

    Für 15.–€ Extra-Trinkgeld pro Tag lesen mir die Stewards jeden Wunsch von den Augen ab.
5. Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Leute kennen.

 6. Fernseher defekt? Glühbirne kaputt? Die Bettmatratze zu hart oder zu weich? Kein Problem:

    Das Personal wechselt alles kostenlos aus und bedankt sich für mein Verständnis.
7. Frische Bettwäsche und Handtücher jeden Tag sind selbstverständlich.

    Und ich muss nicht erst danach fragen.
Wenn ich im Altersheim falle und mir eine Rippe breche, bringt man mich ins Krankenhaus. Dort muss ich – gemäss Krankenkassenreform – täglich einen grossen Betrag draufzahlen.

 Auf der «Aida» bekomme ich in diesem Fall für den Rest der Reise eine Suite und werde vom Bordarzt kostenlos behandelt.

9. Bisher habe ich noch nie davon gehört, dass zahlende Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes vom Personal bedrängt oder gar misshandelt worden wären. Im Pflegeheim ist das nicht so sicher.

 

Und jetzt das Beste:

 Mit der «Aida» kann ich nach Südamerika, Afrika, Australien, Japan, Asien reisen, wohin auch immer ich möchte. Sucht mich deshalb in Zukunft nicht im Altersheim, sondern «just call shore to ship»!  –  Die «Aida» kostet mich nicht nur täglich 50.–€ weniger als das Altersheim, hier muss ich auch nicht mehr für meine Beerdigung sparen. Deshalb mein letzter Wunsch: Werft mich einfach über die Reling. Das ist nämlich auch kostenlos.
 PS. Falls andere schlaue Rentner/Innen mitmachen, besetzen wir einfach das ganze Schiff…
 
Der Lehrling!

Ein Kunde kommt in einen Frankfurter - Lebensmittelladen und bestellt beim jungen Angestellten einen halben Kopf Salat. Darauf der Junge:" weiß nicht, ob wir halbe Salate verkaufen. Ich geh mal nach hinten und frage den Chef:
Hinten im Laden, Hey Chef, da draußen ist irgend so ein Arschloch und möchte einen halben Kopf Salat kaufen.!
" Da bemerkt er, dass der Kunde direkt hinter ihm steht ...Der Junge ergänzt: " und dieser edle Herr hier, möchte die andere Hälfte haben!
Der Chef willigt ein, der Kunde bezahlt und verlässt den Laden. Danach der Chef zum Jungen: Hey, das war jetzt aber wirklich schlagfertig von Dir! Da bin ich schwer beeindruckt, woher kommst Du eigentlich?
"Aus Offenbach, Meister!"
Aha! Und weshalb bist Du von dort weggegangen, das ist doch eine schöne Stadt, oder?
Tja, Chef, dort gibt es nur Nutten und Fußballspieler!
Tatsächlich? meine Frau kommt nämlich auch aus Offenbach!
Oh, das ist aber interessant - in welchem Verein hat sie denn Fußball gespielt???

 

 

Die arme Sau!

Ein Bauer kaufte sich ein Pferd. Nach einem Monat wurde das  Pferd krank.
Der Bauer holte einen Tierarzt. Dieser untersuchte das Tier und meinte: "Das Pferd hat sich mit einem gefährlichen Virus infiziert. Hier die Medizin, die Sie ihm 3 Tage lang verabreichen sollen. Danach komme ich und untersuche es noch mal. Wenn das Pferd immer noch krank ist, müssen wir das Tier einschläfern."

Dieses Gespräch hat eine Sau mitgehört, die im gleichen Stall wohnte.Nach dem ersten Tag war das Pferd immer noch krank. Die Sau kam zu ihm und meinte: "Mein Freund, bemühe Dich, steh auf!"...
Am zweiten Tag das Gleiche - die Sau hat versucht, das kranke Pferd zu überzeugen: "Komm, steh auf, sonst musst du sterben!".
Am dritten Tag wurde die Medizin erneut verabreicht, jedoch wieder erfolglos. Der Tierarzt meinte dann: "Wir haben keine Wahl, das Pferd muss eingeschläfert werden, sonst infizieren sich noch andere Tiere"...

Die Sau hat alles gehört, rannte zum Pferd und schrie: "Komm doch, steh auf, der Tierarzt ist da, jetzt oder nie!!!". Plötzlich stand das Pferd auf und lief aus dem Stall. Der Bauer war außer sich vor Freude: "Was für ein Wunder! Das müssen wir feiern!
Lass uns die Sau schlachten und heute ein Grillfest veranstalten!"
Die Beichte!
Ein alter Italiener bittet seinen Priester, ihm die Beichte abzunehmen.
Er berichtet: "Vater, während des 2. Weltkrieges klopfte eine fremde Frau an meine Tür und bat mich, sie auf meinem Dachboden vor den Deutschen zu verstecken."
Der Priester sagt: "Das war wundervoll von dir, und dafür brauchst du nicht zu beichten."
Der Mann erklärt verlegen: "Naja, es ist halt so, Vater, ich war schwach und verlangte von ihr, sich mit Sex erkenntlich zu zeigen."
Der Priester meint großmütig: "Oh, ihr wart beide in großer Gefahr und hättet beide schrecklich leiden müssen, wenn die Deutschen sie gefunden hätten. Gott, in seiner Weisheit und seiner Rücksicht wird Gutes und Schlechte abwägen und gnädig urteilen. Es sei dir vergeben."
Der Mann atmet auf. "Danke, Vater. Das erleichtert mich wirklich sehr. Ich habe nur noch eine Frage: Soll ich ihr jetzt sagen, dass der Krieg vorbei ist?"
 Eine junge Brünette geht zum Arzt und  sagt:

"Herr Doktor, überall, wo ich meinen Körper berühre, schmerzt er."
"Unmöglich", meint der Doktor. Da nimmt die Brünette ihren Finger und drückt ihn gegen ihren Ellbogen und schreit vor Schmerz auf.
Sie drückt ihn gegen das Knie und schreit wiederum wie verrückt, dann drückt sie ihn gegen ihren Bauch und schreit ebenfalls.
Darauf sagt der Doktor: "Sie sind nicht wirklich brünett, sie sind blond, oder?"

"Ja, ich bin in Wirklichkeit blond", antwortet sie.

"Das dachte ich mir", meint der Arzt,
"Ihr Finger ist nämlich gebrochen."
Klingelt ein Schornsteinfeger an einer Tür,
eine alte Oma mit einem langen schwarzen Kleid öffnet.
Sie mustert den Schornsteinfeger und zieht dann etwas ihren Ausschnitt herunter.
Auf ihrer runzligen Brust hat sie einen Frosch tätowiert und sagt:
" Wenn du errätst, was das für ein Tierist, dann darfst du mit mir ins Bett."
Der Schornsteinfeger: " Das ist ein Elefant!"
Die Oma: " Naja, das können wir gerade noch so gelten lassen".
Wie versucht eine Blondine einen Vogel umzubringen?
Sie wirft ihn vom Balkon!


Die Mutter kommt vom Einkauf nach Hause und hört ein seltsames, surrendes Geräusch aus dem Zimmer ihrer Tochter.
Als sie die Tür öffnet, entdeckt sie, wie sich ihre 29jährige Tochter mit einem Vibrator selbst befriedigt. Entsetzt fragt sie: ' Was hat das zubedeuten?' Die Tochter antwortet: 'Mama, ich bin 29, und schau mich an - ich bin potthässlich. Ich werde niemals einen Mann heiraten, darum ist dieses Ding hier mein Ehemann.'

Die Mutter verlässt kopfschüttelnd und sprachlos das Zimmer. Am nächsten Tag betritt der Vater das Zimmer und entdeckt seine Tochter bei der Selbstbefriedigung mit ihrem Vibrator. 'Zum Teufel, was machst Du da?'
fragt er entsetzt. ' Das habe ich gestern schon Mama erzählt. Ich bin 29 und potthässlich. Ich werde niemals einen Mann bekommen, und das hier ist so gut wie ein Mann.' Der Vater verlässt wortlos und kopfschüttelnd das
Zimmer.
Am nächsten Tag findet die Mutter ihren Mann vor dem Fernseher. In der einen Hand hält er ein Bier, und in der anderen den Vibrator seiner Tochter.
Die Frau ruft entsetzt: 'Um Gottes willen, was machst Du da?' Ihr Mann: 'Wonach sieht es wohl aus? Ich trinke ein Bier und schaue mir ein Fussballspiel mit meinem Schwiegersohn an!'

 

 
 
Ein Autofahrer wird von der Polizei angehalten.
Der Polizist sagt: "Guten Tag, ich habe sie gerade mit 170 km/h gemessen, obwohl nur 120 erlaubt sind!".
Der Fahrer erwidert: "Herr Wachtmeister, dass kann gar nicht sein, ich hatte den Tempomat die ganze Zeit auf 120 km/h eingestellt. Vielleicht muss ihr Radargerät neu kalibriert werden!?"
Die Frau auf dem Beifahrersitz blickt von ihrer Zeitung auf und
sagt: "Schatz, wie soll das denn gehen? Unser Auto hat doch gar kein Tempomat..."
Der Polizist schreibt den Strafzettel weiter und der Mann blickt zu seiner Frau und murmelt: "Kannst du nicht einmal deinen Mund halten?
Sie blickt ihn nur vorwurfsvoll an und meint: "Du solltest dankbar sein, dass dein Radarwarner dich wenigstens ein bißchen runtergebremst hat bevor du gemessen wurdest!"
Der Polizist schreibt direkt den zweiten Strafzettel wegen Besitz eines nicht erlaubten Radarwarngeräts, und der Mann blickt seine Frau ärgerlich an und knurrt: "Verdammt, halt endlich deinen Mund!"
Als der Polizist dem Fahrer die beiden Strafzettel in die Hand drückt bemerkt er noch: "Ach, und ich sehe gerade, dass sie auch nicht angeschnallt sind. Das macht dann noch mal 30 Euro Bußgeld!"
Der Fahrer entschuldigt sich: "Herr Wachtmeister, ich habe mich nachdem sie mich angehalten haben, abgeschnallt, um meinen Führerschein aus der Gesäßtasche zu holen."
Schon wieder unterbricht ihn die Frau und sagt: "Schatz, lüg doch den Polizist nicht an, du bist beim Fahren nie angeschnallt!"
Während der Polizist das dritte Knöllchen schreibt, brüllt der Fahrer seine Frau an: "Herrgott, halt endlich deine Klappe!"
Der Polizist blickt die Frau an und fragt: "Redet Ihr Mann immer so mit Ihnen?"
Die Frau lächelt nur und sagt...
"Nein, nur wenn er betrunken ist "
 In der Wüste
 
 
 
Sagt ein Mann zum anderen:"Neulich war ich in der Wüste. Da kommt mir plötzlich ein Löwe entgegen. Ich renn los. Auf eine Palme zu, der Löwe rutscht aus. Ich renn weiter, der Löwe rutscht aus. Da bin ich nur noch einen Meter von der Palme entfernt, der Löwe rutscht aus. Und dann war ich Gott sei Dank endlich auf der Palme."

"Das ist ja toll", sagt der Andere. "Also wenn mir des passiert wäre, ich hätte mich angeschissen."

"Ja auf was glaubst du, ist der Löwe wohl ausgerutscht?"
 
 
 

 

 
Verkehrskontrolle!

Gestern bin ich bei einer Verkehrskontrolle angehalten worden, der Polizist sagt:


"Fahrzeugpapiere und aussteigen,
ich denke, Sie sind betrunken!"
Ich: "Ich versichere Ihnen, ich habe
nichts getrunken!"
Polizist: "Ok, machen wir einen
kleinen Test! Stellen Sie sich vor: "Sie
fahren im Dunkeln auf einer Strasse, da
kommen Ihnen zwei Lichter entgegen. Was ist das?"
Ich: "Ein Auto."
Polizist: "Na klar! Aber welches? Ein
Mercedes, ein Audi oder ein BMW?"
Ich: "Keine Ahnung!"
Polizist: "Also doch betrunken."
Ich: "Unter Garantie nicht!"
Polizist: "Okay, noch ein Test:
Stellen Sie sich vor: Sie fahren im
Dunkeln auf einer Strasse, da kommt Ihnen ein
Licht entgegen, was ist das?"
Ich: "Ein Motorrad!"
Polizist: "Na klar! Aber welches? Eine
Honda, eine Kawasaki oder eine Harley?"
Ich: "Keine Ahnung!"
Polizist: "Wie ich sagte: betrunken!"
Ich wurde langsam etwas sauer, deshalb
wollte ich mal eine Gegenprobe machen:
 "So..... Gegenfrage:
Es teht eine Frau am Strassenrand. Sie trägt
einen Mini, Netzstrümpfe und hochhackige
Schuhe. Was ist das?"
Polizist: "Na, klar. Eine Nutte."
Ich: "Ja klar, aber welche? Ihre
Tochter, ihre Frau oder ihre Mutter?"
Seitdem habe ich keinen Führerschein mehr...

 

Berühmte Männer!

Dagobert liest seiner Frau aus der Morgenzeitung vor:
"Alle berühmten Männer hatten unbedeutende Väter."
"Das sage ich doch immer - unser Sohn hat alle Chancen."
 
Der Kranke
 
 
 
Ein Mann liegt im Koma, aus dem er ab und zu erwacht. Seine Frau ist Tag und Nacht an seinem Krankenbett.
Eines Tages, als er wieder einmal bei Bewußtsein ist, flüstert er ihr zu:

"In all den schlimmen Zeiten warst du stets an meiner Seite.
Als ich entlassen wurde, warst du für mich da.
Als mein Geschäft pleite ging, hast du mich unterstützt.
Als wir das Haus verloren haben, hieltest du zu mir.
Als es mit meiner Gesundheit abwärts ging, warst du stets in meiner Nähe."
"Weißt du was?"
Die Augen seiner Frau füllen sich mit Tränen der Rührung.
"Was denn, mein Liebling?", hauchte sie.
"Ich glaube, du bringst mir nur Pech ..."
Späte Belohnung
 

 

 
"Wenn das mit Ihrem Mann wirklich so schlimm ist, dann reichen wir am besten gleich die Scheidung ein", sagt der Anwalt zu seiner Mandantin.

"Also das kommt überhaupt nicht in Frage!", protestiert die Ehefrau.

"Zwanzig Jahre lang habe ich ihn ertragen, jetzt will ich ihn auch nicht mehr glücklich machen!"
Die Zugfahrt.....

Eine Gruppe von Frauen und eine Gruppe von Männern fahren mit dem Zug zu einer Tagung. Jeder Mann besitzt eine Fahrkarte.
Die ganze Gruppe der Frauen hat aber nur eine einzige Karte gelöst. Die Männern schütteln darüber nur den Kopf und freuen sich insgeheim darauf, dass die arroganten Frauen mal eins auf die Mütze bekommen.
Plötzlich ruft eine der Frauen: "Der Schaffner kommt!" Daraufhin springen alle Frauen auf und zwängen sich in eine Toilette. Der Schaffner kontrolliert die Männer. Als er sieht, dass das WC besetzt ist, klopft er an die Tür: "Die Fahrkarte bitte!" Eine der Frauen schiebt die Fahrkarte unter der Tür durch, der Schaffner zieht zufrieden ab.
Auf der Rückfahrt beschließen die Männer, den selben Trick anzuwenden. Sie kaufen nur eine Karte für die ganze Gruppe und sind sehr verwundert, als sie merken, dass die Frauen diesmal überhaupt keine Fahrkarte haben.
Nach einiger Zeit ruft wieder eine der Frauen: "Der Schaffner kommt!" Sofort stürzen die Männer in eine der Toiletten und schließen sich ein.
Die Frauen machen sich etwas gemächlicher auf den Weg zum anderen WC. Bevor die letzte Frau die Toilette betritt, klopft sie bei den Männern an: "Die Fahrkarte bitte!"
Und die Moral von der Geschichte? Männer wenden zwar gern die Methoden der Frauen an. Aber sie verstehen sie nicht wirklich!
Im Gericht!
Rechtsanwälte sollten niemals einer Großmutter eine
Frage stellen, wenn sie nicht auf ungewöhnliche
Antworten vorbereitet sind.

In einem Gericht einer kleinen Stadt in den Südstaaten
der USA rief der Anwalt des Klägers die erste Zeugin in
den Zeugenstand. Eine ältere, großmütterliche Frau.

Er ging auf sie zu und fragte sie: "Mrs. Jones,
kennen Sie mich?" Sie antwortete: "Ja, ich
kenne Sie, Mr. Williams. Ich kenne Sie seit Sie ein
kleiner Junge waren und offen gesagt, Sie haben mich
sehr enttäuscht. Sie lügen, Sie betrügen Ihre Frau, Sie
manipulieren die Leute und reden schlecht über sie
hinter deren Rücken. Sie glauben, Sie sind ein
bedeutender Mann, dabei haben Sie gerade mal so viel
Verstand, um ein paar Blatt Papier zu bewegen. Ja, ich
kenne Sie."

Der Rechtsanwalt war sprachlos und wußte nicht, was er
tun sollte, ging ein paar Schritte im Gerichtssaal hin
und her und fragte die Zeugin dann: "Mrs. Jones,
kennen Sie den Anwalt der Verteidigung?"

Sie antwortete: "Ja, ich kenne Mr. Bradley seit er
ein junger Mann war. Er ist faul, tut immer fromm,
dabei hat er ein Alkoholproblem. Er kann mit niemandem
einen normalen Umgang pflegen und seine Anwalts-Kanzlei
ist die schlechteste in der ganzen Provinz. Nicht zu
vergessen, er betrügt seine Frau mit drei anderen
Frauen, eine davon ist Ihre. Ja ich kenne ihn."

Daraufhin rief der Richter die beiden Anwälte zu sich
an den Richtertisch und sagte leise zu ihnen:
"Wenn einer von euch beiden Idioten die Frau jetzt
fragt, ob sie mich kennt, schicke ich euch beide auf
den elektrischen Stuhl!"
Des Rätsel - Lösung!

Steige vom Kinderkarusell ab und trinke nächstens weniger Glühwein!

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com